Du bist nicht angemeldet.

>>> Herzlich Willkommen bei den W124-Freunden <<<
Du bist nicht angemeldet!
Sollte dies Dein erster Besuch bei uns sein, benutze bitte die Hilfe des Forums. Hier wird Dir die Bedienung ausführlich erklärt.
Um alle Funktionen des Forums uneingeschränkt nutzen zu können, mußt Du Dich Registrieren. Die Anmeldung ist unverbindlich und kostenlos!
Solltest Du bereits registiert sein, kannst Du Dich hier anmelden.

freakimkaefig

Junior Mitglied

  • »freakimkaefig« ist männlich
  • »freakimkaefig« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 70563 - Stuttgart

Fahrzeugtyp: W124 - 230E

  • Nachricht senden

76

Montag, 25. November 2019, 22:12

Gehe der Sache mit dem fehlenden Strom am EHS nach. Eventuell kannst Du Dir auch mal ein MSG ausleihen bzw. dein MSG in einem anderen M102 testen. Die Tatsache, das ein Tastverhältnis ausgegeben wird, deutet ja darauf hin, dass das MSG Versorgungsspannung hat.
Okay, ich werde der Sache mit dem fehlenden Strom am EHS mal weiter nachgehen.
Mal schaun, wo ich ein Leih-MSG herbekomme.


Neben Falschluft und ÜSR , was einfach abgestellt oder getauscht gehört, benötigst du unbedingt den richtigen Schaltplan.
Gerade im Bereich der Sensoren und Verknüpfung hat sich immer wieder mal was geändert.
Einfach mal davon ausgehen, dass da einiges bereits improvisiert oder falsch getauscht wurde.
Steuergeräte, Relais und Kabelfarben mal prüfen schadet nicht.
Die Sensoren mögen schon in Ordnung sein. Nutzt halt nichts, wenn sie an die falschen Stellen melden.
Ich bin mittlerweile Besitzer einer Ausgabe von Etzolds' So wirds gemacht für den W124. Da ist auch ein Schaltplan für den 230E mit dabei, der allerdings aufgrund des sehr kleinen Ausdrucks gerade was die Pin-Nummern angeht manchmal ziemlich unleserlich ist. Deshalb frage ich hier ab und zu mal nach den korrekten Pins ;)


Ansonsten bin ich aktuell dran den gesamten Kabelbaum auf Durchgang zu prüfen.
Prüfung auf Leitungsunterbrechung zum Stecker KE:
- EHS ok
- Leerlaufsteller ok
- Temperaturfühler Ansaugluft ok
- Drosselklappenstecker ok
- Potentiometer Stauscheibe ok
- Temperaturfühler Kühlmittel (Prüfung steht noch aus)
- Kaltstartventil (Prüfung steht noch aus)
Da werde ich zusätzlich mal die Masseprüfung und die Leitungsfarben mit auf den Zettel nehmen.


Wie schon gesagt bin ich noch ein echter Laie und auf eure echt hilfreichen Tipps angewiesen :thumbsup:

Heinrich

Foren Profi

  • »Heinrich« ist männlich

Wohnort: Mittelhessen

Fahrzeugtyp: W124 200 10/89. 230T 3/89.

  • Nachricht senden

77

Montag, 25. November 2019, 23:11

Ansauglufttemperaturfühler hat Durchgang zum Stecker MSG. Masseschluss auch gemessen ?
Wenn das Kärrnche mal läuft, warmfahren, ausmachen, MSG abstecken und wieder starten. Wie verhält der Motor sich dann?
Gruß
Heinrich

"Die unbequemste Art des Fortbewegens ist das Insichgehen" (Karl Rahner)

freakimkaefig

Junior Mitglied

  • »freakimkaefig« ist männlich
  • »freakimkaefig« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 70563 - Stuttgart

Fahrzeugtyp: W124 - 230E

  • Nachricht senden

78

Dienstag, 10. Dezember 2019, 17:28

Sorry für die späte Rückmeldung. Ich bin leider in letzter Zeit zu nichts gekommen.

Wenn das Kärrnche mal läuft, warmfahren, ausmachen, MSG abstecken und wieder starten. Wie verhält der Motor sich dann?
Bei abgestecktem MSG verhält sich der Motor im warmen Zustand wenig beeindruckt. Läuft prinzipiell wie immer.


Obwohl ich weiß, dass ein Teileweitwurf meistens keine Probleme löst, habe ich trotzdem bei MB ein neues KPR und ÜSR bestellt (Ist es korrekt, dass das ÜSR 2015403245 durch 2015403745 und das KPR 0025452105 durch 0035452005 ersetzt werden?) und auch bereits verbaut. Den Kaltstart kann ich erst morgen wieder überprüfen. Ich habe allerdings nochmal das Tastverhältnis an X11 gemessen. Leider keine Änderung, er zeigt weiterhin feste 79,3%.

Ebenfalls bestellt ist ein gebrauchtes MSG (gibt es ja nicht mehr neu), da warte ich aber noch auf die Lieferung.
Und auch der Benzinfilter hat seine Lebenszeit überschritten und wird zwischen Weihnachten und Silvester erneuert.

freakimkaefig

Junior Mitglied

  • »freakimkaefig« ist männlich
  • »freakimkaefig« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 70563 - Stuttgart

Fahrzeugtyp: W124 - 230E

  • Nachricht senden

79

Mittwoch, 11. Dezember 2019, 21:22

Hier mein Update zu den neuen Relais (ÜSR + KPR): Der Motor geht bei den ersten paar Startversuchen weiterhin aus.

ABER: Beim Startvorgang steigt die Drehzahl deutlich höher an (auf ca. 1200-1300 U/min). Und wenn der Motor dann mal anbleibt, beginnt er bis zu einer Kühlwassertemperatur von ca. 45-50°C im Leerlauf an zu sägen. Die Drehzahl pendelt dabei zwischen 550 und 1200 U/min. Ist der Motor mal einigermaßen warm hält er die Drehzahl im Leerlauf ohne Probleme.

Heinrich

Foren Profi

  • »Heinrich« ist männlich

Wohnort: Mittelhessen

Fahrzeugtyp: W124 200 10/89. 230T 3/89.

  • Nachricht senden

80

Mittwoch, 11. Dezember 2019, 21:48

Tastverhältnis jetzt?
Gruß
Heinrich

"Die unbequemste Art des Fortbewegens ist das Insichgehen" (Karl Rahner)

freakimkaefig

Junior Mitglied

  • »freakimkaefig« ist männlich
  • »freakimkaefig« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 70563 - Stuttgart

Fahrzeugtyp: W124 - 230E

  • Nachricht senden

81

Mittwoch, 11. Dezember 2019, 21:49

Leider keine Änderung, er zeigt weiterhin feste 79,3%.

Wenn ich am Wochenende dazu komme werde ich nochmal Strom am EHS messen und dann mal weiter schauen.

Heinrich

Foren Profi

  • »Heinrich« ist männlich

Wohnort: Mittelhessen

Fahrzeugtyp: W124 200 10/89. 230T 3/89.

  • Nachricht senden

82

Mittwoch, 11. Dezember 2019, 22:06

Also Zündung an 70%.
Warm, laufender Motor 79,3%. wenn es net der Fühler oder dessen Verbindung zum MSG ist, dann MSG selbst.

"- Temperaturfühler Kühlmittel (Prüfung steht noch aus)
- Kaltstartventil (Prüfung steht noch aus) "

Na dann.
Gruß
Heinrich

"Die unbequemste Art des Fortbewegens ist das Insichgehen" (Karl Rahner)

Progger

Moderator

  • »Progger« ist männlich

Wohnort: bei S04

Fahrzeugtyp: 280 T

  • Nachricht senden

83

Donnerstag, 12. Dezember 2019, 13:16

Zieh mal über Nacht das Motorsteuergerät ab (Stromlos machen)


freakimkaefig

Junior Mitglied

  • »freakimkaefig« ist männlich
  • »freakimkaefig« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 70563 - Stuttgart

Fahrzeugtyp: W124 - 230E

  • Nachricht senden

84

Samstag, 14. Dezember 2019, 20:01

Ich habe heute mal das "neue" Motorsteuergerät ausprobiert. Leider ohne Änderung am Startverhalten. Am EHS habe ich weiterhin keinen Strom, weder bei Zündung noch im Motorlauf. Das Steuergerät darf dann eben im Kofferraum mitfahren ;)

"- Temperaturfühler Kühlmittel (Prüfung steht noch aus)
- Kaltstartventil (Prüfung steht noch aus) "
Leitungsunterbrechung zum KE-Stecker habe ich heute nochmal alles mir bekannte geprüft (die Nummern sind die Pins am KE-Stecker):
  • 1 = 87E am ÜSR
  • 3 = Pin 1 am Leerlaufsteller (sollte nach Schaltplan Pin 2 sein? 8| )
  • 5 = Drosselklappenschalter Pin 3
  • 7 = Stauscheiben Poti Pin 1
  • 10 = EHS Pin 2
  • 11 = Temp.-Fühler Ansaugluft
  • 12 = EHS Pin 1
  • 13 = Drosselklappenschalter Pin 1
  • 17 = Stauscheiben Poti Pin 2
  • 18 = Stauscheiben Poti Pin 3
  • 21 = Temp.-Fühler Kühlmittel (der vordere vom 2-poligen)
  • 23 = X11 Pin 3
  • 24 = Mikroschalter Schubabschaltung

Zusätzlich habe ich das Kaltstartventil mal ausgebaut. Spritzt beim Anlassen bei kaltem Motor ganz schön.
Was mir bzgl. Leerlaufsteller noch aufgefallen ist, wenn ich den bei laufendem Motor abziehe passiert erstmal gar nichts. Wenn ich den Stecker wieder draufstecke, geht die Drehzahl mal kurz merklich nach oben.
Also Zündung an 70%.
Warm, laufender Motor 79,3%. wenn es net der Fühler oder dessen Verbindung zum MSG ist, dann MSG selbst.
Genau, Tastverhältnis zeigt bei warmem Motor feste 79,3%. Wenn ich den Fühler für die Ansaugluft allerdings abziehe, geht das Tastverhältnis minimal nach unten auf 78,1%.
Es ist natürlich möglich, dass auch das "neue" MSG defekt ist, halte ich allerdings auch für unwahrscheinlich. Habe es bei einem Händler als funktionstüchtig gekauft. Wenn es seinen Dienst nicht verrichten würde, hätte er es ja sofort wieder auf dem Ladentisch.

Zieh mal über Nacht das Motorsteuergerät ab (Stromlos machen)
Werde ich mal versuchen. Was ist denn der Hintergrund?

mawi2006

Super User

  • »mawi2006« ist männlich

Wohnort: 10369 - Berlin

Fahrzeugtyp: W124 260E Bj. 90 / C124 300CE Bj. 92

  • Nachricht senden

85

Samstag, 14. Dezember 2019, 21:22

Soll wohl einen Rest bewirken, macht beim M103 aber keinen Sinn, weil es keine Lernwerte gibt.

Kein Strom am EHS darf nunmal nicht sein, in diesem Stromkreis muss doch was faul sein. Wenn man bei gestecktem EHS pin 10 gegen Pin 12 im Stecker des MSG misst, sollte auch ~20 Ohm zu messen sein. Buchsen des Steckers genau betrachten, dass da ganz sicher Kontakt zu den Pins des MSG besteht.

freakimkaefig

Junior Mitglied

  • »freakimkaefig« ist männlich
  • »freakimkaefig« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 70563 - Stuttgart

Fahrzeugtyp: W124 - 230E

  • Nachricht senden

86

Sonntag, 15. Dezember 2019, 18:06

Kein Strom am EHS darf nunmal nicht sein, in diesem Stromkreis muss doch was faul sein. Wenn man bei gestecktem EHS pin 10 gegen Pin 12 im Stecker des MSG misst, sollte auch ~20 Ohm zu messen sein. Buchsen des Steckers genau betrachten, dass da ganz sicher Kontakt zu den Pins des MSG besteht.
Widerstand zwischen Pin 10 und 12 am KE-Stecker liegt bei 18,4 Ohm. Die Buchsen im Stecker sehen bis auf den Pin 1 einwandfrei aus. Pin 1 sieht etwas "ausgeleihert" aus.
Könnte hier vielleicht auch das Problem sein? Kann man das irgendwie prüfen, ob der Pin 1 Kontakt zum MSG hat (über das ÜSR?)? Ein neuer Kabelbaum ist mir glaub ich zu teuer um ihn auf Verdacht zu tauschen :wacko:

Soll wohl einen Rest bewirken, macht beim M103 aber keinen Sinn, weil es keine Lernwerte gibt.
Okay, ist zwar ein M102. Macht da aber vermutlich auch keinen Sinn.

mawi2006

Super User

  • »mawi2006« ist männlich

Wohnort: 10369 - Berlin

Fahrzeugtyp: W124 260E Bj. 90 / C124 300CE Bj. 92

  • Nachricht senden

87

Sonntag, 15. Dezember 2019, 19:49

Ups, sollte Reset heißen.
M102 hat auch keine Lernwerte, im Gegensatz zum M103 aber je nach Baujahr einen Fehlerspeicher.

freakimkaefig

Junior Mitglied

  • »freakimkaefig« ist männlich
  • »freakimkaefig« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 70563 - Stuttgart

Fahrzeugtyp: W124 - 230E

  • Nachricht senden

88

Sonntag, 15. Dezember 2019, 20:05

M102 hat auch keine Lernwerte, im Gegensatz zum M103 aber je nach Baujahr einen Fehlerspeicher.
Ist ein 1988er. Der hat auch die längliche Diagnosekupplung (X11/4) auf der Beifahrerseite nicht. Daher gehe ich davon aus, dass auch kein Fehlerspeicher drin ist.

Wie kann ich dann dem fehlenden Strom am EHS weiter auf die Spur kommen? Jemand eine Idee?
Oder soll ich direkt mal das EHS tauschen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »freakimkaefig« (15. Dezember 2019, 20:15)


Heinrich

Foren Profi

  • »Heinrich« ist männlich

Wohnort: Mittelhessen

Fahrzeugtyp: W124 200 10/89. 230T 3/89.

  • Nachricht senden

89

Sonntag, 15. Dezember 2019, 21:35

Das EHS generiert ja keinen Strom. Liegt da denn irgendeine Spannung an?
Bin, was das EHS angeht, auch unerfahren, aber wo Strom fließt sollte auch Spannung sein. Also am Stecker üblicherweise.
Und wenn das EHS hinüber ist kann dir das Meßgerät nix mehr anzeigen weil in Reihe eingeschleift. Spannung am Stecker sollte aber da sein.

Vielleicht habe ich da einen Denkfehler, ich bin gespannt.
Gruß
Heinrich

"Die unbequemste Art des Fortbewegens ist das Insichgehen" (Karl Rahner)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Heinrich« (15. Dezember 2019, 21:49)


mawi2006

Super User

  • »mawi2006« ist männlich

Wohnort: 10369 - Berlin

Fahrzeugtyp: W124 260E Bj. 90 / C124 300CE Bj. 92

  • Nachricht senden

90

Montag, 16. Dezember 2019, 00:07

Man könnte natürlich das MSG Gehäuse abschrauben und schauen, ob die Pins an der Leiterplatte Durchgang zuim Stecker haben, also Stecker drauf und an der Platine die 18,4 Ohm nochmal nachvollziehen. Wäre aber schon ein sehr seltener Fehler.

Normal hätte ich ja auch auf ÜSR/fehlerhafte Spannungsversorgung des MSG getippt, aber wenn das MSG ein Diagnosesignal (Tastverhältnis) erzeugt, muss es ja mit Spannung versorgt sein.

Counter:

Besucher heute: 4 088 | Besucher gestern: 26 957 | Besucher Tagesrekord: 136 955 | Besucher gesamt: 51 376 718
Gezählt seit: 1. November 2010, 18:37

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link
www.w124-freunde.com ...das Mercedes-Benz Forum rund um den W124


Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?