Du bist nicht angemeldet.

>>> Herzlich Willkommen bei den W124-Freunden <<<
Du bist nicht angemeldet!
Sollte dies Dein erster Besuch bei uns sein, benutze bitte die Hilfe des Forums. Hier wird Dir die Bedienung ausführlich erklärt.
Um alle Funktionen des Forums uneingeschränkt nutzen zu können, mußt Du Dich Registrieren. Die Anmeldung ist unverbindlich und kostenlos!
Solltest Du bereits registiert sein, kannst Du Dich hier anmelden.

Kwasi67

Newbie

  • »Kwasi67« ist männlich
  • »Kwasi67« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Stuttgart

Fahrzeugtyp: w124 - 300E Sportline

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 10. September 2019, 16:55

Achsaufhängung durchgerostet

Wie bei der Vorstellung angekündigt , bitte ich um Rat ob hier überhaupt noch was zu machen ist. Werkstatt sagt ,das man hier nichts mehr machen kann.
Danke schon mal im voraus
»Kwasi67« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG-20190907-WA0011.jpg
  • IMG-20190907-WA0012.jpg
  • IMG-20190907-WA0009.jpg
  • IMG-20190907-WA0010.jpg

mallnoch

Super User

  • »mallnoch« ist männlich

Wohnort: 28329 - Bremen

Fahrzeugtyp: Limo 300E in Farbe 122, 230TE (Upgrade 300TE)in Farbe 122, Coupe 300E in Farbe 735, 280TE in Farbe 199, 230TE in Farbe 172

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 10. September 2019, 17:09

Da gibt es Reparaturbleche für.
Ist eine typische 124er Stelle.

Die Werkstatt hat kein Bock.

Innen sollte bissel Teppich und CO weg wegen Brandgefahr beim schweißen.

Wenn Du weiter suchst findest Du noch mehr was rostig ist unter dem Unterbodenschutz.
W124 Fan, Standort Bremen
Anleitungen ohne Gewähr.

mosquito

Junior Mitglied

  • »mosquito« ist männlich

Wohnort: Berlin

Fahrzeugtyp: W124 - 230E

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 10. September 2019, 17:11

Geht nicht, gibt's nicht. ;)

Ist eine typische Stelle beim W124, dass trifft irgendwann einen eben. Der Aufwand ist aber schon etwas größer, es gibt dafür aber Bleche, die müssen eingeschweißt werden. Auf jeden Fall mal einen Fachmann (Karosseriebauer) vorführen.

@Uuups... da war ich zu langsam.
Viele Grüße

Tobi

TheLucKy

Mitglied

  • »TheLucKy« ist männlich

Wohnort: Meissen

Fahrzeugtyp: s124 - E220

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 10. September 2019, 17:14

100% machbar
Ich könnts natürlich nich, aber ich habe schon ähnliche Fälle in den Foren gesehen und auch der Schweizer Käse an meinem Wagen konnte gemacht werden.
Du musst in deinem Fall wohl nur jemanden finden, der sich gut mit Karosseriebau auskennt. Und wenn der dann noch Ahnung vom 124er hat, ist das theoretisch nur noch eine Frage der Zeit und des Geldes.

Fips

Mitglied

  • »Fips« ist männlich

Wohnort: Karlsruhe

Fahrzeugtyp: W124 E220

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 10. September 2019, 17:40

Ist alles machbar, gibt es zuhauf Stellen im Internet mit Anleitungen und Blogs usw, Reparaturbleche sind auch erhältlich.
Trifft wie gesagt früher oder später vermutlich jeden.
Die Achse ist ja schon draussen, das ist ja auch schon einiges an Arbeitszeit die in dem Fall schon gemacht ist.
Wenn es meinen mal trifft und ich so weit schon bin, dann sauber einschweissen ( lassen ) und überholte Hinterachse wieder rein.
Danach sind wieder zig Jahre Ruhe und er fährt sich auch gleich wieder ein ganzes Stück frischer.

Ansonsten, zwecks Rep.-Blechen, hab ich hier aus irgendeiner Quelle noch die folgenden Teilenummern


A124 611 11 47 Konsole Hinterachse ( verm. Fahrerseite )
A124 611 12 47 Konsole Hinterachse ( verm. Beifahrerseite )
A201 611 00 11 Gewindeplatte ( 2x beötigt )

Preislich sollte das je so ca. 70,- machen aber das musste anfragen.
Und das wie gesagt vernünftig einschweissen lassen, evtl. HA Streben / Lager / Gummis etc neu machen ( lassen ) und Achse wieder dran

  • »frank_mboldi« ist männlich

Wohnort: Baden-Württemberg Pf

Fahrzeugtyp: E 220 Coupe

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 10. September 2019, 18:23

Hinterachse

Hallo,
wie schon geschrieben wurde, gibt es solche fertigen Hinterachskonsolen zum kauf.
So wie es aussieht müssen aber noch zuvor die rostigen Bleche heraus und geschweisst werden
bevor die Hinterachskonsolen angeschweisst werden können.
Im Internet gibt es Bilder von solchen arbeiten.
Gruss

Kwasi67

Newbie

  • »Kwasi67« ist männlich
  • »Kwasi67« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Stuttgart

Fahrzeugtyp: w124 - 300E Sportline

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 10. September 2019, 20:20

Vielen vielen Dank für die Antworten. Ich werde meine Werkstatt damit konfrontieren. Ich werde euch auf dem laufenden halten. Danke

Dauerbenz

Super Spammer

  • »Dauerbenz« ist männlich

Wohnort: Deutschland

Fahrzeugtyp: Rentnerdaimler

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 10. September 2019, 21:47

so kaputt, wie die Bereiche um die Achsaufnahmen bei dir sind, ist es halt schon etwas mehr, als nur neue Achsaufnahmen einschweißen. Insgesamt müssen an beiden Seiten jeweils 5 Bleche inkl. der Konsolen gescheit zusammengebracht werden.

Auch etwas blöd ist, dass bei dir bereits beide vorderen Konsolen weitgehend rausgerupft worden. Normal richtet man die erste Aufnahme, indem man einen intakten Achsträger als Rahmenlehre nimmt und an den jeweils noch vorhandenen 3 Konsolen zum Anpassen der Konsolen deshalb verschraubt.

Wenn deine Werke rangeht, soll sie also die Reste des alten linken Lagers mit der Schraube behutsam mit Hitze entfernen. Dann könnten sie zum Ausrichten der rechten Konsole den Träger an 3 Punkten anbringen.


Machbar ist es, aber ein wenig was Können sollte der Schweißer schon, aber ganz schlimm ist sowas nicht.

Vorher allerdings genauestens den Rest der Kiste unter die Lupe nehmen :!: und abwägen, ob der Akt sich lohnt.


Für so ne Konsole inklusive der angrenzenden Bleche würde ich ca. 5 Stunden mit der Flex, Blechschere und dem Schweißgerät ansetzen. Linke Seite wird eher nicht so kaputt sein. Also ca. 8 Stunden für die Schweißarbeit könnten hier reichen, eher aber je nach tatsächlichem Umfang des Schadens der linken Seite etwas weniger.




Dann kommt noch Lackaufbau und Einbau der Achse usw......bis hin zu ner kompletten Achsrevision....je nach Ermessen des Besitzers


LG

p2m

Foren Experte

  • »p2m« ist männlich

Wohnort: FFB

Fahrzeugtyp: 200TE

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 10. September 2019, 21:51

Das beste ist wohl, eine Werkstatt mir 124er Erfahrung
Gruß
Andreas

torsten186

Mitglied

  • »torsten186« ist männlich

Fahrzeugtyp: w124 220TE

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 11. September 2019, 08:59

Einer Werkstatt, die die Bremssättel einfach so am Schlauch baumeln läßt würde ich eh nicht trauen
Gruß
Torsten

Bei_Soest

Foren King

  • »Bei_Soest« ist männlich

Wohnort: Soest

Fahrzeugtyp: X

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 11. September 2019, 19:43

Einer Werkstatt, die die Bremssättel einfach so am Schlauch baumeln läßt würde ich eh nicht trauen
Gruß
Torsten

???

JK3

Junior Mitglied

  • »JK3« ist männlich

Fahrzeugtyp: W124

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 11. September 2019, 23:12

Bremsschläuche halten deutlich mehr aus als man denkt. Da passiert nix.
W124 - der nun aber endgültig letzte echte Mercedes.

Dauerbenz

Super Spammer

  • »Dauerbenz« ist männlich

Wohnort: Deutschland

Fahrzeugtyp: Rentnerdaimler

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 12. September 2019, 00:19

Bremsschläuche halten deutlich mehr aus als man denkt. Da passiert nix.
ein Lehrling, der sowas sagen würde bräuchte nen neuen Job.

An ner ca. 30 Jahre alten Karre ist es scheixxe, wenn man die Schläuche bei der anschließenden Montage wieder stumpf an den Sätteln lassen würde und nicht ersetzte oder :police:


oder ist da jemand anderer Meinung :essen:

200_TE

Super Spammer

  • »200_TE« ist männlich

Fahrzeugtyp: 200TE Mopf1

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 12. September 2019, 10:54

Die Schläuche gehören so oder so (wenn sowieso schon alles raus ist) komplett neu, FERTIG!

Korsar

Foren süchtig

  • »Korsar« ist männlich

Wohnort: 79868 Feldberg

Fahrzeugtyp: E 220

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 12. September 2019, 17:19

Hallo,
Vom W638 (V-Klasse / Vito) weiß ich dass es dort insb. bei den vorderen Bremsen oft Ausfälle wegen geplatzter Bremsschläuche gab, daher sollte man die Schläuche je nach Alter schon tauschen und die Kosten für's Material bei orignal Teilen z.B. von ATE halten sich in Grenzen.
Grüße

Volker

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

Besucher heute: 26 567 | Besucher gestern: 24 797 | Besucher Tagesrekord: 136 955 | Besucher gesamt: 47 899 800
Gezählt seit: 1. November 2010, 18:37

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link
www.w124-freunde.com ...das Mercedes-Benz Forum rund um den W124


Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?