Du bist nicht angemeldet.

>>> Herzlich Willkommen bei den W124-Freunden <<<
Du bist nicht angemeldet!
Sollte dies Dein erster Besuch bei uns sein, benutze bitte die Hilfe des Forums. Hier wird Dir die Bedienung ausführlich erklärt.
Um alle Funktionen des Forums uneingeschränkt nutzen zu können, mußt Du Dich Registrieren. Die Anmeldung ist unverbindlich und kostenlos!
Solltest Du bereits registiert sein, kannst Du Dich hier anmelden.

T-Driver

Mitglied

  • »T-Driver« ist männlich
  • »T-Driver« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 33803 - Steinhagen

Fahrzeugtyp: S124 - E 280-T

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 10. September 2019, 00:57

124er-Fahrer-Albtraum - Traggelenk abgepfiffen!!!

Hallo, wehrte Gemeinde!



Es ist passiert! Ein Traggelenk hat schlagartig mit 'nem lauten Knall die Flügel gestreckt! :verwirrt: Zum Glück direkt im/vorm heimischen Carport! Trotzdem mehr als ärgerlich!

Und das Ganze tatsächlich OHNE jegliche Vorankündigung (kein Knarzen, Klappern, o.s.!) Ich weiß, das ist ungewöhnlich/unwahrscheinlich, aber ist so!

Letzte HU 08/18 - ohne Befund
Ölwechsel/Inspektion 12/18 - ohne Befund
"Urlaubscheck" 05/19 - ohne Befund


Das was mich daran aber am meisten erschreckt ist die Tatsache das ich erst im Mai 2016 beide Querlenker getauscht habe (NEUE, keine originalen aber angeblich "Erstausrüsterqualität"!)

Nun gut, jetzt muß ich die Situation halt so akzeptieren wie sie ist!
Allerdings schließt sich jetzt somit hier auch meine Frage an. Hat jemand Erfahrung mit Zubehörteilen (gewisse Hersteller) die man bedenkenlos verbauen kann oder sollte man in dem Fall wohl doch lieber auf Originalteile (falls noch erhältlich) zurückgreifen?

Und zum Zweiten würde mich interessieren ob mir jemand aus Erfahrung mitteilen kann ob, und wenn ja, welche anderen Bauteile (ggf. im Verborgenen) noch in Mitleidenschaft gezogen worden sein könnten. (Spurstange, Bremsschlauch,Domlager,...?)

Eine erste Überprüfung hat bisher keine offensichtlichen Beschädigungen andere Teile ergeben!


Ich würde mich freuen wenn sich jemand angesprochen fühlt mir ein paar Infos und Tips diesbezüglich zukommen zu lassen damit ich meine Vorderachse nicht mehrfach auseinander rupfen muß!

Herzlichen Dank im Voraus, euer T-Driver (Karsten)
W124 - Der letzte "Echte", meiner Meinung nach!

nicehand

Super Spammer

  • »nicehand« ist männlich

Wohnort: wiesbaden

Fahrzeugtyp: e 320 coupe

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 10. September 2019, 02:19

zum Glück ist niemandem etwas geschehen- Blech kann man ersetzen


hab bisher einiges an abgeflogenen TG gelesen, die waren allesamt bei langsamer Fahrt mit eingeschlagenem Lenkrad---da gibts wohl einen Zusammenhang ?(


ich war über ein halbes Jahr sehr unzufrieden mit der Lenkung, war 5x Spur einstellen...auf mein bitten wurden auch die Querlenker mit so nem großen Eisen auf Spiel geprüft---Alles ok hieß es....bei mir hatte auch nix gequietscht/geknarzt....da eh alles neu war, ließ ich auf blöd auch die Querlenker tauschen...ein Tg hatte Spiel und war unter der Kappe extrem verrostet


Rentnerdaimler/Dauerbenz hat vor kurzem einen oder mehrere neu gekaufte Querlenker vor Einbau zurücgehen lassen! da war irgendwas verkehrt herum gebaut. vielleicht wurde bei dir auch so ein Ausschuß verbaut?...mach mal genaue Fotos und schmeiss den Schrott noch nicht weg. wer weiß wozu es noch gut sein kann
druffhacken kann jeder spacken

p2m

Foren Experte

  • »p2m« ist männlich

Wohnort: FFB

Fahrzeugtyp: 200TE

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 10. September 2019, 05:07

Moin,

vor 2 Jahren wurden bei meinem beide Tragegelenke getauscht ( keine originalen ) , 10.000km später hab ich den Umlenkhebel wechseln lassen, sowie Stabi mit Gummis, danach auf einmal Krarzgeräusche auf der Beifahrerseite, beim Lenken. Hab dann das Tragegelenk Beifahrerseite gewechselt ( Lemförder ) seit dem Ruhe.
Bei Ausbau des alten ( sah von der Bestempelung auch aus wie Lemförder ) konnte ich keine Auffälligkeiten fest stellen.
Gruß
Andreas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »p2m« (10. September 2019, 05:11)


Heinrich

Foren Profi

  • »Heinrich« ist männlich

Wohnort: Mittelhessen

Fahrzeugtyp: W124 200 10/89. 230T 3/89.

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 10. September 2019, 08:31

Hat jemand Erfahrung mit Zubehörteilen (gewisse Hersteller) die man bedenkenlos verbauen kann oder sollte man in dem Fall wohl doch lieber auf Originalteile (falls noch erhältlich) zurückgreifen?

Lemförder wird allgemein für gut befunden.
Gruß
Heinrich

"Die unbequemste Art des Fortbewegens ist das Insichgehen" (Karl Rahner)

Tichy

Newbie

  • »Tichy« ist männlich

Fahrzeugtyp: W124 230 Tee

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 10. September 2019, 08:59

einfach nur beim Rangieren, ohne Bodenwelle o.ä.?

T-Driver

Mitglied

  • »T-Driver« ist männlich
  • »T-Driver« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 33803 - Steinhagen

Fahrzeugtyp: S124 - E 280-T

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 10. September 2019, 10:41

Yo @Tichy, einfach so beim "rausrollen" lassen aus'm Carport! Hab' mich echt verjagt!
W124 - Der letzte "Echte", meiner Meinung nach!

T-Driver

Mitglied

  • »T-Driver« ist männlich
  • »T-Driver« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 33803 - Steinhagen

Fahrzeugtyp: S124 - E 280-T

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 10. September 2019, 10:46

Danke @Heinrich! Bin jetzt halt nur am überlegen ob ich nicht gleich wieder beide Querlenker komplett tauschen sollte! Wer weiß wie gut der Rest des Materials der Lenker is' wenn die Traggelenke schon nach 3 1/2 Jahren abkacken!?
W124 - Der letzte "Echte", meiner Meinung nach!

T-Driver

Mitglied

  • »T-Driver« ist männlich
  • »T-Driver« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 33803 - Steinhagen

Fahrzeugtyp: S124 - E 280-T

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 10. September 2019, 10:49

Da sachste was @nicehand ...!
W124 - Der letzte "Echte", meiner Meinung nach!

Peter21

Mitglied

  • »Peter21« ist männlich

Wohnort: 89407 Dillingen

Fahrzeugtyp: W124 230CE , w124 230TE

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 10. September 2019, 12:44

Hallo,

Also ich kann die Empfehlung für Lemförder bestätigen.

Hatte mal die Gelenke gewechselt und Rouville genommen. Es lief wie es immer beim Teilehändler läuft. Das sind die einzigen schnell verfügbaren und wir hatten außerdem noch nie Probleme mit diesem Hersteller.
Genommen, eingebaut und siehe da, Lenkung furchtbar schwergängig und stellt sich nicht zurück.
Dann im Internet Lemförder gekauft, eingebaut und alles gut und leichtgängig.

Im Nachhinein habe ich die Rouville mit den ursprünglich eingebauten (vermutlich noch MB Erstausrüstung) verglichen und festgestellt, dass die Orientierung des Langloches im Deckel zur Kerbe im Rand völlig anderst ist. Nach Kerbe richtig eingebaut war der Schwenkwinkel somit teilweise blockiert! Daher kam vermutlich die Schwergängigkeit. Eigentlich ein klarer Fall von nicht verwendbar. Außerdem war die Menge an vohandenem Schmiermittel im neuen Gelenk schon grenzwertig.

Fazit: wer billig kauft, kauft oft zwei mal.

Gruß Peter

nicehand

Super Spammer

  • »nicehand« ist männlich

Wohnort: wiesbaden

Fahrzeugtyp: e 320 coupe

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 10. September 2019, 13:27

hab mal rumgesucht. aktuell muss man auch bei Lemförder Querlenkern aufpassen. es gibt eine charge mit falsch rum gepressten Lagern. dem Achsenflüsterer Dauerbenz ist es aufgefallen https://www.w124-board.de/limousinen-f17…html#post603488
druffhacken kann jeder spacken

T-Driver

Mitglied

  • »T-Driver« ist männlich
  • »T-Driver« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 33803 - Steinhagen

Fahrzeugtyp: S124 - E 280-T

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 10. September 2019, 13:34

Danke @nicehand! Naja, vielleicht hab' ich ja auch mal Glück und erwische 'nen Satz wo's passt wenn ich welche bestelle!?
W124 - Der letzte "Echte", meiner Meinung nach!

nicehand

Super Spammer

  • »nicehand« ist männlich

Wohnort: wiesbaden

Fahrzeugtyp: e 320 coupe

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 10. September 2019, 13:45

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…847735-223-1227

aufbereitete, gesandstrahlte, pulverbeschichtete Originale klingen gut
druffhacken kann jeder spacken

T-Driver

Mitglied

  • »T-Driver« ist männlich
  • »T-Driver« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 33803 - Steinhagen

Fahrzeugtyp: S124 - E 280-T

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 10. September 2019, 14:10

Wohl wahr, klingt nicht schlecht! Ich werd' aber wohl doch auf'n Paar neue, original Lemförder zurückgreifen, denke ich!? Mal schauen ...!?
Und dann noch'n anderer Koti dran und dann is' das wieder gut ..., hoffe ich!?
W124 - Der letzte "Echte", meiner Meinung nach!

T-Driver

Mitglied

  • »T-Driver« ist männlich
  • »T-Driver« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 33803 - Steinhagen

Fahrzeugtyp: S124 - E 280-T

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 10. September 2019, 15:41

ach äh, bekommt man die Hülsen in den Querlenker-Lagern einzelnd?
W124 - Der letzte "Echte", meiner Meinung nach!

mallnoch

Super User

  • »mallnoch« ist männlich

Wohnort: 28329 - Bremen

Fahrzeugtyp: Limo 300E in Farbe 122, 230TE (Upgrade 300TE)in Farbe 122, Coupe 300E in Farbe 735, 280TE in Farbe 199, 230TE in Farbe 172

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 10. September 2019, 15:51

Hülsen sind bei den Lagern dabei.
W124 Fan, Standort Bremen
Anleitungen ohne Gewähr.

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

Besucher heute: 15 575 | Besucher gestern: 24 797 | Besucher Tagesrekord: 136 955 | Besucher gesamt: 47 888 808
Gezählt seit: 1. November 2010, 18:37

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link
www.w124-freunde.com ...das Mercedes-Benz Forum rund um den W124


Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?