Du bist nicht angemeldet.

>>> Herzlich Willkommen bei den W124-Freunden <<<
Du bist nicht angemeldet!
Sollte dies Dein erster Besuch bei uns sein, benutze bitte die Hilfe des Forums. Hier wird Dir die Bedienung ausführlich erklärt.
Um alle Funktionen des Forums uneingeschränkt nutzen zu können, mußt Du Dich Registrieren. Die Anmeldung ist unverbindlich und kostenlos!
Solltest Du bereits registiert sein, kannst Du Dich hier anmelden.
  • »peterinwiesbaden« ist männlich
  • »peterinwiesbaden« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 55411 Bingen

Fahrzeugtyp: W124 E220

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 18. Juni 2019, 19:55

Automatikgetriebe-Spülung

Hallo zusammen,
bei meinem E220 (11-1992), 257.000km, will ich mal das Automatikgetriebes spülen lassen. 2 Angebote habe ich:
* Freie Werkstatt arbeitet mit Tim Eckhard, die meinen bei den Motoren vor 1993 (vor MOPF2) bräuchte man das nicht, wenn trotzdem 400 €

* Fachwerkstatt für Getriebe (machen sonst nichts anderes) meinen es sei fällig: 330 €
Beide arbeiten mit diesen LiquiMoly-Geräten.

Bislang habe ich das noch nie gehört/gelesen, dass eine Spülungn vor Mopf2 nicht notwendig sei. Weiß jemand mehr?
Gruß,
Peter
Gruß,
Peter

cerberus

Super User

  • »cerberus« ist männlich

Wohnort: Wetzlar

Fahrzeugtyp: A 124 E 200 und S 124 E 280

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 18. Juni 2019, 20:12

Hi Peter,

unsere alten Autos benötigen keine Getriebespülung.
Du kannst sowohl das Getriebe als auch den Wandler komplett entleeren.
Die Spülaktion benötigen Getriebe, bei denen man den Wandler nicht leeren kann.
Da muss dann eine Spülung erfolgen.
LG

Cerberus

Nichts ist so beständig wie der Wandel ( Heraklit von Ephesus )

Hutchinson123

Super Spammer

  • »Hutchinson123« ist männlich

Wohnort: bei Hamburg

Fahrzeugtyp: 300 D Mopf 1 - EZ 08/92, Rauchsilber/Dattel

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 18. Juni 2019, 20:52

Hallo Peter,

Cerberus hat Recht.
Eine Spülung ist beim 124er nie angezeigt.

Wenn man den ATF-Wechsel bei einer Werkstatt in Auftrag gibt, immer darauf bestehen bzw. daran erinnern, dass das Öl am Wandler abgelassen wird.
Man hat dann - bis auf 200-300 ml das komplette Öl gewechselt.

Werkstätten haben das manchmal nicht auf dem Zettel und wechseln nur die Teilmenge, die über die Ölwanne abgelassen werden kann.

Spülung ist also beim 124er rausgeschmissenes Geld.

Meine Öl-Empfehlung, basierend auf eigenen Erfahrungen: Fuchs Titan ATF 4000.

Viel Erfolg!
Gruß

Tobi

--------------------------------------------------------------
Verbrauch meines 300 D (Automatik):

Dezember 2018: Verschenke defektes Zweimassenschwungrad für 300 D OM603 zum Überholen plus fast neuen Kupplungssatz von LUK (5000 km). Bei Interesse PN.

Bei_Soest

Foren King

  • »Bei_Soest« ist männlich

Wohnort: Soest

Fahrzeugtyp: X

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 18. Juni 2019, 23:44

Spülung ist auch nicht immer nur gut für´s Getriebe.

Für das Geld der Spülung bekommste mindestens 1-2 sehr gute gebrauchte Automatikgetriebe für deinen 220er.
Nur Öl ablassen (Wanne und Wandler) und neues drauf und gut ist.
Grüße

Exedus

Forenkenner

  • »Exedus« ist männlich

Wohnort: Marbach am Neckar 3

Fahrzeugtyp: 6.: W124 230E

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 19. Juni 2019, 00:45

1. Richtig, eine Spülung muss kein 124er durchleben da der Wandler und co fast komplett entleert werden kann.

2. Ich habe es machen lassen und bin sehr zufrieden damit. Warum? Tja das hat folgnde bewandnis:

Mein Wagen ist nun 6.Hand und xy hobbyschrauber gebeutelt. Da das ATF wohl kaum bzw nie getauscht wurde (zumindest laut vorhandenen papieren) sollte ein wechsel gemacht werden.
Welches Gerät nun genutzt wurde ist sekundär da alle im prinzip nach dem selben schema vorgehen. Öl, Filter, Dichtung und Magnet von mir und die spülung über den "Meßstab" dauerten 4 std und haben mich 160€ gekostet :phat:
Warum ich es habe spülen lassen ist in meinem falle etwas komplex, der Wagen hat nun 414000km hinter sich gehabt, trotz automatik schatet er von den 2. in den 3. gang erst nach dem er das dorf geweckt hatte. Ich habe dann erst mal eine Werkstatt gesucht die überhaupt weiss wie ein Wechsel geht...einer wusste das man es kann, jedoch nicht wie (erklären und selber machen und dann auch noch zahlen war mir dann doch zu dumm) und die letzte meinte das sie es machen würden, es aber dauert. Da ich aber sicher sein wollte das jeder popel rauskommt, ein magnet falls nicht vorhanden eingebaut wird und erst dann sauberes ATF reinkommt, konnte ich einen guten Preis aushandeln. Dexron 3 mineralisch im 10 liter behälter genügten zum so das ganze schlammzeug raus zu bekommen.
Es fährt ruhiger, schaltet butterweich und es jault nicht ewig im 2.gang bevor er in den 3. trittmäßig rein kommt.
Wie gesagt die laufzeit des getriebes und der umstand das kaum einer der vorbesitzer was richtig gemacht hatten bewegten mich zum spülen. Ansonsten ist ein normaler Wechsel zwar fummelig aber gut genug. Bei taxiteile gibts dafür sogar ein Set ;)

LG
Exe

Heute Morgen gab es Kaffee mit RedBull statt Wasser. Nach 10 Min. auf der Autobahn fiel mir auf das ich mein Auto vergessen habe.
Link zur WhatsApp Gruppe Spontanes Treffen <<Klick HIER>>

Bei_Soest

Foren King

  • »Bei_Soest« ist männlich

Wohnort: Soest

Fahrzeugtyp: X

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 19. Juni 2019, 02:55

vielleicht hätte er nach einem oder zwei Ölwechseln auch wieder so geschaltet
ich "spüle" die Automaten meiner Familie meist durch regelmäßiges Ablassen des Öles aus der Ölwanne und oben eben wieder die gleiche Menge frisches rein ... bzw. beim 722.9 halt von unten.
geht auch schnell und kostet nur etwas Öl

cerberus

Super User

  • »cerberus« ist männlich

Wohnort: Wetzlar

Fahrzeugtyp: A 124 E 200 und S 124 E 280

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 19. Juni 2019, 19:27

Hi Exe,

in unsere alten Automaten gehört aber Dexron 2 und nicht Dexron 3.
LG

Cerberus

Nichts ist so beständig wie der Wandel ( Heraklit von Ephesus )

Hutchinson123

Super Spammer

  • »Hutchinson123« ist männlich

Wohnort: bei Hamburg

Fahrzeugtyp: 300 D Mopf 1 - EZ 08/92, Rauchsilber/Dattel

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 19. Juni 2019, 21:24

Dexron IIIH Zeugs funktioniert besser.
Und Dexron gehört da eigtl gar nicht rein - ist ja kein GM ;)
Gruß

Tobi

--------------------------------------------------------------
Verbrauch meines 300 D (Automatik):

Dezember 2018: Verschenke defektes Zweimassenschwungrad für 300 D OM603 zum Überholen plus fast neuen Kupplungssatz von LUK (5000 km). Bei Interesse PN.

TheLucKy

Mitglied

  • »TheLucKy« ist männlich

Wohnort: Meissen

Fahrzeugtyp: s124 - E220

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 20. Juni 2019, 11:04

in unsere alten Automaten gehört aber Dexron 2 und nicht Dexron 3.
Ist so nicht ganz richtig. Öle nach der Mischung Dexron III sind auch freigegeben. Sollen aber aggressiver sein als Öle nach Dexron II.

MB Spezifikation 236.6:

https://bevo.mercedes-benz.com/bevoliste…6_de.html#close

Oliver_124

Forenlegende

  • »Oliver_124« ist männlich

Wohnort: Merchweiler

Fahrzeugtyp: 220 TE Sportline

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 20. Juni 2019, 11:05

Moin,

Für unsere Automatikgetriebe 722.4 wird selbst von Tim Eckart selber die Spülung NICHT empfohlen.

Siehe dieses PDF Anleitung Spülung Tim Eckart

Auf Seite 10 des Dokumentes stehts in roten Buchstaben zu lesen.

Der Wandler kann bei unseren Getrieben komplett entleert werden.

Spart Euch das Geld für die Spülung.

Bei unserem W211 mit 722.6 Getriebe NAG1, hat es hingegen was gebracht. Aber das ist eine andere Geschichte...

Gruß Oliver
Hier wird sich vorgestellt Der Benzomat

Hier wird restauriert Benzomat in Restauration

  • »peterinwiesbaden« ist männlich
  • »peterinwiesbaden« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 55411 Bingen

Fahrzeugtyp: W124 E220

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 20. Juni 2019, 14:47

Mein Wagen ist nun 6.Hand und xy hobbyschrauber gebeutelt. Da das ATF wohl kaum bzw nie getauscht wurde (zumindest laut vorhandenen papieren) sollte ein wechsel gemacht werden.
Danke für die Nachricht! Ja, das ist auch meine Überlegung. Das Auto ist aus 2. Hand und beide Vorbesitzer sind ziemlich früh im letzten Jahrtausend geboren. Optisch ist der Benz prima, nur die Wartungen waren wohl weit hinter Zeitplan. Ich lass das dann in einer Fachwerkstatt für Getriebe machen, die haben hier einen ganz guten Ruf.
Gruß,
Peter

Oliver_124

Forenlegende

  • »Oliver_124« ist männlich

Wohnort: Merchweiler

Fahrzeugtyp: 220 TE Sportline

  • Nachricht senden

12

Freitag, 21. Juni 2019, 06:18

Moin,

wenn es eine seriöse Werkstatt ist, die eine Schulung bei Tim Eckart besucht hat ist, wird sie davon abraten, da selbst Herr Eckart selbst beim 722.4 Getriebe keine Spülung empfiehlt!

Hast Du Dir das PDF in meinem Beitragg überhaupt mal angesehen?

Ich habe bei meinem Getriebe einen doppelten Ölwechsel gemacht. Das ist so gut wie Spülen, da das Öl zu 98% aus Getriebe und Wandler von alleine wieder rausgeht. meine Automatik schaltet wieder wie am ersten Tag!

Bei einem Getriebe ohne Wandlerablassschraube wie z.b. 722.6 und folgende ist hingegen eine Spülung sehr empfehlenswert!

Gruß Oliver
Hier wird sich vorgestellt Der Benzomat

Hier wird restauriert Benzomat in Restauration

Jo

Administrator

  • »Jo« ist männlich

Wohnort: 52224 - Stolberg

Fahrzeugtyp: w124

  • Nachricht senden

13

Freitag, 21. Juni 2019, 07:14

Ich hänge mich hier mal dran, überlege auch einen Ölwechsel machen zu lassen.

Bin mir aber nicht sicher ob das Sinn macht,da ich eine kleine Macke festgestellt habe.

Wenn ich fahre und das Getriebe sich im 3. Gang befindet, ich kein Gas gebe sondern das Gaspedal nur gedrückt halte das ich eine konstante Geschwindigkeit habe, dann Ruckelt der Wagen wie ein Ponny.
Wenn ich dann vom Gas gehe, schalktet er runter und das Getriebe schaltet anschließend komplett und sauber durch. Wenn ich beim Ruckeln Gas gebe, dann wird das Ruckeln stärker!

Bin mir unsicher was ich machen soll, unnötiges Geld aus dem Fenster möchte ich aber auch nicht werfen.

Der eine sagt es ist eine Einstellungssachen vom Seilzug
ein anderer sagt es sind die Bremsbänder
ein anderer sagt das Öl müsste gewechselt werden.

Ich möchte jetzt nicht einen Ölwechsel für 300 Euro machen wenn das Getrieb getauscht werden muss, ein Überholtes Getriebe mit Garantie liegt bei 2000 Euro.
Ich kann sonst nichts feststellen, der Wagen fährt ansonsten einwandfrei, auch das Rückeln ist nicht immer da, auch Rückwärts einen Bordstein hoch, ist kein Problem.

Meint Ihr es könnte wirklich nur ein Ölwechsel fällig sein oder soll ich die Kohle lieber sparen und mir im kommenden Jahr ein neues Getriebe gönnen?

14

Freitag, 21. Juni 2019, 08:10

Getriebeöl wechseln ist doch schnell gemacht, und die Kosten überschaubar.


Gruß
Karsten

blauer-stern

Foren Junkie

  • »blauer-stern« ist männlich

Wohnort: Esslingen am Neckar

Fahrzeugtyp: E320

  • Nachricht senden

15

Freitag, 21. Juni 2019, 08:11

Hallo Jo,
normalerweise sollte man alle 60000km einen Oelwechsel mit Filter machen...
Oel aus dem Wandler nicht vergessen...
Den Unterschied merkt man danach schon...

Wenn ich mich recht erinnere hat der Oelwechsel beim Freundlichen keine 200 Euro gekostet,selbst wenn es dann 300 kostet denke ich lohnt es sich...
Überholtes Getriebe für 2000 Euro....???

Nur die Standard-Ersatzteile für ne Überholung liegen ja schon bei 1300-1400 Euro...dann ist aber noch nicht Hand angelegt worden...da hast du gerade mal ne Tüte Teile...
Gruß Roy


"...es zählt nicht die Anzahl der Atemzüge,die du im Leben machst,sondern die Augenblicke,die dir den Atem rauben..."

Social Bookmarks

Counter:

Besucher heute: 5 613 | Besucher gestern: 23 162 | Besucher Tagesrekord: 136 955 | Besucher gesamt: 47 132 298
Gezählt seit: 1. November 2010, 18:37

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link
www.w124-freunde.com ...das Mercedes-Benz Forum rund um den W124


Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?