Du bist nicht angemeldet.

>>> Herzlich Willkommen bei den W124-Freunden <<<
Du bist nicht angemeldet!
Sollte dies Dein erster Besuch bei uns sein, benutze bitte die Hilfe des Forums. Hier wird Dir die Bedienung ausführlich erklärt.
Um alle Funktionen des Forums uneingeschränkt nutzen zu können, mußt Du Dich Registrieren. Die Anmeldung ist unverbindlich und kostenlos!
Solltest Du bereits registiert sein, kannst Du Dich hier anmelden.

D3rFalk3

Newbie

  • »D3rFalk3« ist männlich
  • »D3rFalk3« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 27337 Blender

Fahrzeugtyp: C124 300CE-24

  • Nachricht senden

1

Montag, 10. Juni 2019, 20:28

Sporadisch erhöhter Leerlauf und Ruckeln bei Kickdown nach dem Schalten in den nächsten Gang 300CE-24

Moin zusammen,
mein 300CE-24 (5 Gang Automatik, 75000km, EZ03/93, Japaner) hat folgende Probleme:
Erhöhter Leerlauf:
Wenn er warm ist hab ich sporadisch Leerlaufdrehzahlen > 1000 - 1600U/min. Ich kann 80km fahren und alles ist gut und dann ist das Problem mit einem mal da. Ich stelle das Fahrzeug ab und starte kurz danach wieder, der Fehler ist erstmal wieder weg. Ich fahre kurz, Fehler wieder da oder auch längere Zeit nicht.


Ruckeln nach Kickdown:
Sporadisch Ruckelt er bei einem Kickdown nach dem Schalten in den nächsten Gang. Auch hier kann ich eine Zeit lang ohne Probleme fahren, dann ist der Fehler mit einem mal da und verschwindet dann auch wieder, oder auch nicht ?( . Nach WIS kommt das auch der Fehlerbeschreibung zum defekten Getriebe Überlastschutz nahe. Den Stecker bzw. die Verkabelung hab ich noch nicht geprüft wobei ich denke das das sporadische auftreten des Fehlers einen Kabelbruch oder ähnliches erstmal ausschließt.


Ich habe die Fehlerspeicher ausgeblinkt mit folgendem Ergebnis:
KE: 34 - Kühlmitteltemperatur aus Schaltgerät EZL/AKR (N1/3) unplausibel


Airbag: 3 - Zündkreis Fahrerairbag (hat aber hier glaub ich nicht viel mit zu tun)


Klima: 30 - Umwälzpumpe Kurzschluss / Unterbrechung (Nachdem ich ein neues ÜSR eingebaut habe lief die Pumpe mit einem mal und das Duoventil war am Takten - hat aber mit den oben beschriebenen Fehlern auch nicht viel zu tun))


EZL: 3 - Temperaturfühler Kühlmittel defekt (soll aber bei meinem BJ uninteressant sein)
17 - Positionsgeber KW defekt


An das MAS komm ich gar nicht ran d.h. meine LED zum ausblinken leuchtet nicht und bei der Getriebe Steuerung leuchtet die LED dauerhaft und läßt sich nicht zum Blinken bewegen.
Folgende Teile die hier Einfluß haben könnten hab ich gewechselt:
Original MB, Zündkerzen, Kabel, Verteilerkappe und Läufer, ÜSR, Ansauglufttemp.-Fühler, Benzinfilter, Getrieböl und Filter.
Nicht original MB wurden eingebaut, alle drei Kühlwassertemperaturfühler, Kurbel und Nockenwellensensor, Leerlaufsteller.
Geprüft nach WIS habe ich den Drosselklappenschalter - I.O. und die Einstellung der Bowdenzüge von der Drosselklappe. Hier gab es leichte Korrekturen beim Steuerdruckzug und der Mikroschalter zur Schubabschaltung hat nicht immer geklickt.


Hat jemand eine Idee? :?:


Mir dünkt als wenn mein EZL einen Weg hat weil Fehler 34 KE, Fehler 17 EZL trotz neuen Sensor und auch das Signal zum Getriebe Überlastschutz bzw. auch vom Drosselklappenschalter hier ankommen und einiges sogar auf dem 8 poligen Stecker B. Masse zum EZL habe ich überprüft und ist I.O.


Ich will mich aber darauf nicht versteifen weil der 124er und die KE Neuland für mich ist und deswegen meine Frage in diesem Forum. Außerdem erklärt ein defektes EZL für mich nicht die fehlende Diagnose auf dem MAS oder Getriebesteuerung.


Bin für jeden Tip dankbar...


Gruß
D3rFalk3






Social Bookmarks

Counter:

Besucher heute: 10 333 | Besucher gestern: 28 668 | Besucher Tagesrekord: 136 955 | Besucher gesamt: 47 089 962
Gezählt seit: 1. November 2010, 18:37

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link
www.w124-freunde.com ...das Mercedes-Benz Forum rund um den W124


Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?