Du bist nicht angemeldet.

>>> Herzlich Willkommen bei den W124-Freunden <<<
Du bist nicht angemeldet!
Sollte dies Dein erster Besuch bei uns sein, benutze bitte die Hilfe des Forums. Hier wird Dir die Bedienung ausführlich erklärt.
Um alle Funktionen des Forums uneingeschränkt nutzen zu können, mußt Du Dich Registrieren. Die Anmeldung ist unverbindlich und kostenlos!
Solltest Du bereits registiert sein, kannst Du Dich hier anmelden.

Mathes

Newbie

  • »Mathes« ist männlich
  • »Mathes« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bad Malente

Fahrzeugtyp: R129

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 8. August 2018, 11:23

Bremsenquietschen

Moin Moin aus dem Norden
nachdem ich staubfreie Bremsklötze v+h eingebaut habe quietscht die Bremse stark beim abbremsen nach Rückwärtsfahrt. Was mir aufgefallen ist,hinter den vorderen Bremsbelägen liegen Blechplatten,hinter den hinteren nicht.
VG. Mathias

afu

Foren Experte

  • »afu« ist männlich

Wohnort: Heilbronn

Fahrzeugtyp: W124 230CE, E320 C

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 8. August 2018, 17:47

Moin,

das gleiche Problem habe ich auch. Quietscht beim Bremsen "Rückwärts" X( grausam. Muß wohl an den Klötzen liegen. Die ganze Mimik habe ich schon doppelt kontrolliert, mit Alupaste satt wieder eingebaut, keine Besserung.
Viele Grüße

Afu

Auf dem Baum das sitzt ein Specht, der Baum ist hoch, dem Specht ist schlecht.

AK79

Foren Star

  • »AK79« ist männlich

Wohnort: Hamburg

Fahrzeugtyp: E 200 T MOPF 2

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 8. August 2018, 17:53

dasselbe hier, ist schon ein running-gag in der Nachbarschaft.

Zwei Nachbesserungsversuche der Werkstatt welche die Bremsen gemacht hat waren erfolglos.

Beläge und Scheiben von Textar. Ich hoffe drauf das es beim nächsten Wechsel verschwindet.

mfg
Arne
Kann Spuren von Senf enthalten

afu

Foren Experte

  • »afu« ist männlich

Wohnort: Heilbronn

Fahrzeugtyp: W124 230CE, E320 C

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 8. August 2018, 18:10

Moin,

alles ATE, hinten Ceramic.
Viele Grüße

Afu

Auf dem Baum das sitzt ein Specht, der Baum ist hoch, dem Specht ist schlecht.

200_TE

Forenlegende

  • »200_TE« ist männlich

Fahrzeugtyp: 200TE Mopf1

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 9. August 2018, 09:19

Hatte ich vor einem Jahr auch, nachdem die Bremsen (ATE) hinten komplett erneuert wurden. Das Quietschen ging nach ein paar Wochen von selbst weg.

Manuel

mallnoch

Super Spammer

  • »mallnoch« ist männlich

Wohnort: 28329 - Bremen

Fahrzeugtyp: W124 - 300E in Farbe 122, S124 - 230TE in Farbe 122, C124 - 300 in Farbe 735, W124 - 280E in Farbe 199, S124 - 230TE in Farbe 172

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 9. August 2018, 11:52

ATE Ceramic Klötzer

Die Kanten der Bremsklötze "brecht" ihr aber vor Einbau?
Ich nehme ne Feile und feile die Kanten etwas Rund.

ATE Ceraic nur auf einer Achse empfehle ich nicht.

Ich habe die ATE Ceramic wieder raus geworfen.

Ich hatte die ATE Ceramic nur vorne drin, auf dem 230TE und in der 300E Limo.

Kalt mal stark bremsen, brachte ein Bremsrubbeln und vergrößerte den Bremsweg durch das Rubbeln.
Meine Alus hinten waren so schnell und stark verdreckt wie vorher die Alus vorne mit Standard Klötzer.
Ich hatte hinten einen enormen Bremsklotzverschleiß und musste auch gefühlt stärker aus das Bremspedal treten.

ATE Ceramic Klötzer haben ein anderes und geringeres Bremsverhalten.
Ebenso leiten sie nicht so gut die Wärmeenergie vom Bremsen ab.
Das führt zu "Schmelzstellen" auf den Bremsscheiben.
Sportliches Autobahnfahren mit Bremsen und Beschleunigen ist nicht so gut für die Bremsscheiben mit Ceramic Klötzern.

Darum gibt es ATE Ceramic Klötzer nur für 124er bis 200PS
Wurde auch mal bei Motortalk thematisiert.

ATE Ceramic ist für Sonntagsfahrer und Showcars gedacht wo die ALus nicht schmutzig werden sollen.
Aber man sollte sie auf beiden Achsen drauf haben.
Das ist meine Empfehlung, ist nicht Teil der ABE / Zulassung.

320, 300-24V und V8 sind keine Ceramic Klötzer verfügbar.

Schöne Grüße,
Marcel
W124 Fan, Standort Bremen
Anleitungen ohne Gewähr.

afu

Foren Experte

  • »afu« ist männlich

Wohnort: Heilbronn

Fahrzeugtyp: W124 230CE, E320 C

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 9. August 2018, 20:30

Moin,

stimmt so nicht ganz,

ATE Ceramik ist für die 320 nur für hinten! zugelassen.
Für die VA gibt es keine oder gab es damals zumindest nicht...
Auf der HA merkt man keine Verschlechterung des Bremsverhaltens, zumindest ich nicht. Ok. über 200 geht er nur noch äußerst selten. Es gibt eh kaum noch eine Piste hier in der Nähe wo er mal laufen kann.

Und ich habe noch gelernt das bei allen Belägen vor der Montage die Kanten zu brechen sind.
Als Fan der Fraktion Warm fahren und Kalt fahren komme ich eher nicht in die Verlegenheit kalt voll in die Eisen zu steigen.
Der 320 dankt es...
Der Unterschied des Verschmutzungsgrad auf den Felgen ist krass, wenn ich für vorn auch Ceramik bekommen hätte, sofort...

Egal, beim nächsten Wechsel kommt auch wieder Normal.. Wenn ich das noch erlebe.. :D
Viele Grüße

Afu

Auf dem Baum das sitzt ein Specht, der Baum ist hoch, dem Specht ist schlecht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »afu« (9. August 2018, 20:56)


fritten-pete

Moderator

  • »fritten-pete« ist männlich

Wohnort: DON

Fahrzeugtyp: 500E, 300TD, MB trac 1400 turbo

  • Nachricht senden

8

Freitag, 10. August 2018, 08:11

Servus,


allgemein hatte ich schon öfter bei W124 MOPF (je nach Motorisierung) bzw. auch neuere
Sterne, dass Zubehörbremsklötze zum quitschen neigen.

Komischerweise ist das mit der "Sternware" noch nie so gewesen.

Kanten brechen kann man machen, schafft aber nicht immer Abhilfe. Demnach oftmals vergeudete Zeit.
(zumal der Belag eh irgendwann soweit abgenutzt ist, dass es diese Kante nimmer gibt...).

Bremsen richtig einbremsen ist ein weitaus wichtigerer Punkt.



Gruß Peter


BIETE DIFFERENTIALE NEU, verschiedene Übersetzungen,

mallnoch

Super Spammer

  • »mallnoch« ist männlich

Wohnort: 28329 - Bremen

Fahrzeugtyp: W124 - 300E in Farbe 122, S124 - 230TE in Farbe 122, C124 - 300 in Farbe 735, W124 - 280E in Farbe 199, S124 - 230TE in Farbe 172

  • Nachricht senden

9

Freitag, 10. August 2018, 10:18

Hi Peter,

wie geht das denn mit den Bremsen richtig einbremsen?

Ich hab das noch nie gemacht, aber man lernt ja nie aus.

Schöne Grüße,
Marcel
W124 Fan, Standort Bremen
Anleitungen ohne Gewähr.

Mathes

Newbie

  • »Mathes« ist männlich
  • »Mathes« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bad Malente

Fahrzeugtyp: R129

  • Nachricht senden

10

Samstag, 11. August 2018, 15:03

Moin Moin aus dem Norden
hab einen Tipp aus dem Nachbarforum bekommen. Bremsbelagklebefolie für die Belagrückseiten von ATE. Klebt doppelseitig und soll quietschen und klappern verhindern. Werde ich die Tage einbauen und dann berichten.
VG. Mathias

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

Besucher heute: 13 809 | Besucher gestern: 38 554 | Besucher Tagesrekord: 76 740 | Besucher gesamt: 34 095 601
Gezählt seit: 1. November 2010, 18:37

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link
www.w124-freunde.com ...das Mercedes-Benz Forum rund um den W124


Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?