Du bist nicht angemeldet.

>>> Herzlich Willkommen bei den W124-Freunden <<<
Du bist nicht angemeldet!
Sollte dies Dein erster Besuch bei uns sein, benutze bitte die Hilfe des Forums. Hier wird Dir die Bedienung ausführlich erklärt.
Um alle Funktionen des Forums uneingeschränkt nutzen zu können, mußt Du Dich Registrieren. Die Anmeldung ist unverbindlich und kostenlos!
Solltest Du bereits registiert sein, kannst Du Dich hier anmelden.

220TEE

Newbie

  • »220TEE« ist männlich
  • »220TEE« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 27313 - Dörverden

Fahrzeugtyp: w124 - 220E

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 31. Januar 2018, 22:11

M 111.960 220TE springt nicht an. RATLOS

Moin Leute,


Ich bin Stephan, 35, und fahre (wenn ich nicht grade repariere) seit 2016 einen W124 220TE von 6.1993 Automatik.

Vorgeschichte: Der Wagen ist immer erst nach dem 3. oder 4. mal angesprungen (Seit ich den 2016 für viel zu viel Geld gekauft und eigentlich ALLE bekannten Kinderkrankheiten repariert habe). Und nur mit zusätzlich Gas geben. Und lief dann wie'n Sack Nüsse. Da ich das nicht für "normal" empfand, habe ich den MKB erneuert. Und habe nun....

Folgendes Problem: Der Motor springt nicht an. Die Stecker der Einspritzdüsen haben bei Zündung 2, also Startversuch 0.06V.

- Kerzen zünden
- MKB und Zündspulenkabelbaum neu ( vor einer Woche)
- Sprit kommt an diesem Verteilergestänge (ich weiß nicht wie das richtig heißt) vor den Einspritzdüsen an.
- ÜSR durchgemessen
- Benzinpumpe (beide) funktionieren

WFS hat er wohl mal gehabt, ob Original oder Nachrüst weiß ich nicht, allerdings habe ich das Steuergerät (Fußraum Fahrerseite) vor 2 Jahren etwa entfernt.

Mein Nachbar und ich habe mit unserem semi-professionellen Laienwissen das Arbeitsstromrelais oder das Motorsteuergerät in Verdacht.

Wie kann ich das Arbeitsstromrelais und das MSG prüfen und somit als Fehlerquelle ausschließen?

Oder hat jemand noch ne andere Idee was das Grundproblem sein kann?

Teure Werkstattbesuche kann ich mir nicht leisten.

Danke
Stephan

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »220TEE« (31. Januar 2018, 22:22)


Heinrich

Foren Profi

  • »Heinrich« ist männlich

Wohnort: Mittelhessen

Fahrzeugtyp: W124 200 10/89. 230T 3/89.

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 31. Januar 2018, 23:28

Kerzen zünden
- MKB und Zündspulenkabelbaum neu ( vor einer Woche)
- Sprit kommt an diesem Verteilergestänge (ich weiß nicht wie das richtig heißt) vor den Einspritzdüsen an.

Und wieso springt der dann nicht an? Wenn Funke da und Sprit muss er anspringen. Ich tippe mal auf Zündung. Wie hast du den Funken getestet?
Gruß
Heinrich

"Die unbequemste Art des Fortbewegens ist das Insichgehen" (Karl Rahner)

v8maschine

Mitglied

  • »v8maschine« ist männlich

Wohnort: 18465 Krakow

Fahrzeugtyp: W124-200D

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 1. Februar 2018, 05:06

mach mal ein ordentlichen Anspringversuch, schraub die Kerzen raus und guck sie dir an.
Trocken kein Sprit
Nass kein Funke
Anspringversuch im Dunkeln um zu sehen ob dein Funke sich irgendwo anders verfunkt.
Woher weißt du das die Kerzen funken, hast du auf dem Kolben gesessen und zugeguckt? Kerzen verhalten sich unter Druck anders als wenn du sie draußen testest :rauch
Gruß Ingo

ollib

Foren Guru

  • »ollib« ist männlich

Wohnort: 25557 Hanerau-Hademarschen

Fahrzeugtyp: E220T Aut. Bj. 95 mit LPG, 300CE EZ.1992, E280T EZ. 1996 - 300CE 24v Cabrio http://meine220t.xobor.net/ -

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 1. Februar 2018, 06:30

Kerzen verhalten sich unter Druck anders als wenn du sie draußen testest



Moin Ingo, das musst Du mir mal erklären ?(

GRuß Oliver :beer:
Es ist nicht wichtig das Beste zu haben, sondern aus dem was Du hast das Beste zu machen! (persönliche Lebenseinstellung)

http://meine220t.xobor.net/

220TEE

Newbie

  • »220TEE« ist männlich
  • »220TEE« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 27313 - Dörverden

Fahrzeugtyp: w124 - 220E

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 1. Februar 2018, 10:04

Die Stecker der Einspritzdüsen haben bei Zündung 2, also Startversuch 0.06V.

UND NICHT 12V!
Vielleicht ist das ja der Fehler, auf den es einzugehen geht.



Kerze raus, Licht aus und Startversuch. Kerze funkt.

Kerzen verhalten sich unter Druck anders als wenn du sie draußen testest
Davon hab ich ja noch nie gehört.

v8maschine

Mitglied

  • »v8maschine« ist männlich

Wohnort: 18465 Krakow

Fahrzeugtyp: W124-200D

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 1. Februar 2018, 10:11

erklären kann ich es nicht, sind Erfahrungen. Kerzen die beim gängigen Test...also ausbauen, in Kerzenstecker stecken und auf Masse legen...funktionieren, haben im eingebautem Zustand versagt. Ein älterer KFZ-Meister kannte natürlich dieses und meinte das würde am Druck im Brennraum liegen. Nachgefragt hab ich nicht warum das so ist, weil ein einfacher Kerzenwechsel das Problem löst. Ist auch bestimmt schon 30 Jahre her. :D
Gruß Ingo

AK79

Foren Star

  • »AK79« ist männlich

Wohnort: Hamburg

Fahrzeugtyp: S204

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 1. Februar 2018, 10:14

MKB und Zündspulenkabelbaum neu ( vor einer Woche)


trat das Problem schon vorher auf oder erst nach dem Wechsel ? Lief der Wagen mit den neuen Kabeln jemals ?

mfg
Arne
Kann Spuren von Senf enthalten

Heiko

Foren Experte

  • »Heiko« ist männlich

Wohnort: 45525 Hattingen

Fahrzeugtyp: W124 - 300E, W124 - E 200T

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 1. Februar 2018, 11:05

Hi,

bei den bestehenden Durckverhältnissen im Brennraum kann es sein, dass die Zündspannung nicht ausreicht um sauber an der Mittelelektrode überzuspringen. Herausgeschraubt zündet sie, aber eingebaut dann nicht mehr oder mit einem sehr mageren Funken. Es hilft dann zur Prüfung des Abstand der Mittelektrode etwas zu verringern. Wenn es dann läuft Kerze erneuern.


Heiko

ollib

Foren Guru

  • »ollib« ist männlich

Wohnort: 25557 Hanerau-Hademarschen

Fahrzeugtyp: E220T Aut. Bj. 95 mit LPG, 300CE EZ.1992, E280T EZ. 1996 - 300CE 24v Cabrio http://meine220t.xobor.net/ -

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 1. Februar 2018, 13:00

OK 8| ich nehme das mal so hin.

Dann liegt es aber eher nicht an den Druckverhältnissen, sondern an einer schlechten elektrischen Verbindung bzw. Zündspannung. Ich werfe mal ein MASSEPROBLEM in den Raum. Ich hatte ein ähnliches Problem mit der Ausnahme das mein 220 noch so lief (Sack Nüsse :xD: ). Es war eine sehr oxidierte Masse_Verbindung von der Karosse zum Getriebe, hier unterhalb des Lenkungsdämpfer zu sehen




Gruß Oliver :beer:
Es ist nicht wichtig das Beste zu haben, sondern aus dem was Du hast das Beste zu machen! (persönliche Lebenseinstellung)

http://meine220t.xobor.net/

Dieselcoupe

Foren Experte

  • »Dieselcoupe« ist männlich

Wohnort: Hannover

Fahrzeugtyp: 300CE-D

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 1. Februar 2018, 14:34

Da gibt es nichts hinzunehmen.
Zündfunken ändern ihrer Stärke in unterschiedlichen Umgebungen.
Die Wartung von Zündkerzen in bspw. Flugzeugmotoren wird mit einem externen Gasglasballon vorgenommen und die Zündung unter Last zu prüfen.
Da bedeutet der schöne Funke im ausgebauten Zustand erstmal nicht so viel.
Ist halt blöd mit "rechts ran" wenn es unter Last bissl zuckt, in 3000 Metern.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dieselcoupe« (1. Februar 2018, 14:45)


Heiko

Foren Experte

  • »Heiko« ist männlich

Wohnort: 45525 Hattingen

Fahrzeugtyp: W124 - 300E, W124 - E 200T

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 1. Februar 2018, 14:51

OK 8| ich nehme das mal so hin.

Dann liegt es aber eher nicht an den Druckverhältnissen, sondern an einer schlechten elektrischen Verbindung bzw. Zündspannung. Ich werfe mal ein MASSEPROBLEM in den Raum. Ich hatte ein ähnliches Problem mit der Ausnahme das mein 220 noch so lief (Sack Nüsse :xD: ). Es war eine sehr oxidierte Masse_Verbindung von der Karosse zum Getriebe, hier unterhalb des Lenkungsdämpfer zu sehen

Gruß Oliver :beer:


... oder an einer defekten Zündkerze.

fritten-pete

Moderator

  • »fritten-pete« ist männlich

Wohnort: DON

Fahrzeugtyp: 500E, 300TD, MB trac 1400 turbo

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 1. Februar 2018, 15:15

Servus,

Dann liegt es aber eher nicht an den Druckverhältnissen, sondern an einer schlechten elektrischen Verbindung bzw. Zündspannung. Ich werfe mal ein MASSEPROBLEM in den Raum. Ich hatte ein ähnliches Problem mit der Ausnahme das mein 220 noch so lief (Sack Nüsse :xD: ). Es war eine sehr oxidierte Masse_Verbindung von der Karosse zum Getriebe, hier unterhalb des Lenkungsdämpfer zu sehen


ich versuche das mal noch zu erklären (wurde ja schon gemacht).

Die Spannung an der Zündkerze hat ja die Aufgabe das Kraftstoff-Luft-Gemisch zwischen den Elektroden zu ionisieren (sprich leitend zu machen).
Ist die Zündkerze draußen, hast du ja nur normalen Umgebungsluftdruck und hier reicht eine Zündspannung von ca. 1000-2000V aus, d.h. bei
1000-2000 Volt wurde die Luft ionisiert (leitend gemacht) und der Funke kann überspringen und mit wesentlich niedrigerer Spannung brennen.

Ist die Zündkerze nun im Brennraum, werden die isolierenden Gasmoleküle unter DRuck gesetzt, sprich es sind viel mehr von diesen isolierenden
Gasmolekülen zwischen den Elektroden.
Jetzt bedarf es einer wesentlich höheren Spannung um diese zu ionisieren.

Deswegen kommt es oft unter Last (Drosselklappe voll offen, viel Füllung, viel isolierende Gasmoleküle) zu Fehlzündungen. weil halt irgendwo die Spannung
abhaut. Sei es ein Zündkabel dass ab einer gewissen Spannung durchschlägt oder der Funke.


Leider wissen das viele Kfz-ler und Kfz-Meister nicht, da wurde halt nicht so gut aufgepasst wo man das gelern hat ;) oder aber die Physik
scheint nicht relevant gewesen zu sein.

Deswegen ist die Prüfung mit Zündkerze an Masse und Funke schauen Blödsinn.

Zum Thema:
WEnn du keine 12 Volt an den Einspritzventilen hast, würde ich erstmal da nachschauen. Ohne Spannungsversorgung machen die nix...


Gruß Peter


BIETE DIFFERENTIALE NEU, verschiedene Übersetzungen,

AndyR

Foren süchtig

  • »AndyR« ist männlich

Wohnort: Kreis Landsberg am Lech

Fahrzeugtyp: E220 Cabrio und E200 T

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 1. Februar 2018, 19:50


- ÜSR durchgemessen

Hallo Stephan,
bei meinen beiden Autos (jeweils mir M111) war schon das ÜSR defekt, deshalb würde ich es zu den Hauptverdächtigen zählen:
  • Das Cabrio ist nach ein paar Metern Fahrt abgestorben und auch nach längerem orgeln nicht mehr angesprungen. Bei der Fehlersuche durch den ADAC (kein Benzin und keine Zündung) sprang es plötzlich wieder an. Ich erhielt den Tipp das ÜSR zu ersetzen und hatte seitdem keine Probleme mehr.
  • Der Kombi ist zweimal nach längerer Standzeit jeweils schlecht angesprungen und lief kurz nur auf zwei oder drei Zylindern. Seit demTausch des ÜSR trat das Problem nicht mehr auf.
Andererseits schreibst Du ja, dass Du das ÜSR schon geprüft hast...
Viele Grüße
Andy
Ich habe kein altes Auto, ich habe einen Klassiker!

ollib

Foren Guru

  • »ollib« ist männlich

Wohnort: 25557 Hanerau-Hademarschen

Fahrzeugtyp: E220T Aut. Bj. 95 mit LPG, 300CE EZ.1992, E280T EZ. 1996 - 300CE 24v Cabrio http://meine220t.xobor.net/ -

  • Nachricht senden

14

Freitag, 2. Februar 2018, 06:49

ich versuche das mal noch zu erklären (wurde ja schon gemacht).



Peter, Respekt, hervorragend erklärt. In der Tat ist mir diese Thematik in meiner über 30 jährigen Schrauberei nie untergekommen. Ich freue mich wieder was dazu gelernt zu haben :thumbsup:

Gruß Oliver :beer:
Es ist nicht wichtig das Beste zu haben, sondern aus dem was Du hast das Beste zu machen! (persönliche Lebenseinstellung)

http://meine220t.xobor.net/

220TEE

Newbie

  • »220TEE« ist männlich
  • »220TEE« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 27313 - Dörverden

Fahrzeugtyp: w124 - 220E

  • Nachricht senden

15

Freitag, 2. Februar 2018, 12:41

MKB und Zündspulenkabelbaum neu ( vor einer Woche)


trat das Problem schon vorher auf oder erst nach dem Wechsel ? Lief der Wagen mit den neuen Kabeln jemals ?

mfg
Arne
das er gar nicht mehr anspringt erst nach dem wechsel. nein der Wagen lief noch nicht mit dem neuen Kabel, allerdings unter Zugabe von Bremsenreiniger springt er an, bleibt es abr nicht.

Social Bookmarks

Counter:

Besucher heute: 25 343 | Besucher gestern: 43 925 | Besucher Tagesrekord: 76 740 | Besucher gesamt: 36 416 380
Gezählt seit: 1. November 2010, 18:37

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link
www.w124-freunde.com ...das Mercedes-Benz Forum rund um den W124


Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?