Du bist nicht angemeldet.

>>> Herzlich Willkommen bei den W124-Freunden <<<
Du bist nicht angemeldet!
Sollte dies Dein erster Besuch bei uns sein, benutze bitte die Hilfe des Forums. Hier wird Dir die Bedienung ausführlich erklärt.
Um alle Funktionen des Forums uneingeschränkt nutzen zu können, mußt Du Dich Registrieren. Die Anmeldung ist unverbindlich und kostenlos!
Solltest Du bereits registiert sein, kannst Du Dich hier anmelden.
  • »Petersilie99« ist männlich
  • »Petersilie99« ist der Autor dieses Themas

Fahrzeugtyp: w124 - 230E

  • Nachricht senden

1

Samstag, 6. Januar 2018, 16:09

M102 spritzt keinen Kraftstoff ein nach Überholung

Hallo,
ich bin endlich mit der Überholung meines M102 2.3 Liter Motors fertig geworden, jedoch springt er nicht an.
Das Auto steht in der Werkstatt und ich konnte mir alles noch nicht
ganz genau ansehen, dennoch hoffe ich dass mir hier vllt. jemand
weiterhelfen kann.

Der Kraftstoffdruck vor dem Verteiler scheint in Ordnung zu sein, es wird Benzin gefördert und die Pumpe läuft. Die Zündung funktioniert.

Jedoch springt der Motor nicht an, es wirkt als ob nichts eingespritzt wird. Mit Bremsenreiniger springt der Motor an, nagelt aber natürlich wie blöd und geht auch sofort wieder aus so bald man aufhört Bremsenreiniger reinzusprühen.

Das einzige was mir nun in den Sinn gekommen ist wäre ein Fehler bei der Verkabelung. Der Stecker vom Kurbelwellensensor kann mit einem anderen Stecker dessen Funktion mir noch nicht klar ist vertauscht werden, ebenso der Stecker auf dem LMM-Poti. Außerdem ist dort noch der Kaltlaufregler eingeschliffen.

Hat vielleicht jemand eine Zeichnung der Verkabelung und der Unterdruckleitungen? Was könnte sonst die Ursache meines Problems sein?

Grüße,
Max
»Petersilie99« hat folgendes Bild angehängt:
  • Klein.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Petersilie99« (6. Januar 2018, 16:22)


Heiko

Foren Experte

  • »Heiko« ist männlich

Wohnort: 45525 Hattingen

Fahrzeugtyp: W124 - 300E

  • Nachricht senden

2

Samstag, 6. Januar 2018, 16:38

Hi,

der KLR wird in den Drosselklappenschalter eingeschliffen. Nicht ins Poti.

  • »Petersilie99« ist männlich
  • »Petersilie99« ist der Autor dieses Themas

Fahrzeugtyp: w124 - 230E

  • Nachricht senden

3

Samstag, 6. Januar 2018, 16:39

Ich habe gerade einen Schaltplan samt Legende aus einem anderen Thread gefunden, das hilft mir schonmal weiter.

  • »Petersilie99« ist männlich
  • »Petersilie99« ist der Autor dieses Themas

Fahrzeugtyp: w124 - 230E

  • Nachricht senden

4

Samstag, 6. Januar 2018, 16:45

Hallo Heiko, danke für deine Antwort. Bei mir ist der KLR soweit ich sehen konnte beim Poti eingeschliffen, der Stecker würde gar nicht auf den der Drosselklappe passen. Ich werde aber nochmal danach schauen.

Heiko

Foren Experte

  • »Heiko« ist männlich

Wohnort: 45525 Hattingen

Fahrzeugtyp: W124 - 300E

  • Nachricht senden

5

Samstag, 6. Januar 2018, 19:46

Hm... die beiden Stecker müssten eigentlich identisch sein. Deshalb kann man die leicht verwechseln beim Einbau des KLR. 8|

  • »Petersilie99« ist männlich
  • »Petersilie99« ist der Autor dieses Themas

Fahrzeugtyp: w124 - 230E

  • Nachricht senden

6

Samstag, 6. Januar 2018, 19:53

Du hast absolut recht! Das sind genau die Stecker bei denen ich mir unsicher war. Könnte das die Ursache dafür sein dass der Motor kein Bezin einspritzt? Was könnte es sonst für Gründe geben? Kraftstoffdruck ist da und kommt am Verteiler an.

mawi2006

Super Spammer

  • »mawi2006« ist männlich

Wohnort: 10369 - Berlin

Fahrzeugtyp: W124 260E Bj. 90 / C124 300CE Bj. 92

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 7. Januar 2018, 00:59

Ich nehme doch mal an, dass Du das KPR mal überbrückt hast beim Startversuch? Wenn er dann auch nicht unter Zuhilfenahme von Bremsenreinger zum Starten anbleibt, liegt es sicherlich nicht am fehlenden Drehzahlsignal. Ohne Signal vom Kurbelwellensensor dürfte auch kein Zündfunke mehr kommen.

  • »Petersilie99« ist männlich
  • »Petersilie99« ist der Autor dieses Themas

Fahrzeugtyp: w124 - 230E

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 7. Januar 2018, 01:08

Vielen Dank für den Tipp!

Das KPR hatte ich nicht überbrückt, da ich keine Zeit mehr hatte und nicht wusste welche Pins ich verbinden muss. Würde denn die Benzinpumpe auch mit einem defekten KPR beim einschalten der Zündung angesteuert werden?

Heiko

Foren Experte

  • »Heiko« ist männlich

Wohnort: 45525 Hattingen

Fahrzeugtyp: W124 - 300E

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 7. Januar 2018, 10:05

Hi,

deshalb sollst Du ja das KPR brücken.... dann werden die Pumpen direkt angesteuert.... und bezüglich der Stecker: Steck sie einfach um und Du weißt es. Arbeite doch erst mal eine Antwort ab und stelle nicht sofort neue Fragen. Das verwirrt auch die Helfenden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Heiko« (7. Januar 2018, 10:07)


  • »Petersilie99« ist männlich
  • »Petersilie99« ist der Autor dieses Themas

Fahrzeugtyp: w124 - 230E

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 7. Januar 2018, 11:01

Zitat

Steck sie einfach um und Du weißt es
Ich habe die Kabel mehrmals umgesteckt. Da sich nichts verändert hat konnte ich so nicht feststellen wie es richtig ist, also hilft nur noch fragen ;)

Zitat

deshalb sollst Du ja das KPR brücken
Weshalb? Nochmal meine Frage: "Würde denn die Benzinpumpe auch mit einem defekten KPR beim einschalten der Zündung angesteuert werden?" Ich denke nein, oder?
Wie gesagt, es kommt Benzin am Verteiler an und wenn ich die Zündung einschalte läuft es dann auch aus dem abgenommenen Schlauch heraus.

Zitat

Arbeite doch erst mal eine Antwort ab und stelle nicht sofort neue Fragen. Das verwirrt auch die Helfenden.
Ich komme erst am Montag wieder zum Fahrzeug und konnte bisher kaum etwas in Erfahrung bringen, daher bin ich so frei und stelle Fragen.



Was ich soweit verstanden habe:
- Ohne Drehzahlsignal keine Zündung, also liegt der Fehler nicht an dieser Verkabelung.
- KLR wird bei der Drosselklappe eingeschliffen, das werde ich prüfen und gegebenenfalls korrigieren. Das wird aber nicht die Ursache meines Problems sein.
- Der Mengenteiler wird komplett mechanisch angesteuert. Wenn dort also Sprit ankommt aber nichts heraus kommt bei gedrückter Klappe, ist der Mengenteiler defekt oder blockiert. Ist das korrekt?

Grüße,
Max

Heiko

Foren Experte

  • »Heiko« ist männlich

Wohnort: 45525 Hattingen

Fahrzeugtyp: W124 - 300E

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 7. Januar 2018, 14:07

Hi,

Pumpe an bei defektem KPR und Zündung an nein.... ansonsten soweit so gut.

mawi2006

Super Spammer

  • »mawi2006« ist männlich

Wohnort: 10369 - Berlin

Fahrzeugtyp: W124 260E Bj. 90 / C124 300CE Bj. 92

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 7. Januar 2018, 23:49

Benzinpumpe läuft bei defektem KPR eher gar nicht, aber der Test soll herausbringen, ob die Pumpe auch läuft beim Starten, denn ohne Drehzahlsignal vom ZSG würde das KPR nach 2 Sekunden wieder abschalten und die Pumpe könnte nicht laufen, obwohl das KPR in Ordnung ist.

Überbrückt werden im Sockel des KPR die Pins 7+8 bzw Klemme 30 und 87. Das nutzt man auch, wenn man schauen will, ob die Düsen überhaupt Kraftstoff durchlassen, Leitung von den Düsen abschrauben, Düse raus und Leitung wieder dran, dann KPR brücken und Stauscheibe langsam drücken. Damit kann man auch das Spritzbild checken und ein Kraftstoffmengenvergleichsmessung machen.

http://www.w126-wiki.de/index.php?title=…r%C3%BCfen_M103

  • »Petersilie99« ist männlich
  • »Petersilie99« ist der Autor dieses Themas

Fahrzeugtyp: w124 - 230E

  • Nachricht senden

13

Montag, 8. Januar 2018, 23:00

So, der Motor läuft! Soweit ich feststellen konnte hing der Mengenteiler und ich hatte eine Falschluftquelle. Die Stecker von Drosselklappe und LLM-Poti waren ebenfalls vertauscht, der Motor lief jedoch trotzdem, nur ließ sich der Motor damit nicht konstant auf einer Drehzahl halten.

Nun stehe ich aber vor einem anderen Problem:

Die Zündung steht auf ca. 30 nach OT anstatt 8-12 vor OT. Die Informationen die ich zu solchen Problemen finden konnte haben mir zwar schon etwas geholfen, ein Überblick fehlt mir trotzdem.

Klar ist dass man die Zündung nicht einstellen kann sondern sie über die KE automatisch geregelt wird. Bei falscher Verkabelung oder einem defekten Sensor kann es also zur Verstellung des Zündzeitpunktes kommen. Welche Sensoren würden bei Verpolung/falscher Verkabelung zu so einer drastischen Abweichung führen? Oder was kommt noch als Ursache in Frage?

Grüße,
Max

mallnoch

Forenlegende

  • »mallnoch« ist männlich

Wohnort: 28329 - Bremen

Fahrzeugtyp: W124 - 300E in Farbe 122, S124 - 230TE in Farbe 122, C124 - 300 in Farbe 735, W124 - 280E in Farbe 199, S124 - 230TE in Farbe 172

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 9. Januar 2018, 07:22

Die Zündung verstellt sich nur über die Temperatursignale der Temperatursensoren.
Ziehst Du die Temp Sensoren ab ändert sich nix am Zündzeitpunkt.
Im Leerlauf wird teils gar nichts verändert sondern stur eine Kennlinie gefahren in der Zündung.

Es gibt einen verblombten Abgleichstecker den man auch verdrehen kann.
Aber wer öffnet eine Blombe ?

Wie wurde OT bestimmt?

Die Riemenscheibe mit Dämpfer unten verzieht sich im Alter.
Wenn er oben auf OT steht, zeigt er unten nicht mehr OT an.

Baut man das nun zusammen, so das er unten genau auf OT steht, stimmen die Werte nicht mehr.

Hat der M102 eine Riemenscheibe mit Dämpfer wie der m103 ?
Falls nicht, hast Du eine Fehlerquelle weniger.

Ah ja und da es hier Probleme mit verkabeln gab.
Den Kettenspanner habt ihr einzeln und zerlegt wieder Stück für Stück eingebaut?
Falls nicht, bricht dir die Nockenwelle innerhalb von 50km, mal bissle mehr mal bissle weniger.
Das der Kettenspanner zerlegt und einzeln wieder eingesetzt werden muss, wissen die meisten Werkstätten nicht.
Das ist ein Rastenspanner der voll auslenkt wenn er demontiert wird.
Baust Du den nicht zerlegt und einzeln ein wird die Kette überspannt und die Nockenwelle bricht.

Ah ja, ob es ein mechanisches oder elektrisches Problem ist, wenn du das MSG abziehst muss der Motor warm sehr gut laufen bei konstanter Drehzahl.
Kaltstarts können lange dauern weil das EHS nicht anreichern kann ohne MSG.

Schöne Grüße,
Marcel
W124 Fan, Standort Bremen
Anleitungen ohne Gewähr.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mallnoch« (9. Januar 2018, 07:24)


  • »Petersilie99« ist männlich
  • »Petersilie99« ist der Autor dieses Themas

Fahrzeugtyp: w124 - 230E

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 9. Januar 2018, 11:04

Hallo Marcel,
vielen Dank für deine ausführliche Antwort!

Wir haben den Zündzeitpunkt mit einer Stroboskoplampe überprüft. Und OT an Nockenwelle und Kurbelwelle stimmen überein, die Position der Kolben bestätigt das auch nochmal.

Der M102 hat auch eine Riemenscheibe mit separatem Dämpfer auf dem OT steht. Den habe ich für 400€ neu bei Mercedes geholt und das Teil ist zu 100% identisch mit dem alten Teil, darauf habe ich ganz genau geachtet.

Den Kettenspanner habe ich ausgebaut, zerlegt, und wieder eingebaut und danach die Gleitschiene auf Gängigkeit geprüft. Da war alles in Ordnung.

Es gibt ja eigentlich nur einen Temperatursensor den man verpolen könnte und das ist der grüne auf den zwei identische Stecker kommen. Den haben wir aber auch schon einmal umgesteckt ohne dass wir damit das richtige Ergebnis erzielt haben (leider weiß ich nicht mehr genau was dabei raus kam).

Zitat



Im Leerlauf wird teils gar nichts verändert sondern stur eine Kennlinie gefahren in der Zündung.
Das heißt mein Problem liegt nicht bei der Nachregelung des Systems?

Ich werde sicherheitshalber nochmal nach der Kette sehen, bin mir aber 100% sicher dass da alles in Ordnung war. Der Motor läuft eigentlich auch schon ganz gut.

Wenn es also nicht die Temperatursensoren bzw. nicht die Nachregelung der KE ist und bei meiner Kette alles in Ordnung ist, was gibt es dann noch?

Welchen verblombten Abgleichstecker meinst du? Das mit dem abziehen des MSG werde ich auf jeden Fall probieren.

Grüße,
Max

Social Bookmarks

Counter:

Besucher heute: 16 144 | Besucher gestern: 25 154 | Besucher Tagesrekord: 76 740 | Besucher gesamt: 33 103 212
Gezählt seit: 1. November 2010, 18:37

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link
www.w124-freunde.com ...das Mercedes-Benz Forum rund um den W124


Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?