Du bist nicht angemeldet.

>>> Herzlich Willkommen bei den W124-Freunden <<<
Du bist nicht angemeldet!
Sollte dies Dein erster Besuch bei uns sein, benutze bitte die Hilfe des Forums. Hier wird Dir die Bedienung ausführlich erklärt.
Um alle Funktionen des Forums uneingeschränkt nutzen zu können, mußt Du Dich Registrieren. Die Anmeldung ist unverbindlich und kostenlos!
Solltest Du bereits registiert sein, kannst Du Dich hier anmelden.

mischa56

Newbie

  • »mischa56« ist männlich
  • »mischa56« ist der Autor dieses Themas

Fahrzeugtyp: w124 230E

  • Nachricht senden

1

Freitag, 29. Dezember 2017, 18:17

M102 hat keinen Zündfunken / Schaltplan Zündspule

Moin W124 Fahrer, nachdem mir hier mit meinem 250D geholfen wurde, hoffe ich auf Hilfe im Bezug auf meinen 230E.
Es ist ein 230E aus 1985 ohne KAT. Ich habe mir den Wagen erst vor kurzem zugelegt. Er sprang nicht an. Meine Vermutung war, dass es die Verteilerkappe samt Läufer ist, da ich keinen Funken hatte. Habe es gegen Bosch-Neuteile ausgetauscht und siehe da immer noch kein Zündfunke.
Ich habe mich dann weiter in Richtung Zündspule vorgearbeitet und festgestellt, dass diese sowohl an Klemme 15 als auch an Klemme 1 Batteriespannung anliegen hat bei eingeschalteter Zündung.
Die Kontakte werden ja mit M5 (Klemme 1) und M6(Klemme15) Muttern verschraubt. Dabei ist mir aufgefallen, dass eine Kabelöse (zwei Kabel angeschlossen an Klamme1) viel zu groß ist, scheint eher auf die Klemme 15 zu passen. An der Klemme 15, also M6 sind auch zwei Kabel angeschlossen, das eine Kabel hat eine zu kleine Öse für das Gewinde. Der Vorbesitzer muss es mit Gewalt draufgedrückt haben. Nun ist meine Vermutung die Kabel wurden vertauscht.
Um das zu prüfen bräuchte ich einen Schaltplan für das Wägelchen bzw. hat jemand andere Ansätze um den Funken wieder springen zu lassen.


PS: Habe WIS, aber die Schaltpläne dort nicht gefunden. Entweder sind sie nicht da oder ich zu doof.

Gruß
Michael
W124 500E in 199
W124 E320 Coupe in 744
W124 250D in 147
W124 230E in blau

Heinrich

Foren Star

  • »Heinrich« ist männlich

Wohnort: Mittelhessen

Fahrzeugtyp: W124 200 10/89. 230T 3/89.

  • Nachricht senden

2

Freitag, 29. Dezember 2017, 20:59

Morsche, sprang denn der Wagen jemals in deinem beisein an?
Zündspule kann man grob messen. Abklemmen! und dann sollte zwischen Klemme 1 und 15 ein Widerstand von ca.0,6 Ohm gemessen werden. Bei Unterbrechung, also unendlich Ohm ist das Teil hinüber. Glaube ich aber net. Mit dem Kabelsalat von wegen M6 auf M5 mach mal Fotos. Normalerweise geht das net. Der nächste Kandidat ist das ZSG. Oder aber der Positionsgeber.
Edit: Widerstandsmessungen immer nur am abgeklemmten Bauteil vornehmen!
Gruß
Heinrich

"Die unbequemste Art des Fortbewegens ist das Insichgehen" (Karl Rahner)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Heinrich« (29. Dezember 2017, 21:08)


mischa56

Newbie

  • »mischa56« ist männlich
  • »mischa56« ist der Autor dieses Themas

Fahrzeugtyp: w124 230E

  • Nachricht senden

3

Samstag, 30. Dezember 2017, 10:25

Update

Hallo Heinrich, vielen Dank für deinen Input.
Der Wagen sprang in meinem Besitz nicht an. Habe ihn so gekauft vor ein paar Wochen.
Zwischen Klemme 1 und Klemme 15 der Zündspule habe ich ca. 0,6-0,7 Ohm, scheint ok zu sein.

Die Kabel habe ich lose draufgelegt, wie sie waren.

Kleiner Zusatz: wenn ich an die Zündspule direkt eine Zündkerze anschließe über das Hauptzündkabel, dann habe ich einen Funken. Schalte ich ein Zündkabel mit 1kohm dazwischen ist der Funke nicht mehr da, wenn überhaupt nur ganz schwach. Nun hat der Läufer und die Kappe ja zusammen schon 2kohm plus das Zündkabel. Komme ich auf ca. 3000ohm.

Wie gesagt, ein Schaltplan bzw. der korrekte Anschluss der Zündspule würde mir helfen den Fehler einzugrenzen bzw. die Spule auszuschließen.

Gruß aus dem Emsland
»mischa56« hat folgendes Bild angehängt:
  • W124 230E Zündspule.JPG
W124 500E in 199
W124 E320 Coupe in 744
W124 250D in 147
W124 230E in blau

Dauerbenz

Foren King

  • »Dauerbenz« ist männlich

Wohnort: Deutschland

Fahrzeugtyp: Rentnerdaimler

  • Nachricht senden

4

Samstag, 30. Dezember 2017, 11:02

ein Schaltplan
einfach bis zum 5. Post von Marcel107 gehen und du hast das gesuchte

KLICK SCHALTPLAN M102

LG und Guten Rutsch

Marcel107

Mitglied

  • »Marcel107« ist männlich

Wohnort: Leverkusen

Fahrzeugtyp: R107 300 SL 3/86, W124 300CE-24 7/90

  • Nachricht senden

5

Samstag, 30. Dezember 2017, 11:03

Moin Michael,

anbei ein Plan und Legende.
Auch mal die Kabelfarben vergleichen. Die Zündspule T1 ist in Koordinate 12/13 D zu finden.

Geh zu meinem o.a. Link
oder schreib mir eine E-Mail an runner1953@web.de

Kannste Du am Bildschirm prima vergrößern
Gruß
Marcel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcel107« (30. Dezember 2017, 11:05)


mischa56

Newbie

  • »mischa56« ist männlich
  • »mischa56« ist der Autor dieses Themas

Fahrzeugtyp: w124 230E

  • Nachricht senden

6

Samstag, 30. Dezember 2017, 17:07

Motor läuft AAAABER wie ein Sack Nüsse

Moin Leute, also dank MArcels Schaltplan konnte ich es verifizieren, dass der Vorbesitzer an der Zündspule Kabelsalat zubereitet hat. Kabel umgetauscht und siehe da er läuft. Habe allerdings Fehlzündungen und ein Patschen. Leistung ist kaum vorhanden. Werde erstmal einen Ölwechsel und einen Kraftstofffilterwechsel durchführen. Öl riecht nach altem Sprit, wahrscheinlich ist es verdünnt. der Öldruck fällt bei heißem Motor im Leerlauf auf 0,5 Bar. Da ist erstmal ein Service angesagt.

Gruß
Michael
W124 500E in 199
W124 E320 Coupe in 744
W124 250D in 147
W124 230E in blau

strangelet

Mitglied

  • »strangelet« ist männlich

Wohnort: Wiesbaden

Fahrzeugtyp: W124 230CE

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 2. Januar 2018, 20:03

Da hat er vermutlich auch die Stecker falsch auf die Kappe gesetzt.

mischa56

Newbie

  • »mischa56« ist männlich
  • »mischa56« ist der Autor dieses Themas

Fahrzeugtyp: w124 230E

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 2. Januar 2018, 21:38

Kappe und Läufer habe ich neu gemacht. Die Kabelverteilung habe ich nun 5 mal geprüft. Passt alles.
W124 500E in 199
W124 E320 Coupe in 744
W124 250D in 147
W124 230E in blau

Heinrich

Foren Star

  • »Heinrich« ist männlich

Wohnort: Mittelhessen

Fahrzeugtyp: W124 200 10/89. 230T 3/89.

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 2. Januar 2018, 22:40

Kompression messen und Druckverlustprüfung machen.
Gruß
Heinrich

"Die unbequemste Art des Fortbewegens ist das Insichgehen" (Karl Rahner)

mischa56

Newbie

  • »mischa56« ist männlich
  • »mischa56« ist der Autor dieses Themas

Fahrzeugtyp: w124 230E

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 3. Januar 2018, 06:36

Zündkabelbelegung

Guten Morgen,
das mit der Kompression werde ich mal durchführen. Was meinst du (Heinrich) mit Druckverlustmessung. Kühlsystem?

Ich bin durch den vorletzten Beitrag verunsichert worden trotz fünffacher Prüfung. Hat jemand die Zündkabelbelegung für den M102 zufällig parat?
Zylinder 1 ist meines Wissens nach gegenüber der kraftgebenden Seite, also der erste vorne am Schlossträger. Die Kappe ist beschriftet mit den Zylindernummern. Da kann doch eigentlich nichts schiefgehen. Oder ich stehe gewaltig auf dem Schlauch.
W124 500E in 199
W124 E320 Coupe in 744
W124 250D in 147
W124 230E in blau

Heinrich

Foren Star

  • »Heinrich« ist männlich

Wohnort: Mittelhessen

Fahrzeugtyp: W124 200 10/89. 230T 3/89.

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 3. Januar 2018, 09:13

Morsche, Zylinderreihenfolge ist 1342. wenn ich nicht irre. Ergibt sich normalerweise durch die Länge der Zündkabel.
Ich meinte die Druckhalteprüfung am Zylinderkopf. Sorry für den falschen Ausdruck.
Gruß
Heinrich

"Die unbequemste Art des Fortbewegens ist das Insichgehen" (Karl Rahner)

strangelet

Mitglied

  • »strangelet« ist männlich

Wohnort: Wiesbaden

Fahrzeugtyp: W124 230CE

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 3. Januar 2018, 13:22

Morsche, Zylinderreihenfolge ist 1342. wenn ich nicht irre. Ergibt sich normalerweise durch die Länge der Zündkabel.
Ich meinte die Druckhalteprüfung am Zylinderkopf. Sorry für den falschen Ausdruck.
1342 ist die Zündfolge. Die Zylinderfolge fängt vorn am Schloss bei 1 an und Hört an der Schottwand bei 4 auf.

Natürlich kann man wild die Kabel auf der Verteilerkappe hin und her stöpseln. Genug Länge bieten die ja.
Ich gehe einfach davon aus, das du die bereits aus den Blenden/Führungen gepuhlt hast und korrekt eingestöpselt sind.

mischa56

Newbie

  • »mischa56« ist männlich
  • »mischa56« ist der Autor dieses Themas

Fahrzeugtyp: w124 230E

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 3. Januar 2018, 21:08

Also : Zündkabelbelegung nun zum 6. Mal gecheckt. Alles richtig. Nächster Schritt: Kraftstofffilter und Ölwechsel.
Dann: Kompression
W124 500E in 199
W124 E320 Coupe in 744
W124 250D in 147
W124 230E in blau

Heinrich

Foren Star

  • »Heinrich« ist männlich

Wohnort: Mittelhessen

Fahrzeugtyp: W124 200 10/89. 230T 3/89.

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 3. Januar 2018, 21:24

Kappe und Läufer habe ich neu gemacht.

Nur interessehalber, welcher Hersteller?
Gruß
Heinrich

"Die unbequemste Art des Fortbewegens ist das Insichgehen" (Karl Rahner)

mischa56

Newbie

  • »mischa56« ist männlich
  • »mischa56« ist der Autor dieses Themas

Fahrzeugtyp: w124 230E

  • Nachricht senden

15

Freitag, 5. Januar 2018, 00:17

Hi, es sind originale Boschteile. Also kein Billigschei.....
W124 500E in 199
W124 E320 Coupe in 744
W124 250D in 147
W124 230E in blau

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

Besucher heute: 31 959 | Besucher gestern: 35 153 | Besucher Tagesrekord: 76 740 | Besucher gesamt: 28 342 744
Gezählt seit: 1. November 2010, 18:37

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link
www.w124-freunde.com ...das Mercedes-Benz Forum rund um den W124


Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?