Du bist nicht angemeldet.

>>> Herzlich Willkommen bei den W124-Freunden <<<
Du bist nicht angemeldet!
Sollte dies Dein erster Besuch bei uns sein, benutze bitte die Hilfe des Forums. Hier wird Dir die Bedienung ausführlich erklärt.
Um alle Funktionen des Forums uneingeschränkt nutzen zu können, mußt Du Dich Registrieren. Die Anmeldung ist unverbindlich und kostenlos!
Solltest Du bereits registiert sein, kannst Du Dich hier anmelden.
  • »Schweisserbude« ist männlich
  • »Schweisserbude« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 97900 Külsheim

Fahrzeugtyp: 220D /8 W115

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 1. Oktober 2017, 22:46

Öldruckanzeige und Kühlmittelanzeige spinnen ?

Hallo !

Habe mir heute einen 250D von 01/88 angeschaut und dann auch gekauft , Km Stand 250900 km.

Probefahrt war alles gut nur folgendes ist mir aufgefallen , und hoffe auf Eure mithilfe :

1. Zündung an ( Motor noch aus) Öldruckzeiger springt auf 0,5 bar , dann mal auf die 1, dann 0 und wieder 0,5 obwohl Motor aus .

2. Kühlmittelzeiger geht nicht auf 80 Grad hoch sondern bleibt kurz über dem 60 Grad Strichlein , auch ne Vollgasfahrt am Berg hat das Zeigerlein nicht dazu bewegen können weiter hoch zu gehen.

Da ich noch neu beim 124 er bin ( fahre aber auch noch nen 220 D /8er ) hoffe ich auf eure mithilfe , was das sein soll ?

Nach der Fahrt ~15 km habe ich am Kühler an den unteren Schlauch gepackt , der war nur Handwarm , währen der obere fast schon heiß war ... Kann das hier das Thermosthat sein ?

Gruß Markus

  • »250DTurbo124« ist männlich

Wohnort: 14974 Ludwigsfelde

Fahrzeugtyp: 250 D Turbo

  • Nachricht senden

2

Montag, 2. Oktober 2017, 22:37

Hi,
Das Instrument auf der linken seite, hat vermutlich ein Kontaktproblem. Hier hilft ausbauen, Lötstellen nachlöten sowie die Platinenbefestigungsschrauben leicht lösen und wieder fest anziehen,- aber mit Gefühl. Dann sollte alles wieder Paletti sein.
Das der obere Schlauch vom Kühler warm ist, ist normal. Genauso das der untere Schlauch kühler als der obere ist. Ist ja auch logisch, da der Kühler ja das Wasser kühlen soll.
Normaler Weise, bei korrekt anzeigenden Instrument, sollte die Temp so bei 90 Grad liegen, wenn zu kalt, dann kann das Thermostat dauerhaft geöffnet sein. (Tip: kauf es orginal, ist nicht viel Teurer und funktioniert meist beim ersten mal...)
Bis dann, beste Grüße und viel Freude mit dem Wagen!
-Mario

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »250DTurbo124« (2. Oktober 2017, 22:41)


  • »Schweisserbude« ist männlich
  • »Schweisserbude« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 97900 Külsheim

Fahrzeugtyp: 220D /8 W115

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 3. Oktober 2017, 12:46

Hallo !

Dann erstmal Vielen Dank , muß den Benz erst noch heimholen , dann kann ich da ran gehen.

Wegen dem Nachlöten : nur den runden Stecker oder an den Anzeigen selbst , oder beides ?



Gruß Markus

Heiko

Foren süchtig

  • »Heiko« ist männlich

Wohnort: 45525 Hattingen

Fahrzeugtyp: W124 - 300E

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 3. Oktober 2017, 13:10

Hi,

vom Stecker war hier nicht die Rede.... :D das Instrument selbst.


Heiko

  • »Schweisserbude« ist männlich
  • »Schweisserbude« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 97900 Külsheim

Fahrzeugtyp: 220D /8 W115

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 21:52

Hallo !

Habe dem Daimler am Samstag geholt , sind 260 km gefahren , das Kühlmittelzeigerlein blieb bei 60 Grad .

Habe wie angesagt das Kombiinstrument rausgemacht und nachgelötet.

Öldruck zuckt nun nicht mehr , jedoch geht das Wasser nicht über die 60 Grad raus .

Entweder Thermostat Schrott oder der Fühler ( ist ja der unter der Ansaugbrücke beim 250 D ) werde beides mal wechseln.

Gruß Markus

  • »Schweisserbude« ist männlich
  • »Schweisserbude« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 97900 Külsheim

Fahrzeugtyp: 220D /8 W115

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 22. Oktober 2017, 13:14

Hallo zusammen !

Temperatur zeigt nun ordentlich an , habe das Thermostat und den Geber gewechselt , Zeiger ist nun beim fahren auf dem oberen Kringel der 8 von der Zahl 80.

Jedoch komme ich mit dem Öldruck nun doch nicht so richtig weiter .

Nach dem Löten war das 1 Tag in Ordnung, dann fing das wieder an. Habe den Öldruckgeber gegen einen Fabrikneuen getauscht und das Zeigerlein stellt sich auf 0,5 -0,7 bar wenn ich die Zündung anmache. Bleibt da aber auch ohne zu zappeln.
Wenn der Motor läuft geht hoch auf 3 , wenn Motor warm und Standgas etwa 1,5 .

Was kann das noch sein ?

Gruß Markus

  • »Schweisserbude« ist männlich
  • »Schweisserbude« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 97900 Külsheim

Fahrzeugtyp: 220D /8 W115

  • Nachricht senden

7

Freitag, 27. Oktober 2017, 18:53

Hallo !

Habe mich heute der Öldruckanzeige gewidmet :

Habe noch ein Ersatz Instrument ( links mit den 3 Zeigern ) da gehabt , das mal dran gehängt ( also erst KI raus , umbauen ) , gleiches Spiel :

Öldruck geht bei Zündung an gelich auf 0,7 bar hoch .

- Stecker vom Geber abgezogen -> 3 bar vollausschlag , soll so ja sein .

- In den Stecker dann mal Masse gelegt : Zeiger geht runter auf 0

Okay hab ich mir gedacht , ziehe mal n neues Kabel rein , gesagt , getan : war aber nicht der Fehler , der Zeiger geht bei Zündung an wieder auf 0,7 bar .

Kann das sein dass der neue Öldruckgeber von Taxiteile.de schon n Schlag hat ?

Der alte Öldruckgeber hat auch 0,7 bar angezeigt bie Zündung an...

Habe dann mal noch n Massekabel direkt von der Batterie an den Ölfilter gelegt , zeigt auch 0,7 bar an ...

Der Öldruckgeber ist direkt mit einem ( 1 ) Dichtring aus Alu an das Ölfiltergehäuse angeschraubt .

Soll ich mal n Massekabel an den Geber dran machen , praktisch mit 2 Dichtringen und dazwischen ein Ringkabelschuh ?

Weiß grad nicht so recht weiter ...

Gruß Markus

strangelet

Junior Mitglied

  • »strangelet« ist männlich

Wohnort: Wiesbaden

Fahrzeugtyp: W124 230CE

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 29. Oktober 2017, 13:01

Ne, Dichtung auf Dichtung mit noch ner Zwischenlage. Das wird eher undicht.

Wie verhält sich denn die Anzeige, wenn du das Kabel vom Sensor direkt auf Masse hälst? Sollte entweder Null oder 3 Bar anzeigen; je nachdem ob Kontakt oder nicht ( wie rum weiß ich grade nich )

  • »Schweisserbude« ist männlich
  • »Schweisserbude« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 97900 Külsheim

Fahrzeugtyp: 220D /8 W115

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 29. Oktober 2017, 13:21

Hallo !

Stecker vom Geber ab --> Ausschlag auf 3 bar

Stecker komplett mit MASSE verbinden --> 0 bar

Das passt soweit . Kann man den Geber irgendwie " eichen " ?

Gruß Markus

strangelet

Junior Mitglied

  • »strangelet« ist männlich

Wohnort: Wiesbaden

Fahrzeugtyp: W124 230CE

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 29. Oktober 2017, 13:26

Nein, nur austauschen.

Möglich das die Masseverbindung nicht mehr die tollse ist. Masseleitungen Motor, Getriebe, Batterie prüfen. Kannst auch einfach mal ne neue legen. Schadet auch nicht.

Vorher beide Gegenseiten blank machen und später versiegeln.

Social Bookmarks

Counter:

Besucher heute: 15 051 | Besucher gestern: 23 281 | Besucher Tagesrekord: 76 740 | Besucher gesamt: 27 153 914
Gezählt seit: 1. November 2010, 18:37

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link
www.w124-freunde.com ...das Mercedes-Benz Forum rund um den W124


Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?