Du bist nicht angemeldet.

>>> Herzlich Willkommen bei den W124-Freunden <<<
Du bist nicht angemeldet!
Sollte dies Dein erster Besuch bei uns sein, benutze bitte die Hilfe des Forums. Hier wird Dir die Bedienung ausführlich erklärt.
Um alle Funktionen des Forums uneingeschränkt nutzen zu können, mußt Du Dich Registrieren. Die Anmeldung ist unverbindlich und kostenlos!
Solltest Du bereits registiert sein, kannst Du Dich hier anmelden.

1

Samstag, 1. Mai 2021, 21:30

W124T 250 Diesel nimmt kein Gas an

Moin,
schon lang nicht mehr hier gewesen.
Hab mir gestern ein 89er T-Modell als 250 Diesel mit 200tkm aus Erstbesitz gekauft. Der Vater eines Geschäftskollegen ist gestorben und nach 2 Jahren konnte sich die Mama von ihrem treuen Mercedes trennen. Soweit ein tolles Auto innen wie neu, außen ein paar wenige Gebrauchsspruren, Historie komplett ab Werk, ein ganzer Ordner voll Papierkram, so wie man sich das eben wünscht.
Der Kollege war einige wenige Male mit dem Auto im Geschäft und ich konnte mir bereits vor einiger Zeit ein Bild von dem Wagen machen. Er fuhr ordentlich und alles funktionierte, schon mit H.
Nun ist er bei einer seiner wenigen Ausfahrten stehen geblieben und der Wagen sollte nun weg, da kam ich ins Spiel, also zugegriffen.
Also, den Wagen heute geholt und dabei gleich den Dieselfilter gewechselt in der Hoffnung, dass das was bringt.
Leider bin ich nicht weit gekommen.
Symtome: Der Wagen springt an, nimmt aber nicht wirklich Gas an, heißt er geht nach kurzer Zeit Gas geben aus, startet aber dann wieder.
Hab dann noch voll getankt um den Druck zu erhöhen, was aber keine Besserung schuf. Denke er bekommt einfach nicht genug Sprit.
Bin jetzt nicht so der Dieselversteher da ich eigentlich immer nur Alt-Mercedes als Benziner habe und hatte.
Habt Ihr noch Vorschläge wie man die Fehlersuche sinnvoll eingrenzen, bzw. finden könnte?
Gruß

Dieselfahrer

Junior Mitglied

  • »Dieselfahrer« ist männlich

Wohnort: Niederösterreich

Fahrzeugtyp: S124 300TD, W201 2,5D

  • Nachricht senden

2

Samstag, 1. Mai 2021, 21:57

Hallo,
Gratulation zu Deinem T-Wagen!

Es kann mehrere Gründe haben warum ein OM60x nicht läuft, bzw abstirbt. Zum einen hast Du im Tank ein Sieb welches verlegt sein kann. Weiters hast Du im Motorraum nach der starren Leitung am fahrerseitigen Längsträger einen weiteren Filter (vor der Förderpumpe an der ESP). Den Kraftstoffilter selbst hast Du ja schon gewechselt. Du kannst auch, wenn er läuft, die transparenten Leitungen beim Kraftstoffilter beobachten ob Du Luft oder dergleichen siehst. Den Treibstoff fließen sieht man relativ gut auch nach dem Überströmventil der ESP (Rückleitung der ESP zum Filter auf der, dem Motorblock zugewandten Seite der ESP) Der Diesel braucht sowieso nur Treibstoff und Luft um zu laufen. Bei einem w124 OM605 hatte ich einmal das Problem dass das Abstellventil im Zündschloss undicht war und er Unterdruck auf die Abstelldose der ESP weiterleitete und diese den Motor unvermutet abstellte. Kannst Du leicht überprüfen indem Du den Unterdruckschlauch von der Stopdose abziehst. Dann sollte er laufen bis der Sprit aus ist. Eventuell noch die Leitungen vom Tank bis in den Motorraum kontrollieren, nicht dass sie beschädigt sind. Eigentlich kann nicht wirklich viel sein, die Technik ist für die Ewigkeit gemacht und sehr überschaubar. Eventuell noch das Thermoventil für die Dieselvorwärmung, das würde ich jedoch als Fehlerquelle eher ausschließen. Eventuell könnte auch eine verlegte Tankentlüftung ein Thema sein, ich weiß jedoch nicht wie die genau funktioniert, wenn Du den Tankverschluss öffnest dürfte er, sollte das das Problem sein, dann auch nicht mehr absterben.

Viel Glück bei der Suche und lass uns wissen was der Fehler war!

lg

Andreas
... ich fahre keine alten Wagen - mich bewegt automobiles Kulturgut!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dieselfahrer« (1. Mai 2021, 22:00)


  • »hendrik_200e« ist männlich

Wohnort: 37249 Eichenberg

Fahrzeugtyp: W124 250D/300D

  • Nachricht senden

3

Montag, 3. Mai 2021, 09:54

Servus, ich hatte die gleichen Phänomene bei meinem "Garagenfund" 250TD. (lange Standzeit)
Woran es am Ende konkret gelegen hat, vermag ich nicht zu sagen, ich habe das Tanksieb gereinigt, die Leitungen gespült, die Vorförderpumpe überholt und beide Dieselfilter gewechselt, dann lief er wieder wie gewohnt.
Der Diesel hatte die Standzeit nicht gut verkraftet, da kam böses Zeug mit raus und er stank schrecklich.

Eine gute Adresse aus meiner Sicht für z. B. den Überholsatz für die Vorförderpumpe ist monopoel.

Grüße, Hendrik
hendrik_200e ist nicht mehr so aktuell..sollte jetzt eigentlich hendrik_diesel sein :-)

4

Sonntag, 9. Mai 2021, 14:34

beide Dieselfilter gewechselt und gut war!
Gleich noch auf der Bahn freigeblasen da er einige Jahre stand.
Jetz bringt er nch Tacho 180km/h spitze, denke dass ist vertretbar.
Gruß

Counter:

Besucher heute: 32 225 | Besucher gestern: 34 841 | Besucher Tagesrekord: 136 955 | Besucher gesamt: 58 362 376
Gezählt seit: 1. November 2010, 18:37

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link
www.w124-freunde.com ...das Mercedes-Benz Forum rund um den W124


Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?