Du bist nicht angemeldet.

>>> Herzlich Willkommen bei den W124-Freunden <<<
Du bist nicht angemeldet!
Sollte dies Dein erster Besuch bei uns sein, benutze bitte die Hilfe des Forums. Hier wird Dir die Bedienung ausführlich erklärt.
Um alle Funktionen des Forums uneingeschränkt nutzen zu können, mußt Du Dich Registrieren. Die Anmeldung ist unverbindlich und kostenlos!
Solltest Du bereits registiert sein, kannst Du Dich hier anmelden.

Hutchinson123

Super Spammer

  • »Hutchinson123« ist männlich

Wohnort: bei Hamburg

Fahrzeugtyp: 300 D Mopf 1 - EZ 08/92, Rauchsilber/Dattel

  • Nachricht senden

46

Freitag, 6. September 2019, 06:34

Hatte das Problem letztens auch.

Wenn der Draht ganz eingeführt ist (bis zum Anschlag) etwas zusammendrücken und ein wenig beherzter wackeln/ruckeln, dann klappt es mit etwas Geduld.
Die hintere Verriegelung kann durchaus ein wenig bockig sein.
Nur weiter dran bleiben und bloß keine Gewalt anwenden.
Gruß

Tobi

--------------------------------------------------------------
Verbrauch meines 300 D (Automatik):

Dezember 2018: Verschenke defektes Zweimassenschwungrad für 300 D OM603 zum Überholen plus fast neuen Kupplungssatz von LUK (5000 km). Bei Interesse PN.

  • »Nikon-User« ist männlich

Wohnort: 8134 Adliswil - Schweiz

Fahrzeugtyp: W124 CE320

  • Nachricht senden

47

Freitag, 6. September 2019, 08:37

Vielen lieben Dank für die umfangreiche Dokumentation.

D.H. also ich soll am besten bei MB einen originalen Ersatz des Zünschlosses besorgen - passend für meine vorhanden Schlüssel ?
Es heisst Lautsprecher und nicht Leisequietscher ;-)

Gruss
Andreas

200_TE

Super Spammer

  • »200_TE« ist männlich

Fahrzeugtyp: 200TE Mopf1

  • Nachricht senden

48

Dienstag, 10. September 2019, 11:17

Ich habe nochmal so gut es ging einen Draht angefertigt. Leider komme ich immer nur noch über den ersten Wiederstand, danach ist Sense!
Mein Aufruf bzw. Bitte, könnte mir jemand seinen Draht zur Verfügung stellen, natürlich gegen Porto und Aufwandsentschädigung? Leider bin ich handwerklich nicht so gut und denke ich habe es immer noch nicht 100%ig nach WIS hinbekommen.

Wäre toll wenn dies möglich wäre?!

Manuel

Matze_65

Foren Experte

  • »Matze_65« ist männlich

Wohnort: Mittelhessen

Fahrzeugtyp: 230 TE T 250 D Sonderaufbau

  • Nachricht senden

49

Dienstag, 10. September 2019, 12:22

Gehst du zum Fahraddealder und holst dir eine Fahrradspeiche, kann auch gebraucht sein.
Stärke und Materialbeschaffenheit passen hier genau.
2x 90° Winkel an die Speiche biegen und die Enden auf auf ca. 60° anschleifen bekommt selbst ein Walldorfschüler noch hin.

Kann dir auch mein Werkzeug verkaufen. Fürn Zwanni plus Porto. :D
Isch meschd nemmer aam sei, unn wenn mer aaner e Millijoon biede deed.

Gruß
der Matze

mawi2006

Super User

  • »mawi2006« ist männlich

Wohnort: 10369 - Berlin

Fahrzeugtyp: W124 260E Bj. 90 / C124 300CE Bj. 92

  • Nachricht senden

50

Dienstag, 10. September 2019, 23:31

Hättest ja mal ein Bild von Deinem Werkzeug machen können. ;)

Ich glaube ja nicht wirklich daran, dass es das Werkzeug ist, was das Problem verursacht, wenn die erste Sperre überwunden wird. Irgendwann hat mal jemand berichtet, dass das Problem an den Sperrklinken lag. Weiß leider die Lösung von damals nicht mehr.

Matze_65

Foren Experte

  • »Matze_65« ist männlich

Wohnort: Mittelhessen

Fahrzeugtyp: 230 TE T 250 D Sonderaufbau

  • Nachricht senden

51

Mittwoch, 11. September 2019, 09:14

Kein Problem

Hier das Wunderwerk der Technik.





Die Sperrklinken am Schloss zicken in der Tat des öfteren.
Hatte ich aber glaub auch mit dem Hämmerchen gelöst.
WD40 ist schlecht einzubringen, das Röhrchen ist schon zu dick zum einführen. Wenn ich mich recht entsinne.
Spritze mit einer langen Nadel tät noch gehen.
WD40 kann da eingesetzt werden, dass hat gute Reinigungs Eigengenschaften.
Schloss ist ja wahrscheinlich eh am Saxx.

Viel Erfolg noch.
Isch meschd nemmer aam sei, unn wenn mer aaner e Millijoon biede deed.

Gruß
der Matze

200_TE

Super Spammer

  • »200_TE« ist männlich

Fahrzeugtyp: 200TE Mopf1

  • Nachricht senden

52

Samstag, 14. September 2019, 13:58

Ich habe es hinbekommen! War eine ganz schön zeitaufwendige Arbeit wenn man, wie ich, keine Werkbank o.ä. sein Eigen nennt. Habe mir ein paar Speichen eines alten ungenutzen Fahrrades abgeknipst, eine 45° Schablone ausgedruckt und eine Holzfeile (ging auch) geschnappt. Die Drähte werde ich auf jeden Fall aufheben, da ich keine Lust mehr auf sowas habe.
Der Zylinder löste sich ein wenig schwergängig und kam ohne Klickgeräusch aus seiner Position. Nächste Woche hole ich den neuen Zylinder aus der Niederlassung ab. Laut Telefonat kostet er ca. 80-90€ + ca. 50€ für Einbau, den ich mir sparen kann.

Übrigens müssen die Drähte nicht unbedingt die 32cm Länge und 2cm Abstand haben. Meine Drähte waren ungefähr 28cm lang mit 3cm Abstand.

Danke noch mal für die Hilfe!

Manuel

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

Besucher heute: 26 564 | Besucher gestern: 24 797 | Besucher Tagesrekord: 136 955 | Besucher gesamt: 47 899 797
Gezählt seit: 1. November 2010, 18:37

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link
www.w124-freunde.com ...das Mercedes-Benz Forum rund um den W124


Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?