Du bist nicht angemeldet.

>>> Herzlich Willkommen bei den W124-Freunden <<<
Du bist nicht angemeldet!
Sollte dies Dein erster Besuch bei uns sein, benutze bitte die Hilfe des Forums. Hier wird Dir die Bedienung ausführlich erklärt.
Um alle Funktionen des Forums uneingeschränkt nutzen zu können, mußt Du Dich Registrieren. Die Anmeldung ist unverbindlich und kostenlos!
Solltest Du bereits registiert sein, kannst Du Dich hier anmelden.
  • »Hardlight« ist männlich
  • »Hardlight« ist der Autor dieses Themas

Fahrzeugtyp: w124 230CE

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 28. August 2019, 02:48

SRS Airbag: Fehler lassen sich nicht ausblinken

Hallo Forum, ich hoffe auf euren Rat:
W124er 230CE, BJ 1992: die SRS Lampe leuchtet und geht nicht aus. Folgende Symptome und was ich bisher versucht habe:
1. SRS-Lampe leuchtet schon bei Zündschlüsselstellung 1, ebenso bei Schlüsselstellung 2 und erlöscht nicht nach 2-4 Sekunden nach Motorstart.
2. Fehler versucht per Ausblinken einzugrenzen: habe das X11/4 Modul auf der Kotflügelinnenseite Fahrerseitig verbaut, PIN 6 sollte der für den Airbag sein.
Gegen Pin 1 gemessen, liegt Bordspannung an. Brückt man PIN 6 und PIN 1 um den Fehler auszublinken, erlöscht die SRS-Lampe nicht, ebenso erfolgt keinerlei Blinken der
Anzeige.
3. Sitzkontaktstecker überprüft: Ok.
4. ÜSR ersetzt.
Jetzt bin ich einigermassen ratlos. Kann doch eigentlich nur das Steuerrelais vom Airbag selbst sein, oder? Verbaut ist 004 820 1810 oder Bosch 0 285 001 031 für Fahrer und Beifahrerairbag.
Jetzt kosten die Dinger gleich richtig teuer und ich wollte nicht auf Verdacht ersetzen.
Weiß jemand von euch vielleicht noch einen Rat für mich? Oder hätte ein solches Relais noch rumliegen, damit ich es einmal testen kann?
Ohne den Fehler ausblinken zu können ist das ein reines Ratespiel .
Grüße

John

Heiko

Foren Guru

  • »Heiko« ist männlich

Wohnort: 45525 Hattingen

Fahrzeugtyp: W124 - 300E, W124 - E 200T

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 28. August 2019, 06:17

Hi,

X 11/4 ist der Prüfstecker auf der Beifahrerseite neben der Batterie... nicht auf der Fahrerseite. Dies ist X 11.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Heiko« (28. August 2019, 06:21)


  • »Hardlight« ist männlich
  • »Hardlight« ist der Autor dieses Themas

Fahrzeugtyp: w124 230CE

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 28. August 2019, 08:33

Bezeichnung Diagnosestecker

Vielen Dank für den Hinweis.

Dann ist es natürlich der Diagnosestecker X11.
Kannst Du mir ansonsten noch einen Tip geben? Ich meine zum technischen Defekt?

Die richtige Bezeichnung vom Stecker kenne ich ja jetzt: )
Gruß

John

Heiko

Foren Guru

  • »Heiko« ist männlich

Wohnort: 45525 Hattingen

Fahrzeugtyp: W124 - 300E, W124 - E 200T

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 28. August 2019, 17:02

Erst mal ausblinken.

  • »Hardlight« ist männlich
  • »Hardlight« ist der Autor dieses Themas

Fahrzeugtyp: w124 230CE

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 29. August 2019, 08:39

Also: zuerst ging die SRS-Lampe nur mal sporadisch nicht aus, jetzt dauerhaft nicht. Die Nummer mit dem Birnchen habe ich mir auch schon gedacht weil die Lampe nicht sehr hell brennt. Sie wird nur beim Brücken gegen Masse hell.

ABER: Mittlerweile bekomme ich Fehlercodes ! Alles auseinandergeschraubt ( auch Steuerrelais ), alles wieder zusammen und folgende Fehler, auch nach dem Löschen:

1. 5x blinken: Fahrergurtschloss

2. 6x blinken: Beifahrergurtschloss

3. 8x blinken: Spannungsversorgung unterbrochen ( Stromkreis 15R )

4. 9x blinken: SRS-Warnlampe ( die werde ich morgen ersetzen ! )

5. 10x blinken: Steuerrelais hat ausgelöst: ersetzen......ÄH......das KANN doch gar nicht sein, oder? Hier ist kein Airbag ausgelöst worden. Beim Ausbau war die Batterie auf beiden Polen getrennt und der Schalter im Beifahrerfußraum auch !

Ist das der Grund, warum ich die Fehler nicht löschen kann? Unter dem Sitz sind alle Kontakte sauber zusammen, die Kabel sind nicht "bröselig" o.ä,

Schleifring im Lenkrad ausgebaut, gereinigt und wieder zusammengesetzt. Kontakte waren noch ok.

Noch was: wo und wie kann ich "Stromkreis 15R" prüfen? Weißt Du da vielleicht mehr? Zündung 1?

Vielen Dank für den Tip.....wird morgen direkt umgesetzt: )

Gruß

John

  • »Hardlight« ist männlich
  • »Hardlight« ist der Autor dieses Themas

Fahrzeugtyp: w124 230CE

  • Nachricht senden

6

Freitag, 30. August 2019, 22:12

MB: 004 820 18 10 / Bosch: 0 285 001 031

Also das Birnchen im KI war es jedenfalls nicht. Heute mit viel Aufwand ( Sitze raus, Kabel einzeln durchgemessen ) versucht, die Blinkfehler 5+6 zu reparieren ( Kontakte unter Sitzen, Gurtpeitsche Fahrer und Beifahrer ). Leider kein Erfolg.

Bei MB angerufen und gefragt, was ein neues Steuerrelais kostet < hust >. Na vielen Dank auch. € 1.170.-???? Sind die scheppert?

Wo kann ich das Ding denn günstig reparieren lassen? Gibt's da bei euch gute Erfahrungen? Wäre für jeden Tip dankbar. Hat vielleicht jemand noch eines in petto, das ich ihm abkaufen könnte?



John

  • »Hardlight« ist männlich
  • »Hardlight« ist der Autor dieses Themas

Fahrzeugtyp: w124 230CE

  • Nachricht senden

7

Freitag, 30. August 2019, 22:23

MB: 004 820 18 10 / Bosch: 0 285 001 031

Also das Birnchen im KI war es jedenfalls nicht. Heute mit viel Aufwand ( Sitze raus, Kabel einzeln durchgemessen ) versucht, die Blinkfehler 5+6 zu reparieren ( Kontakte unter Sitzen, Gurtpeitsche Fahrer und Beifahrer ). Leider kein Erfolg.

Bei MB angerufen und gefragt, was ein neues Steuerrelais kostet < hust >. Na vielen Dank auch. € 1.170.-???? Sind die scheppert?

Wo kann ich das Ding denn günstig reparieren lassen? Gibt's da bei euch gute Erfahrungen? Wäre für jeden Tip dankbar. Hat vielleicht jemand noch eines in petto, das ich ihm abkaufen könnte?



John

  • »Hardlight« ist männlich
  • »Hardlight« ist der Autor dieses Themas

Fahrzeugtyp: w124 230CE

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 1. September 2019, 18:26

Masse und Sicherungen

So. Der Sonntag hat auch nichts erbracht. Sämtliche Sicherungen ersetzt, Kontakte geputzt und alle möglichen ( und unmöglichen ) Kabel zur Masse zurückverfolgt. Auch da Kontakte geputzt und neu verschraubt. Und JA.....gab keine Besserung, die Fehler sind immer noch alle vorhanden.

So langsam gehen mir die Ideen aus, woran es noch liegen könnte. Ausgerechnet DIESES Airbag-Steuerrelais ist so unverschämt teuer und kein Mensch hat es vorrätig. Die für andere Modell bekommt man fast alle schon im zweistelligen Euro-Bereich.

Morgen fahre ich mal zum Freundlichen. Vielleicht gibt's ja da noch einen "alten Meister", der noch einen Einfall hat.....

Heiko

Foren Guru

  • »Heiko« ist männlich

Wohnort: 45525 Hattingen

Fahrzeugtyp: W124 - 300E, W124 - E 200T

  • Nachricht senden

9

Montag, 2. September 2019, 03:13

Moin,

hast Du denn erst mal versucht die Fehler zu löschen und zu schauen ob ein Fehler übrig bleibt?
Sonst bringt das nichts.


Heiko

  • »Hardlight« ist männlich
  • »Hardlight« ist der Autor dieses Themas

Fahrzeugtyp: w124 230CE

  • Nachricht senden

10

Samstag, 7. September 2019, 07:46

Gelöst: Airbagfehler lassen sich nicht löschen

Vielen Dank für alle Tips,

ich konnte das Problem nun lösen. Es lag wie vermutet am Steuergerät.

Habe das mit ein wenig Aufwand selbst reparieren können.

Gruß´

John

Heiko

Foren Guru

  • »Heiko« ist männlich

Wohnort: 45525 Hattingen

Fahrzeugtyp: W124 - 300E, W124 - E 200T

  • Nachricht senden

11

Samstag, 7. September 2019, 10:22

Was war denn das Problem?


Heiko

  • »Hardlight« ist männlich
  • »Hardlight« ist der Autor dieses Themas

Fahrzeugtyp: w124 230CE

  • Nachricht senden

12

Samstag, 7. September 2019, 17:09

"Was war denn das Problem?"

....das Steuergerät, Heiko. Das Steuergerät.....

Heiko

Foren Guru

  • »Heiko« ist männlich

Wohnort: 45525 Hattingen

Fahrzeugtyp: W124 - 300E, W124 - E 200T

  • Nachricht senden

13

Samstag, 7. September 2019, 17:52

Falsch gefragt:

Was hast Du denn am Steuergerät repariert? Besser? :D

  • »Hardlight« ist männlich
  • »Hardlight« ist der Autor dieses Themas

Fahrzeugtyp: w124 230CE

  • Nachricht senden

14

Montag, 9. September 2019, 01:59

Moin Heiko:

Gehäuse mit ein bißchen Feingefühl aufgebohrt, dann Deckel abgenommen und den 16-poligen Stecker gecheckt. Schon bei der Sichtprüfung hatte ich ein paar kalte Lötstellen im Verdacht und nach dem Durchmessen habe ich mich entschieden, zunächst mal einige Lötstellen zu erneuern. Ausserdem lieferten zwei der Pins nach der Anwendung von Kältespray an den entsprechenden Stellen stark unterschiedliche Werte. Also warum nicht versuchen? Besser als mehr als 1200 Euros für ein neues Modul auszugeben. Da schon die Airbag-Lampe bei Zündung 1 dauerhaft brannte und nicht erst kurz aus- und dann wieder an ging, schloß ich weniger auf einen Programmfehler, sondern eher auf einen Defekt in der Hardware. Ich habe jeweils ein paar wenige Lötstellen überarbeitet und dann nochmals gemessen. Die abschließende Fehlerlöschung habe ich dann einem Kumpel mit entsprechender Software anvertraut.

Heiko

Foren Guru

  • »Heiko« ist männlich

Wohnort: 45525 Hattingen

Fahrzeugtyp: W124 - 300E, W124 - E 200T

  • Nachricht senden

15

Montag, 9. September 2019, 07:42

Na geht doch... :D


danke für die Info.



Heiko

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

Besucher heute: 15 599 | Besucher gestern: 24 797 | Besucher Tagesrekord: 136 955 | Besucher gesamt: 47 888 832
Gezählt seit: 1. November 2010, 18:37

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link
www.w124-freunde.com ...das Mercedes-Benz Forum rund um den W124


Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?