Du bist nicht angemeldet.

>>> Herzlich Willkommen bei den W124-Freunden <<<
Du bist nicht angemeldet!
Sollte dies Dein erster Besuch bei uns sein, benutze bitte die Hilfe des Forums. Hier wird Dir die Bedienung ausführlich erklärt.
Um alle Funktionen des Forums uneingeschränkt nutzen zu können, mußt Du Dich Registrieren. Die Anmeldung ist unverbindlich und kostenlos!
Solltest Du bereits registiert sein, kannst Du Dich hier anmelden.

fritten-pete

Moderator

  • »fritten-pete« ist männlich

Wohnort: DON

Fahrzeugtyp: 500E, 300TD, MB trac 1100 turbo

  • Nachricht senden

16

Freitag, 16. August 2019, 14:16

Servus

Auf Peters Erfahrung würde ich bauen,

kauf das Geraffel von Bosch und schau was passiert.

Wenn der Fehler immer noch da ist, kannst die Sachen immer noch zurück geben.

Ich wage allerdings anzumerken, dass ich jahrelang Febi Teile gefahren bin und nie Probleme hatte.

Also pauschal als Schrott würde ich es auch nicht beziffern.

Eine gewissen Daseinsberechtigung scheinen die Teile ja zu haben.


FEBI kauft viel zu, jenachdem was es ist, ist es auch Qualitätsware.
Kappen und Finger funktionieren halt nur von Bosch bei den Motoren.


Gruß Peter


KE-Überprüfungen, Motordiagnosen, Reparaturen, M119 Komplettüberholung

P2758

Newbie

  • »P2758« ist männlich

Fahrzeugtyp: w124 500E

  • Nachricht senden

17

Freitag, 16. August 2019, 21:56

Kappen und Finger funktionieren halt nur von Bosch bei den Motoren.
Hallo,

kann ich so zu 100% bestätigen. Wenn die 102er, 103er, 104er etc Motoren mit Febi, Beru, usw laufen, dann laufen die M119 Motoren damit noch lange nicht. Bei meinem M119 waren z.B. Verteilerkappe und Finger von Beru drin, sahen auch gar nicht schlecht aus, der Wagen lief aber irgendwie nicht, wie ein V8 laufen sollte. Habe dann alles mit Bosch Teilen erneuert, dabei auch gleich die Nockenwellensimmeringe erneuert und die Nockenwellenversteller abgedichtet. Danach konnte ich nur am Drehzahlmesser erkennen, daß der Motor läuft. 8) .
Mußte dann, wie ich schon geschrieben habe, vor kurzem ein Zündkabel zwischen Verteiler und Zündspule erneuern. Da habe ich dann auch gelernt, daß die Zündkabel von der Zündspule andere sind.
Ich kann nur jedem V8 Fahrer empfehlen, bei der kompletten Zündanlage Bosch Teile zu verbauen.


Grüße


Frank




alfa

Junior Mitglied

  • »alfa« ist männlich

Wohnort: 74321 Bi-Bi

Fahrzeugtyp: W124 300 CE, 500 E

  • Nachricht senden

18

Samstag, 17. August 2019, 14:39

Hallo, kann Peter nur recht geben. Hatte ein ähnliches Phänomen. Bosch Teile rein, Kraftstoffdruckregler (heißt das Teil glaube ich) hinten links nähe Stirnwand getauscht. Auto läuft top!!.

Gruß Martin

  • »scheunenkind« ist männlich
  • »scheunenkind« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 71701 Schwieberdingen

Fahrzeugtyp: W124 400e

  • Nachricht senden

19

Samstag, 17. August 2019, 20:58

Gerade alles von Bosch bestellt (Verteiler, Finger, Zündkabel) .... Bin gespannt. :-))...Werde berichten

fritten-pete

Moderator

  • »fritten-pete« ist männlich

Wohnort: DON

Fahrzeugtyp: 500E, 300TD, MB trac 1100 turbo

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 18. August 2019, 15:56

Servus,

Gerade alles von Bosch bestellt (Verteiler, Finger, Zündkabel) .... Bin gespannt. :-))...Werde berichten


wir auch, wobei Zündkabel von Beru genauso i.O. sind.
(geht um Kappen und Finger).


Gruß Peter


KE-Überprüfungen, Motordiagnosen, Reparaturen, M119 Komplettüberholung

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

Besucher heute: 5 548 | Besucher gestern: 23 162 | Besucher Tagesrekord: 136 955 | Besucher gesamt: 47 132 233
Gezählt seit: 1. November 2010, 18:37

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link
www.w124-freunde.com ...das Mercedes-Benz Forum rund um den W124


Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?