Du bist nicht angemeldet.

>>> Herzlich Willkommen bei den W124-Freunden <<<
Du bist nicht angemeldet!
Sollte dies Dein erster Besuch bei uns sein, benutze bitte die Hilfe des Forums. Hier wird Dir die Bedienung ausführlich erklärt.
Um alle Funktionen des Forums uneingeschränkt nutzen zu können, mußt Du Dich Registrieren. Die Anmeldung ist unverbindlich und kostenlos!
Solltest Du bereits registiert sein, kannst Du Dich hier anmelden.
  • »rubberduck« ist männlich

Wohnort: 30880 Laatzen

Fahrzeugtyp: S124 - 300E

  • Nachricht senden

16

Freitag, 21. Juni 2019, 09:15

Moin Jo,

ich traue mich ja gar nicht zu fragen, aber den Ölstand vom Getriebe hast du bestimmt schon kontrolliert, oder?

Gruß
Torsten
-Wollen ist wie machen, nur fauler-

Bei_Soest

Foren King

  • »Bei_Soest« ist männlich

Wohnort: Soest

Fahrzeugtyp: X

  • Nachricht senden

17

Freitag, 21. Juni 2019, 09:20

also für 220er hätte ich hier noch ein top Getriebe, welches vor 100000 km überholt wurde, für einen kleinen Bruchteil des Geldes

Hutchinson123

Super Spammer

  • »Hutchinson123« ist männlich

Wohnort: bei Hamburg

Fahrzeugtyp: 300 D Mopf 1 - EZ 08/92, Rauchsilber/Dattel

  • Nachricht senden

18

Freitag, 21. Juni 2019, 12:29

Selbst durchgeführt kostet ein ATF-Wechsel je nach Öl nicht mal 100 € :)
Wenn das Öl also nicht gerade erst 5000 km drin ist, dann ist das bei den meisten Problemen immer erste Wahl.
Gruß

Tobi

--------------------------------------------------------------
Verbrauch meines 300 D (Automatik):

Dezember 2018: Verschenke defektes Zweimassenschwungrad für 300 D OM603 zum Überholen plus fast neuen Kupplungssatz von LUK (5000 km). Bei Interesse PN.

  • »peterinwiesbaden« ist männlich
  • »peterinwiesbaden« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 55411 Bingen

Fahrzeugtyp: W124 E220

  • Nachricht senden

19

Freitag, 21. Juni 2019, 12:35

wenn es eine seriöse Werkstatt ist, die eine Schulung bei Tim Eckart besucht hat ist, wird sie davon abraten, da selbst Herr Eckart selbst beim 722.4 Getriebe keine Spülung empfiehlt!

Hast Du Dir das PDF in meinem Beitragg überhaupt mal angesehen?


Hi Oliver,in einer Werkstatt,die mit Tim Eckhart zusammenarbeitet war ich auch. Die meinten, Sie müssten erst nachfrgen, weil Sie die entsprechenden Adapter nicht hätten. Einen Tag später war die Auskunft, bei den 722.4 Getrieben sei das nicht notwendig, erst ab den den Getrieben ab 1993. Das Problem, den Preis den die mir nannten für den normalen Ölwechsel nannten entspricht etwa dem den das Getriebezentrum für die Spülung nimmt.

Die erstere meinte da noch, falls doch Spülung, wird gemacht, dann aber einen Preis der schon nahe bei den 500€ lag.


Auch die anderen Arbeiten waren auch wesentlich teurer kalkuliert (Differentialöl wechslen, Lenkgetriebeöl + Filter wechslen).
Das reine Wechseln könnte ich auch selbst erledigen, geht aber derzeit nicht.
PDF habe ich gelesen, die Stelle aber nicht gefunden. Im Internet etwas recherchiert, die meisten Einträge sind ebenfalls Oldtimer, der Rest mal so oder so. Achja, Tim Eckhart rät von seinem eigenen Reiniger für die alten Benz-Getriebe ab und empfiehlt dafür den von Liqui Moly, der habe die Zulassung. Das Getriebezentrum macht alles mit Liqui Moly.Ansonsten alles prima. :D
Gruß,
Peter

P2758

Newbie

  • »P2758« ist männlich

Fahrzeugtyp: w124 500E

  • Nachricht senden

20

Freitag, 21. Juni 2019, 13:11

Hallo Peter,

wieso möchtest du denn überhaupt eine Getriebespülung machen lassen? Wie ja schon gesagt worden ist, ist die Spülung eigentlich nur für Automaten, bei denen du das Öl im Wandler nicht separat ablassen kannst. Ist ja bei deinem nicht der Fall, daher reicht auch der einfache Öl - und Filterwechsel, Wandler inklusive. Allerdings könnte ich mir bei deiner Laufleistung gut vorstellen, daß dein Automat nicht mehr so schaltet wie er sollte. War das Getriebe denn schon mal draussen und wurde überholt? Wenn nicht, dann wirst du wohl um eine Getrieberevision nicht rumkommen, wenn du ein vernünftiges Ergebnis willst.
Du hast zwar nur einen 4 Zylinder mit relativ wenig Drehmoment, aber schon eine recht gute Laufleistung. Deine Bremsbänder und Kupplungslamellen, sofern es noch die ersten sind, dürften auf jeden Fall ''erneuerungsbedürftig'' sein, auch schon wegen des alters-
Ich habe meinen Automat erst Anfang des Jahres, bei Herrn Spellerberg von Auto Anft, in Bochum überholen lassen. Ist noch einer der wenigen, die so ein MB Getriebe wirklich ''sehr gut'' kennen und auch überholen. Auch preislich war es absolut angemessen. Bei mir war allerdings noch der kleinere Planetenträger hinüber, so daß der noch extra berechnet wurde. Bin allerdings sehr zufrieden daß ich mir zu einer Revision entschieden habe.
Wie gesagt Peter, wäre vielleicht hilfreich, wenn du uns denn mal sagst, welche Probleme du überhaupt mit deinem Getriebe hast.

Grüße

Frank

  • »Dennis4a1« ist männlich

Wohnort: 21335 Lüneburg

Fahrzeugtyp: w124 - E280T

  • Nachricht senden

21

Freitag, 21. Juni 2019, 21:05

Ich schließe mich der Diskussion mal an:
Habe hier mehrfach was von 236.6 gelesen. Dieses ist aber gem. 231.1 gar nicht (mehr?) freigegeben. Da steht nur noch 236.7, 236.9 und 236.10 - was die Auswahl ziemlich einschränkt.
Das hier schon genannte TITAN ATF 4000 hat keine der Freigaben (korrektur) 236.9 ist aber ein DEXRON III Öl was ja nicht gut für die Bremsbänder sein soll.

Mobil ATF 220 ist das einzige, was 236.7 und Dexron IID erfüllt. Was haltet ihr von dem?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Dennis4a1« (21. Juni 2019, 21:35)


  • »peterinwiesbaden« ist männlich
  • »peterinwiesbaden« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 55411 Bingen

Fahrzeugtyp: W124 E220

  • Nachricht senden

22

Freitag, 21. Juni 2019, 22:06

wieso möchtest du denn überhaupt eine Getriebespülung machen lassen?

Hi,
so als vorsorgliche Wartung. Das was ich bislang gesehen habe war etwas gruselig, Luftfilter und Zündkerzen als sei es noch die Werksausstattung, Hydrauliköl der Lenkung es wohl schon eher was in Richtung Teer. Die Schaltung als solche ist OK, vorher habe ich einen C200 Automatik (Bj. 1999, ja, ja, Jugendsünde und so) gefahren, kein besonderer Unterschied. Die Schaltkulisse habe ich bei den Freundlichen säubern lassen, seitdem geht auch der Zündschlüssel wieder problemlos aus dem Schloss.
Gruß,
Peter

  • »peterinwiesbaden« ist männlich
  • »peterinwiesbaden« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 55411 Bingen

Fahrzeugtyp: W124 E220

  • Nachricht senden

23

Freitag, 21. Juni 2019, 22:07

habe meinen Automat erst Anfang des Jahres, bei Herrn Spellerberg von Auto Anft, in Bochum überholen lassen.
Danke für den Tip. Wenn's mal soweit ist werde ich den bestimmt mal anrufen. :)
Gruß,
Peter

P2758

Newbie

  • »P2758« ist männlich

Fahrzeugtyp: w124 500E

  • Nachricht senden

24

Samstag, 22. Juni 2019, 08:57

wieso möchtest du denn überhaupt eine Getriebespülung machen lassen?

Hi,
so als vorsorgliche Wartung. Das was ich bislang gesehen habe war etwas gruselig, Luftfilter und Zündkerzen als sei es noch die Werksausstattung, Hydrauliköl der Lenkung es wohl schon eher was in Richtung Teer. Die Schaltung als solche ist OK, vorher habe ich einen C200 Automatik (Bj. 1999, ja, ja, Jugendsünde und so) gefahren, kein besonderer Unterschied. Die Schaltkulisse habe ich bei den Freundlichen säubern lassen, seitdem geht auch der Zündschlüssel wieder problemlos aus dem Schloss.
Hallo,

wenn der Wagen so vernachlässigt wurde, würde ich mal den Ventildeckel abnehmen,falls nicht schon geschehen, ist ja beim 111er Motor keine Aktion, und gucken ob dort viele Ölablagerungen, bzw verkrusteter Ölschlamm ist. Hatte ich auch schon einmal an einem vorherigen Fahrzeug. Habe dann einfach diese Ölschlammspülung von Liqui Moly angewendet, wirkt wirklich Wunder das Zeug. Ansonsten beim Lenkungsölwechsel den Filter natürlich nicht vergessen :) .


Grüße


Frank

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »P2758« (22. Juni 2019, 09:00)


mallnoch

Super User

  • »mallnoch« ist männlich

Wohnort: 28329 - Bremen

Fahrzeugtyp: Limo 300E in Farbe 122, 230TE (Upgrade 300TE)in Farbe 122, Coupe 300E in Farbe 735, 280TE in Farbe 199, 230TE in Farbe 172

  • Nachricht senden

25

Samstag, 22. Juni 2019, 09:15

Mit dem ganzen Getriebe Öl Spülen,

reden wir hier von Selber Schraubern oder Leuten die nicht schrauben können und es machen lassen?

Der W124 ist da so einfach, 2 Schrauben lösen, Öl ab lassen, Wanne ab, Filter tauschen, Wanne dran, Schrauben zu.
Nebenbei kann man dann auch die verrosteten m8x30 Schrauben der Ölwanne gegen schöne neue austauschen.

Geht sogar wenn das Auto nur vorne auf einer Rampe steht.

Was kostet es ?

15 Euro Filter und Dichtung
32 Euro das Öl, Dexron IID, ?

Gut Wanne ab und Filter ist ne Sauerei.
Aber mit ner großen Plane und einer Dusche danach gehts.

Selbst wenn ihr nur das Öl selber tauscht, kein Ölfilter, ist das im welten besser wie nix zu machen.


Kann man eine Werkstatt fragen die Bock hat.
Gibst denen 100 Euro ist das mega viel, Öl und Filter bringst Du mit.
Sagst denen wie, Wanne mit 8Nm festschrauben.
Mega leicht verdientest Geld für die Werkstatt.

Andere lassen für 100 Euro zwei Traggelenke an zwei Querlenkern am 124er tauschen.
Da ist ein Ölwechsel für 100 Euro bedeutend einfacher verdientes Geld.

Dann fährst Du 1000 km, und tauscht nochmal das Öl, kannst das nach weiteren 1000 km nochmal machen mit Filter.
Ist bei weitem Besser für das Getriebe da so viel mehr gespült wird.

Macht lieber ein Getriebeölwechsel alle 30tkm statt 60tkm oder nie.

Vergesst dabei nicht, das der 124er noch mehr Flüssigkeiten hat die er getauscht haben will.

Kühlflüssigkeit
Servo
Diff
Niveau und ASD
Bremsflüssigkeit
Sprit oder Diesel wird auch immer getauscht wenn der Tank leer ist, dann macht ihr ja was neues in den Tank rein.

Das vergessen die Leute, dann liest man was von Getriebe Öl Spülung und hohen Preisen, das muss dann gut sein.

Bei den Preisen die hier aufgerufen werden, für 2/3 der Werkstattpreise spüle ich euer Getriebe auch.
Ich mach einfach 2 oder 3 Ölwechsel (Dexron IID) mit 2 Filterwechseln und Getriebeölwannen Reinigung mit Schaltvorgangen und schon kommt kein dreckiges Öl mehr raus.
Standort Bremen.

Traggelenkwechsel für 100 Euro mache ich nicht.

Schöne Grüße,
Marcel
W124 Fan, Standort Bremen
Anleitungen ohne Gewähr.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mallnoch« (22. Juni 2019, 09:17)


fritten-pete

Moderator

  • »fritten-pete« ist männlich

Wohnort: DON

Fahrzeugtyp: 500E, 300TD, MB trac 1100 turbo

  • Nachricht senden

26

Samstag, 22. Juni 2019, 10:06

Servus,

15 Euro Filter und Dichtung
32 Euro das Öl, Dexron IID


dann kauf dir heute mal das tolle MANN Filterkit, wo die Dichtung an allen Ecken und Enden zu klein ist.
So ein Schrott wird bed verbaut.
Da die Werkstatt normal nicht übers Internet einkauft sondern vor Ort, kostet es halt ein bisschen mehr.
Wer den Schmarrn mit dem Dexron IID in die Welt gesetzt hat, würd mich mal interessieren. Viele plappern diesen Käse nach, obwohl
dies eine GM Spezifikation/Freigabe ist.
Welche Öle für unsere Automaten freigegeben sind, steht in der BEVO.
Kauft man hier bed den billigsten Mist, kostet es ebenfalls mehr Geld.

Bei den Preisen die hier aufgerufen werden, für 2/3 der Werkstattpreise spüle ich euer Getriebe auch.
Ich mach einfach 2 oder 3 Ölwechsel (Dexron IID) mit 2 Filterwechseln und Getriebeölwannen Reinigung mit Schaltvorgangen und schon kommt kein dreckiges Öl mehr raus.
Standort Bremen.


Dann bleibt dir als Schwarzarbeiter immer noch mehr hängen als der Werkstatt, da ein Selbstständiger mit einer Werkstatt hohe laufende Kosten hat und Vater Staat
auch noch was haben möchte....

Somit lässt sich das als ahnungsloser in dem Bereich leicht sagen und die Kosten von 15000-20000 Euro zur Weiterbildung zum KFZ-Meister musstest du auch ned bezahlen

Gruß Peter


KE-Überprüfungen, Motordiagnosen, Reparaturen, M119 Komplettüberholung

  • »peterinwiesbaden« ist männlich
  • »peterinwiesbaden« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 55411 Bingen

Fahrzeugtyp: W124 E220

  • Nachricht senden

27

Samstag, 22. Juni 2019, 13:04

wenn der Wagen so vernachlässigt wurde, würde ich mal den Ventildeckel abnehmen,falls nicht schon geschehen, ist ja beim 111er Motor keine Aktion, und gucken ob dort viele Ölablagerungen, bzw verkrusteter Ölschlamm ist. Hatte ich auch schon einmal an einem vorherigen Fahrzeug. Habe dann einfach diese Ölschlammspülung von Liqui Moly angewendet, wirkt wirklich Wunder das Zeug. Ansonsten beim Lenkungsölwechsel den Filter natürlich nicht vergessen :) .

Hi,
ja, ist schon geplant, so im August/September, Lenkungsöl wird jetzt mitgemacht.
Gruß,
Peter

Hutchinson123

Super Spammer

  • »Hutchinson123« ist männlich

Wohnort: bei Hamburg

Fahrzeugtyp: 300 D Mopf 1 - EZ 08/92, Rauchsilber/Dattel

  • Nachricht senden

28

Samstag, 22. Juni 2019, 22:41

Die Mann Dichtung war bei mir auch Schrott. Musste die alte wiederverwenden :(

Filter und Dichtung kosten bei MB wirklich nicht die Welt und die Dichtung passt wenigstens.
Kaufe ich nur noch dort.
Gruß

Tobi

--------------------------------------------------------------
Verbrauch meines 300 D (Automatik):

Dezember 2018: Verschenke defektes Zweimassenschwungrad für 300 D OM603 zum Überholen plus fast neuen Kupplungssatz von LUK (5000 km). Bei Interesse PN.

Social Bookmarks

Counter:

Besucher heute: 25 509 | Besucher gestern: 23 162 | Besucher Tagesrekord: 136 955 | Besucher gesamt: 47 152 194
Gezählt seit: 1. November 2010, 18:37

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link
www.w124-freunde.com ...das Mercedes-Benz Forum rund um den W124


Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?