Du bist nicht angemeldet.

>>> Herzlich Willkommen bei den W124-Freunden <<<
Du bist nicht angemeldet!
Sollte dies Dein erster Besuch bei uns sein, benutze bitte die Hilfe des Forums. Hier wird Dir die Bedienung ausführlich erklärt.
Um alle Funktionen des Forums uneingeschränkt nutzen zu können, mußt Du Dich Registrieren. Die Anmeldung ist unverbindlich und kostenlos!
Solltest Du bereits registiert sein, kannst Du Dich hier anmelden.

16

Sonntag, 21. Juni 2009, 09:16

würde auf jedenfall ein Getriebe- und Hinterachsölwechsel machen. Mercedes schreibt das nicht vor. Aber die Lebensdauer der Baureihe W124 ist bereits abelaufen, d.h. die jüngsten W124 sind ca. 15 Jahre alt. Bei der Entwicklung von Motor und Getriebe gibt es eine bestimmt Zielvorgabe von xy Km/Alter. Die sind wohl bei den meisten W124 erreicht. Natürlich heisst das noch lange nicht, dass beim erreichen dieser Km/Alter die Autos verschlissen sind, da nicht ständig unter Vollast usw. gefahren wird. Die Kundendienstunterlagen werden nach der geplanten Lebensdauer für ein Auto erstellt. Deshalb ist ein Getriebeölwechsel und Hinterachsölwechsel kein Fehler.

Sternzeit89

Junior Mitglied

Wohnort: Herten

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 30. August 2009, 14:29

Ich hab anfang des Jahres auch beide Öle gewechselt. Im Getriebe (4-Gang) war ehr eine von der Konsistenz wasserartige Flüssigkeit und der ein oder andere Metallspan an der Ablasschraube, diese ist ja bekanntlich magnetisch. Also neues Öl rein und das Getriebe lässt sich Butterweich schalten, allerdings Leiern die Gänge alle! Selbst wenn ich im Stand einkuppel hört man es schon leiern. Der Vorgänger ist 4 mal im Jahr mit seinem Doppelachs Caravan in den Urlaub gefahren. So hörts sich ach an, von einem Strammen antriebsstang ist da keine rede mehr. Das Diff Öl sah dagegen noch super aus, aber obs geäusche macht kann ich nicht sagen ich höre nur das getriebe ! Wird mal zeit fürn neues!

MFG

rodney.dm

Forenkenner

  • »rodney.dm« ist männlich

Wohnort: 65589 / 73730

Fahrzeugtyp: -

  • Nachricht senden

18

Samstag, 19. September 2009, 01:06

Die letzte Antwort ist zwar schon 19 Tage her, aber nunja... ;)

Hab am Donnerstag auch mal 'nen Ölwechsel am Differential durchgeführt.

Gekauft hab ich von Liqui Moly das 85W-90 Hypoid Getriebeöl, hab' kein ASD. Kosten tut's 5,95€ / 500ml, gebraucht hab ich drei Pullen, zwei waren etwas zu wenig und ich musste extra nochmal zum Teileladen düsen :oops:

Bei dem LiquiMoly-Zeug braucht ihr keine Spritzkanne, da ist ein ausziehbarer Ausgiesser dabei, war recht praktisch und hat gut funktioniert. :)

Morgen noch einen Motorölwechsel und demnächst einen Getriebeölwechsel, dann bin ich wieder glücklich und zufrieden... :)


PS: Das Difföl riecht ja einfach nur abartig. Die gesamte Garage stinkt...

drewxlc

Newbie

  • »drewxlc« ist männlich

Wohnort: Leverkusen

Fahrzeugtyp: w124 260E

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 13. Juni 2017, 13:12

Hallo zusammen,

ich habe beim Wechsel des Differenzial Öls ein paar Bilder gemacht.

Bei mir ging das in einer Stunde in der Mietwerkstatt.
Karre warm fahren – 20 Min Landstraße /Autobahn reichen.

Wie oft gesagt – IMMER zuerst die Schraube oben (Einlass)
öffnen, da es sonst schwierig wird, wenn man nicht mehr „auffüllen“ kann. ;-)

Oben sollte etwas Öl rauskommen, dann ist alles gut (gefüllt).

Einmal durchspülen mit ca. 200ml. Dann unten zu und auffüllen.

Die Flasche mit dem Schlauch bekommt man ohne Pumpe irgendwie dazwischen.
Wenn es der erste Wechsel ist hilft ein langes Rohr, um die Schrauben zu lösen (und vorher gut WD40).

ÖL: Liquid Moly GL4/GL5 WD75-90 plus Öl-Stop (ob´s hilft ?)
Zwei neue Schrauben von MB - 4€

Viel Erfolg.

Gruß,
Andrew
»drewxlc« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20170606_144306.jpg
  • 20170606_160214.jpg
  • 20170606_160500.jpg
  • 20170606_162051.jpg

200_TE

Forenlegende

  • »200_TE« ist männlich

Fahrzeugtyp: 200TE Mopf1

  • Nachricht senden

20

Freitag, 8. März 2019, 11:04

Muss das Tema nochmal ausgraben.
Vor einem Monat meinen Kombi von der HA-Revision abgeholt und mich nur noch geärgert aber zum Glück noch nichts bezahlt. Der Wagen geht nächste Woche in eine andere Werkstatt. Öl für Getriebe 717.411 nach Blatt 236.2 und 75W140 von Castrol für das Differential. Wie kann es sein, dass nach dem Ölwechsel heulende Geräusche im 3. Gang zwischen 40 und 50kmh entstehen. Vorher war es ruhig!

Da die Gänge ebenso, trotz neuer Gummibuchsen schwerer reingehen wie vorher denke ich, dass hier einiges gerichtet werden muss. Wahrscheinlich steht noch alles unter Spannung, keine Nulllage etc. Können die nun aufgetretenen Geräusche auch von daher kommen?

Gruß
Manuel

mallnoch

Super User

  • »mallnoch« ist männlich

Wohnort: 28329 - Bremen

Fahrzeugtyp: W124 - 300E in Farbe 122, S124 - 230TE in Farbe 122, C124 - 300 in Farbe 735, W124 - 280E in Farbe 199, S124 - 230TE in Farbe 172

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 10. März 2019, 08:22

Was hat dein ha problem mit dem Öl thema hier zu tun?
Für deines ein neues Thema auf machen.
Du hast mindestens 3 Probleme, 2 evtl indirekt mit der ha und eines mit deinem Getriebe was zeitlich blöd zusammen fällt mit der ha.
W124 Fan, Standort Bremen
Anleitungen ohne Gewähr.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »mallnoch« (10. März 2019, 08:26)


p2m

Foren süchtig

  • »p2m« ist männlich

Wohnort: FFB

Fahrzeugtyp: 200TE

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 10. März 2019, 08:58

Ölwechsel Differenzial, da das Öl relativ zäh ist, hilft es auch, die neue Flasche in heißes Wasser zu stellen, bevor man das Öl in das Differenzial tut, eine Spritze mit Schlauch sind auch hilfreich und vereinfachen den Vorgang.
Gruß
Andreas

Hutchinson123

Super Spammer

  • »Hutchinson123« ist männlich

Wohnort: bei Hamburg

Fahrzeugtyp: 300 D Mopf 1 - EZ 08/92, Rauchsilber/Dattel

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 10. März 2019, 13:12

Castrol Ölflaschen mit Rüssel am Deckel.
Damit geht es sauber und einfach ohne weitere Hilfsmittel.
Ich habe mir einige hingelegt, weil die Dinger superpraktisch sind.
Mit der 0,5er Buddel klappts sogar beim zugebauteren 211er (Duplex-Auspuffanlge) hervorragend.
Gruß

Tobi

--------------------------------------------------------------
Verbrauch meines 300 D (Automatik):

Dezember 2018: Verschenke defektes Zweimassenschwungrad für 300 D OM603 zum Überholen plus fast neuen Kupplungssatz von LUK (5000 km). Bei Interesse PN.

200_TE

Forenlegende

  • »200_TE« ist männlich

Fahrzeugtyp: 200TE Mopf1

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 10. März 2019, 16:27

Da habe ich mich wahrscheinlich falsch ausgedrückt. Das Öl im Differential wurde bereits gewechselt, daher frage ich wegen des Heulens im Fahrbetrieb zwischen 40-50 kmh.

Im Endeffekt hängt doch alles miteinander zusammen, daher ist es schwierig einzugrenzen wenn sich Geräusche über den Antriebsstrang verteilen. Zum Beispiel hatte ich seit Kauf des Wagens immer ein Klackern beim Anfahren sowie im Rückwärtsgang. Dachte immer es sei das Getriebe, am Ende hat sich herausgestellt, dass es das Kardanwellenmittellager war.

Manuel

Dauerbenz

Forenlegende

  • »Dauerbenz« ist männlich

Wohnort: Deutschland

Fahrzeugtyp: Rentnerdaimler

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 10. März 2019, 20:41

Wie kann es sein, dass nach dem Ölwechsel heulende Geräusche im 3. Gang zwischen 40 und 50kmh entstehen. Vorher war es ruhig!
wenn die Geräusche zwischen 40 und 50 km/h nur im 3. Gang sind, ist das DIFF unschuldig ;)

wie in deinem Hinterachsthema .....gleicher kanon :D die Kiste ist anscheinend ahnungslos zusammengeschraubt worden :bandit:




was das hier allerdings als Kommentar soll :shit:


Was hat dein ha problem mit dem Öl thema hier zu tun?
Für deines ein neues Thema auf machen.
Du hast mindestens 3 Probleme, 2 evtl indirekt mit der ha und eines mit deinem Getriebe was zeitlich blöd zusammen fällt mit der ha.
wenn man mal des Schreibers Ketipsel so rund um die Forenwelt kennt.....fällt mir nur eins ein: "Wer im Glashaus.........werfen" :yeah:
Weltklasse Mallnoch, andere auf eventuell deplatzierte Beiträge hinzuweisen :ugly: ...das könnte dir sicher nie passieren :king:

200_TE

Forenlegende

  • »200_TE« ist männlich

Fahrzeugtyp: 200TE Mopf1

  • Nachricht senden

26

Montag, 11. März 2019, 10:49

Na das ist wenigstens mal eine Aussage. Wundert mich nur, warum dieses Problem nach dem Ölwechsel des Getriebes auftritt. Öl nach Blatt 236.2 wieder raus und stattdessen vollsynthetisches rein?
Und ja, mir wurde die HA völlig verpfuscht inkl. der Niveauregulierung. Bin sehr enttäuscht von dem Typen. Er hat mir oft bei Problemen geholfen und mich sogar informiert wenn mal ein 500er auf seinem Hof stand, nur so um den Wagen mal live zu sehen. Bloß gut dass ich noch nicht mehr bezahlt habe und ich werde dies auch nicht tun. Vor zwei Wochen habe ich eine SMS geschrieben und paar Tage später versucht anzurufen- NICHTS!

Die Tage geht's in eine Werkstatt und ich bin mal gespannt, ob nur einige Dinge gerichet werden müssen oder mehr.

Gruß
Manuel

Social Bookmarks

Counter:

Besucher heute: 36 238 | Besucher gestern: 45 915 | Besucher Tagesrekord: 136 955 | Besucher gesamt: 43 304 250
Gezählt seit: 1. November 2010, 18:37

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link
www.w124-freunde.com ...das Mercedes-Benz Forum rund um den W124


Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?