Du bist nicht angemeldet.

>>> Herzlich Willkommen bei den W124-Freunden <<<
Du bist nicht angemeldet!
Sollte dies Dein erster Besuch bei uns sein, benutze bitte die Hilfe des Forums. Hier wird Dir die Bedienung ausführlich erklärt.
Um alle Funktionen des Forums uneingeschränkt nutzen zu können, mußt Du Dich Registrieren. Die Anmeldung ist unverbindlich und kostenlos!
Solltest Du bereits registiert sein, kannst Du Dich hier anmelden.

Heinrich

Foren Profi

  • »Heinrich« ist männlich

Wohnort: Mittelhessen

Fahrzeugtyp: W124 200 10/89. 230T 3/89.

  • Nachricht senden

61

Dienstag, 22. Januar 2019, 20:44

Frage halt mal die Jungs vom TÜV, die wissen das.
Gruß
Heinrich

"Die unbequemste Art des Fortbewegens ist das Insichgehen" (Karl Rahner)

Dauerbenz

Super Spammer

  • »Dauerbenz« ist männlich

Wohnort: Deutschland

Fahrzeugtyp: Rentnerdaimler

  • Nachricht senden

62

Dienstag, 22. Januar 2019, 21:40

Ansaugluft: Verstehe ich nicht. Das Steuergerät stammt von meinem 230er, 3/89, der auch diesen Sensor hat. Gleichzeitig steht aber geschrieben: "ab 09/89 bzw. Modelljahr 1990:
Bei Motoren 102.96/98 nicht belegt"
Hallo Heinrich, ich glaube genau dieses Steuergerät kenne ich. Es steckte damals mal testweise im hintersten der 3 Wagen ;)




auch damals kamen, egal was wir probierten immer 80% als stehendes Tastverhältnis heraus!

Später wieder daheim habe ich dann testweise diverse m102 Steuergeräte eingebaut und später stellte sich heraus, dass den alten Steuergeräten bei den Mopf m102 Modellen halt eben dieses Signal fehlt. Somit läuft der m102 ab iwann 89 zwar mit dem älteren Steuergerät, aber halt nur im Notlauf.

Passend waren bei dem Auto im Bild halt nur neuere Geräte....

Folgende Geräte laufen ab iwann 89:

0085459832 alias Bosch 0280800346
und
VDO 0095450032 sollte laufen, habe ich aber nie probiert....ist aber als Ersatz für das vorgenannte im EPC gelistet



Vormopfgeräte wie 005 545 5532 alias Bosch 0280 000 204 zeigten falsche Werte (80%), da das Signal des Ansaugtemperatursensors verlangt, aber nicht geliefert wird.

@mawi 2006: bei meinem recht exakt anzeigenden Digitalen Teil ist bei 18% Schluss nach unten bei der KE. Hatte schon inzwischen 3 viel zu mager eingestellte KEs im vergangenen Jahr dran hängen.
Hat gedauert, bis ich kapiert habe, dass erst mit einer Anfettung über die KE-Schraube ab ca. 20% ein erstes Pendeln des Tastverhältnisses erkennbar war.

Ob es oberhalb von deutlich über 80% noch pendelt, oder die Karre vorher absäuft weiß ich nicht.

Für den Themensteller empfehle ich bei dem Bj und der dazu passenden Motornummer eins der beiden Motorsteuergeräte testweise aus zu probieren. So richtig glaube ich aber immer noch nicht an ein defektes Steuergerät....kann es aber natürlich auch nicht ausschließen.

Mein Fazit:

Frage halt mal die Jungs vom TÜV, die wissen das.
(sorry Heinrich, ich weiß, dass die Aussage auf die Ummeldung gemünzt ist :D , aber passt grade gut in den Kontext)


also die Herren von TÜV, DEKRA, KÜS und Co wissen nur, dass da eine Einstellschraube oben vom LuFi Gehäuse sitzt. Daran schrauben dann auch einige munter dran rum.....in der Regel drehen sie munter auf Magermilchmotor X(


Ich wage mal die Wette, dass bei der AU so mancher gut eingestellte m102 / m103 derart verstellt wurde, dass viele Besitzer anschließend über teilweise ausgehende Motoren usw. klagen :D


Ergo: die meisten Karren laufen mit total verstellter CO Schraube in der Gegend rum und die Besitzer tauschen munter KE Teile, weil das Tastverhältnis nix aussagekräftiges bringt.


Deshalb macht bei dem Verdacht, dass das die CO-Schraube wild verstellt wurde nur die Messung am EHS mittels eingeschliffenem Kabel Sinn. Ich denke, da sind wir uns einig
Wer das nicht möchte, kann halt versuchen, sich die Ist-Stellung besagter Schraube zu merken und an der Schraube drehen und das Tastverhältnis (natürlich jeweils nach kurzem Zwischengasgeben) dabei beobachten.


Dann kann man, wenn sich nichts ändert wieder in die ungefähre Ist-Position zurückdrehen.

StefanS

Mitglied

  • »StefanS« ist männlich
  • »StefanS« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Usingen

Fahrzeugtyp: E 220 Cabrio

  • Nachricht senden

63

Dienstag, 22. Januar 2019, 21:59

Hallo Dauerbenz, das Messen im EHS wäre dann der nächste Schritt. Erstmal ein kompatibelste MSG einbauen und die defekten Schläuche austauschen.
Bei meinem ist die Spannung an X11\4 auch bei 12V statt wie bei dem neuen bei 3,4. ich finde es deutet einiges auf ein defektes MSG hin. Mit dem alten kaum ein Starten möglich, mit dem neuen springt er sofort an. Das neue reagiert auch z.B. wenn ich den Sensor für das Kühlmittel abziehe. Dann kommt 30%. Beim alten tut sich dagegen nichts. Im Notlauf ist es allerdings nicht im Moment vermute ich. Den haben wir gestern mal simuliert. Da lieg er im Standgas extrem ruhig.

Verstellt wurde er auf jeden Fall vor der letzten ASU. Ich vermute die haben ihm im Notlauf mit defektem Steuergerät total verkurbelt. Das schaue ich mir dann auch ich an. Schritt für Schritt

Viele Grüße

Stefan

Dauerbenz

Super Spammer

  • »Dauerbenz« ist männlich

Wohnort: Deutschland

Fahrzeugtyp: Rentnerdaimler

  • Nachricht senden

64

Dienstag, 22. Januar 2019, 22:08

Im Notlauf ist es allerdings nicht im Moment vermute ich
doch, der läuft natürlich im Notlauf! Die Dinger rennen erstaunlich gut im Notlauf. Erst wenn man mal ne korrekte KE mit pendelndem Tastverhältnis um ca. 50% gefahren ist, versteht man das :D

Also leih dir eins der erwähnten Geräte in definitiv funktionierend und teste was passiert

StefanS

Mitglied

  • »StefanS« ist männlich
  • »StefanS« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Usingen

Fahrzeugtyp: E 220 Cabrio

  • Nachricht senden

65

Mittwoch, 23. Januar 2019, 13:17

so, ich bekomme nun eines: VDO 0095450032. Das war auch verbaut. mal sehen ob es damit läuft.

Viele Grüsse



Stefan

Heinrich

Foren Profi

  • »Heinrich« ist männlich

Wohnort: Mittelhessen

Fahrzeugtyp: W124 200 10/89. 230T 3/89.

  • Nachricht senden

66

Mittwoch, 23. Januar 2019, 18:13

Zitat von »StefanS«
Im Notlauf ist es allerdings nicht im Moment vermute ich

doch, der läuft natürlich im Notlauf! Die Dinger rennen erstaunlich gut im Notlauf. Erst wenn man mal ne korrekte KE mit pendelndem Tastverhältnis um ca. 50% gefahren ist, versteht man das :D

Also leih dir eins der erwähnten Geräte in definitiv funktionierend und teste was passiert


Scheinbar ist Notlauf nicht gleich Notlauf. Wenn ich das richtig in Erinnerung habe lief der Motor mit meinem Steuergerät wie man das vom 230er her kennt. Bissi unruhig. Ohne MSG, mit leicht erhöhter DZ, schön rund.
Ja, das ist das MSG, welches wir damals in den TE probehalber gesteckt haben. Du hast ein Gedächtnis wie ein Elefant.
Gruß
Heinrich

"Die unbequemste Art des Fortbewegens ist das Insichgehen" (Karl Rahner)

StefanS

Mitglied

  • »StefanS« ist männlich
  • »StefanS« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Usingen

Fahrzeugtyp: E 220 Cabrio

  • Nachricht senden

67

Mittwoch, 23. Januar 2019, 19:33

Hallo Heinrich,

ich ging auf ihn zu. Zog den Schlüssel aus der Hosentasche und er sprang an :-).

So falsch kann unserer Aktion nicht gewesen sein.

Viele Grüsse

Stefan

StefanS

Mitglied

  • »StefanS« ist männlich
  • »StefanS« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Usingen

Fahrzeugtyp: E 220 Cabrio

  • Nachricht senden

68

Donnerstag, 24. Januar 2019, 21:19

:thumbsup: Und seit heute hat er TÜV :sekt:

mawi2006

Super User

  • »mawi2006« ist männlich

Wohnort: 10369 - Berlin

Fahrzeugtyp: W124 260E Bj. 90 / C124 300CE Bj. 92

  • Nachricht senden

69

Donnerstag, 24. Januar 2019, 22:10

Vielleicht spendierst Du dem MSG einfach eine Leitung vom Ansaugluftsensor bzw. testweise einen passenden Sensor, der irgendwo rumfliegt? Würde mich glatt mal interssieren, ob das so einfach geht, müsste ja Klemme 11 am MSG sein.

StefanS

Mitglied

  • »StefanS« ist männlich
  • »StefanS« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Usingen

Fahrzeugtyp: E 220 Cabrio

  • Nachricht senden

70

Donnerstag, 24. Januar 2019, 22:13

Daran hab ich auch schon gedacht.Das MSG ist aber lediglich geliehen und ich will da nicht schießen. Meins müsste die Tage kommen. Hoffe ich sehe dann ein Pendeln um 50.

StefanS

Mitglied

  • »StefanS« ist männlich
  • »StefanS« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Usingen

Fahrzeugtyp: E 220 Cabrio

  • Nachricht senden

71

Freitag, 25. Januar 2019, 20:23

Neues Steuergerät eingebaut.
X11/4 1-3 3,9V
Y11 zeigt bei Zündung an ca. 70% und geht auf 30% wenn ich den Kühlwassertemperaturfühler abziehe. Das Steuergerät arbeitet also wieder.

Viele Grüße

Stefan

Heinrich

Foren Profi

  • »Heinrich« ist männlich

Wohnort: Mittelhessen

Fahrzeugtyp: W124 200 10/89. 230T 3/89.

  • Nachricht senden

72

Freitag, 25. Januar 2019, 21:47

Was ist mit pendeln? Wie springt er kalt an?
Gruß
Heinrich

"Die unbequemste Art des Fortbewegens ist das Insichgehen" (Karl Rahner)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Heinrich« (25. Januar 2019, 21:51)


StefanS

Mitglied

  • »StefanS« ist männlich
  • »StefanS« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Usingen

Fahrzeugtyp: E 220 Cabrio

  • Nachricht senden

73

Freitag, 25. Januar 2019, 22:45

Also. Kalt springt er nun völlig normal an und hat auch erhöhtes Stamdgas das dann runtergeht. Habe ihn nur kurz laufen lassen können in der Halle und dabei ging das TV gegen Null. Wenn ich Gas gebe dann steigt es an. Nun ist der nächste Schritt sicherlich das Messen des Stroms im Stellglied.

Wie ich Dir schrieb haben sich leider die Möglichkeit die ich bisher zum Basteln und Schrauben hatte sehr zu meinem Nachteil verschlechtert. Das ist sehr schade weil ich eigentlich genau so ein Auto gesucht habe. Ich bin allerdings jedes Mal wenn ich von dort komme so genervt, dass ich mir das nicht länger antun mag. Dazu ist mir meine knappe Freizeit zu Schade. Eine andere Chance an dem Auto was zu machen finde ich leider auch nicht auf die Schnelle. Daher werde ich mich wohl davon trennen müssen.

Nun schraube ich mal die Schwellerabdeckung wieder dran und dann sehe ich weiter. Vielleicht mache ich sonst im Frühjahr weiter. Muss mal das Wochenende drüber schlafen. Hat zum Glück nicht die Welt gekostet das gute Stück.

Viele Grüße

Stefan

StefanS

Mitglied

  • »StefanS« ist männlich
  • »StefanS« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Usingen

Fahrzeugtyp: E 220 Cabrio

  • Nachricht senden

74

Dienstag, 29. Januar 2019, 21:39

Heute einen KLR eingebaut. Ging problemlos. Eintragung auch kein Thema.

Danke nochmal an Claudio.

Viele Grüße stefan

Social Bookmarks

Counter:

Besucher heute: 4 541 | Besucher gestern: 13 268 | Besucher Tagesrekord: 136 955 | Besucher gesamt: 45 037 192
Gezählt seit: 1. November 2010, 18:37

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link
www.w124-freunde.com ...das Mercedes-Benz Forum rund um den W124


Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?