Du bist nicht angemeldet.

>>> Herzlich Willkommen bei den W124-Freunden <<<
Du bist nicht angemeldet!
Sollte dies Dein erster Besuch bei uns sein, benutze bitte die Hilfe des Forums. Hier wird Dir die Bedienung ausführlich erklärt.
Um alle Funktionen des Forums uneingeschränkt nutzen zu können, mußt Du Dich Registrieren. Die Anmeldung ist unverbindlich und kostenlos!
Solltest Du bereits registiert sein, kannst Du Dich hier anmelden.

Heinrich

Foren Profi

  • »Heinrich« ist männlich
  • »Heinrich« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mittelhessen

Fahrzeugtyp: W124 200 10/89. 230T 3/89.

  • Nachricht senden

16

Samstag, 15. Dezember 2018, 18:32

Danke für die schnelle Antwort. Wie kann das sein, daß so ein Gewinde hinten einfach zu ist, und zwar alle? Ich hab' schon mit Schmackes versucht die Felge fest zu ziehen. Also Rost hätte ich da überwunden. Aber daß die Gewinde durchgängig sein sollten hilft mir weiter.
Jetzt hab' ich hier einen 08/15 Gewindeschneidesatz. Ich hab' mit dem schon so einige Gewinde geschnitten, aber wenn ich den im Gewinde ansetze geht das schon sehr schwer. Ist die 1,5er Steigung aussergewöhnlich? Net das der mir abbricht, dann hab' ich den Salat.
Gruß
Heinrich

"Die unbequemste Art des Fortbewegens ist das Insichgehen" (Karl Rahner)

cerberus

Super Spammer

  • »cerberus« ist männlich

Wohnort: Wetzlar

Fahrzeugtyp: A 124

  • Nachricht senden

17

Samstag, 15. Dezember 2018, 19:17

Heinrich,

wieviele ganze Umdrehungen bekommst Du vorne hin?
Wenn Du mehr wie 5 ganze Umdrehungen hin bekommst, kannst Du die Radschrauben auf die entsprechende Länge kürzen.
Der Radträger ist schon recht stabil und nicht so einfach nachzuschneiden.
LG

Cerberus

Nichts ist so beständig wie der Wandel ( Heraklit von Ephesus )

Heiko

Foren Experte

  • »Heiko« ist männlich

Wohnort: 45525 Hattingen

Fahrzeugtyp: W124 - 300E, W124 - E 200T

  • Nachricht senden

18

Samstag, 15. Dezember 2018, 19:26

Danke für die schnelle Antwort. Wie kann das sein, daß so ein Gewinde hinten einfach zu ist, und zwar alle? Ich hab' schon mit Schmackes versucht die Felge fest zu ziehen. Also Rost hätte ich da überwunden. Aber daß die Gewinde durchgängig sein sollten hilft mir weiter.
Jetzt hab' ich hier einen 08/15 Gewindeschneidesatz. Ich hab' mit dem schon so einige Gewinde geschnitten, aber wenn ich den im Gewinde ansetze geht das schon sehr schwer. Ist die 1,5er Steigung aussergewöhnlich? Net das der mir abbricht, dann hab' ich den Salat.


Wenn zu kurze Schrauben benutzt werden setzen sich die hinteren Gewindegänge zu.


Heiko

Sauerland200

Super User

  • »Sauerland200« ist männlich

Wohnort: 57439

Fahrzeugtyp: W124 - 200E , C209 CLK 200 Kompressor .....nur noch 1 Alfa GT und jetzt seit kurzem ein W116 350 SE

  • Nachricht senden

19

Samstag, 15. Dezember 2018, 19:44

Schrauben abflexen, Gewindebohrung nachschneiden.
Tolle Experten hier.

Fahr in die Werkstatt Deines geringsten Misstrauens.
Rad runter. Bremsenreiniger in die Gewindebohrungen,
dann mit Pressluft den Schmodder rausblasen.

und DANN kann man eventuell mal das Gewinde nachschneiden um auch den restlichen Rotz raus zu bekommen.
.
.
.

Wir sitzen alle im selben Boot.
Die Deppen rudern - die Schlauen angeln

Heiko

Foren Experte

  • »Heiko« ist männlich

Wohnort: 45525 Hattingen

Fahrzeugtyp: W124 - 300E, W124 - E 200T

  • Nachricht senden

20

Samstag, 15. Dezember 2018, 19:53

Wa soll das denn heißen Du Experte der einen Klimakompressor ausbauen will nur weil er nicht mehr funktioniert anstatt ihn zu ersetzen.

Gewinde reinigen und nachschneiden ist die korrekte Maßnahme im Gegensatz zu Schrauben abflexen. Anderenfalls prüfen ob die richtigen Schrauben verwendet werden.

Da gehe ich mal von aus, dass soviel Fachwissen vorhanden ist wenn man am Auto „bastelt“

Heiko

Sauerland200

Super User

  • »Sauerland200« ist männlich

Wohnort: 57439

Fahrzeugtyp: W124 - 200E , C209 CLK 200 Kompressor .....nur noch 1 Alfa GT und jetzt seit kurzem ein W116 350 SE

  • Nachricht senden

21

Samstag, 15. Dezember 2018, 20:11

...

Gewinde reinigen und nachschneiden ist die korrekte Maßnahme im Gegensatz zu Schrauben abflexen. Anderenfalls prüfen ob die richtigen Schrauben verwendet werden....



Hab ich etwas anderes geschrieben ?
.
.
.

Wir sitzen alle im selben Boot.
Die Deppen rudern - die Schlauen angeln

Heiko

Foren Experte

  • »Heiko« ist männlich

Wohnort: 45525 Hattingen

Fahrzeugtyp: W124 - 300E, W124 - E 200T

  • Nachricht senden

22

Samstag, 15. Dezember 2018, 20:29

Ich auch nicht. :kiss:

Heinrich

Foren Profi

  • »Heinrich« ist männlich
  • »Heinrich« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mittelhessen

Fahrzeugtyp: W124 200 10/89. 230T 3/89.

  • Nachricht senden

23

Samstag, 15. Dezember 2018, 21:02

Morsche Achim, ich gucke morgen mal weiter. Hinten waren es mehr als sechs.
Wollte dich gerade mal anrufen, funzt abber net. Hast du ne neue Nummer?
Gruß
Heinrich

"Die unbequemste Art des Fortbewegens ist das Insichgehen" (Karl Rahner)

Heinrich

Foren Profi

  • »Heinrich« ist männlich
  • »Heinrich« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mittelhessen

Fahrzeugtyp: W124 200 10/89. 230T 3/89.

  • Nachricht senden

24

Samstag, 15. Dezember 2018, 21:33

Wenn zu kurze Schrauben benutzt werden setzen sich die hinteren Gewindegänge zu.

Ja, das leuchtet mir ein, bin jetzt 2Jahre mit Stahlfelgen gefahren, weil da noch gute Reifen drauf sind/waren. Also die mit 20mm Schaftlänge. Und die waren ca. 10mm im Gewinde der Nabe.
Aber daß ich die Schrauben trotz massiver Gewalt nicht durchbringe ist doch schon außergewöhnlich, oder. Und an der HA alles ganz normal.
Gruß
Heinrich

"Die unbequemste Art des Fortbewegens ist das Insichgehen" (Karl Rahner)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Heinrich« (15. Dezember 2018, 22:07)


Heinrich

Foren Profi

  • »Heinrich« ist männlich
  • »Heinrich« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mittelhessen

Fahrzeugtyp: W124 200 10/89. 230T 3/89.

  • Nachricht senden

25

Samstag, 15. Dezember 2018, 21:56

Der Radträger ist schon recht stabil und nicht so einfach nachzuschneiden.

Was meinst was das für ein Stahl ist? Hssg sollte doch gehen, oder?
Gruß
Heinrich

"Die unbequemste Art des Fortbewegens ist das Insichgehen" (Karl Rahner)

Heinrich

Foren Profi

  • »Heinrich« ist männlich
  • »Heinrich« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mittelhessen

Fahrzeugtyp: W124 200 10/89. 230T 3/89.

  • Nachricht senden

26

Samstag, 15. Dezember 2018, 23:33

und DANN kann man eventuell mal das Gewinde nachschneiden um auch den restlichen Rotz raus zu bekommen.

Da ist kein Rotz. Da macht's 'Peng' und die Schraube geht net weiter rein. Quasi wie ein Sacklochgewinde. Aber offen.
Gruß
Heinrich

"Die unbequemste Art des Fortbewegens ist das Insichgehen" (Karl Rahner)

Heiko

Foren Experte

  • »Heiko« ist männlich

Wohnort: 45525 Hattingen

Fahrzeugtyp: W124 - 300E, W124 - E 200T

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 16. Dezember 2018, 08:43

Hi,

es sind Bohrungen mit durchgängigen Gewinden... zumindest ist das bei meinen 124ern so... vielleicht habt ihr ja Sonderausführungen :D

Entweder nutzt Du einen Gewindebohrer mit der falschen Steigung oder jemand hat Schrauben mit dem falschen Gewinde reingewürgt, oder oder oder... ansonsten empfehle ich mal diesen Beitrag, dort kann man sehr schön sehen, dass es Durchgangsgewinde sind:

https://www.w124-board.de/anleitungen-do…-t73187/p1.html

;)

Was mir aufgrund deines Beitrages oben einfällt Heinrich: Du schreibst 20mm Schaftlänge... was denn? 20mm Schaft und dann 10mm Gewinde, oder 20mm Gewinde und kein Schaft? Wenn die wirklich einen Schaft haben sollten, kann es sein, dass dieser am Gewinde anstößt und die Schraube sich deshalb nicht reindrehen lässt.


Heiko

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Heiko« (16. Dezember 2018, 08:54)


Heinrich

Foren Profi

  • »Heinrich« ist männlich
  • »Heinrich« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mittelhessen

Fahrzeugtyp: W124 200 10/89. 230T 3/89.

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 16. Dezember 2018, 10:07

Da hab' ich mich wohl mißverständlich ausgedrückt. Drauf waren Stahlfelgen. Diese waren mit den kurzen Schrauben befestigt. 20mm Schaftlänge, Gewinde bis zum Kugelbund. Diese Schrauben waren ca. 10mm im Gewinde der Nabe, oder anders ausgedrückt, die stehen ca, 10mm auf der Innenseite der Felge raus.
Drauf sollen die 8-Loch Alus. Dafür habe ich Radschrauben mit 40mm Schaftlänge, davon 22mm Gewinde. Die stehen an der Innenseite ca. 18mm heraus. Eigentlich alles gut.
Ja, mein Gewindebohrer hat die falsche Steigung, bin gerade dabei mir einen passenden zu besorgen.
Gruß
Heinrich

"Die unbequemste Art des Fortbewegens ist das Insichgehen" (Karl Rahner)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Heinrich« (16. Dezember 2018, 10:49)


Heiko

Foren Experte

  • »Heiko« ist männlich

Wohnort: 45525 Hattingen

Fahrzeugtyp: W124 - 300E, W124 - E 200T

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 16. Dezember 2018, 10:20

Okay....

übrigens, Schrauben mit durchgängigem Gewinde, also vom Kopf bis zum Ende haben keinen Schaft.... als Schaft bezeichnet man bei einer Schraube immer nur den zylindrischen Teil ohne Gewinde. ;)

Heinrich

Foren Profi

  • »Heinrich« ist männlich
  • »Heinrich« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mittelhessen

Fahrzeugtyp: W124 200 10/89. 230T 3/89.

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 16. Dezember 2018, 13:11

Ich habe mal die Gewinde mit WD40 geflutet, mal schauen ob das was bringt. Glaube aber eher net. Spaßeshalber mal aus meinem TE (schon immer mit Stahlfelge, also gleiche Ausgangslage) eine Schraube rausgedreht und 'ne lange rein. Geht problemlos, Gewinde verschwindet vollständig in der Nabe.
Jetzt sitz' ich hier und warte drauf daß jemand den passenden Gewindebohrer hat. Und schneien tut's auch noch. Super 3. Advent. :ugly:
Gruß
Heinrich

"Die unbequemste Art des Fortbewegens ist das Insichgehen" (Karl Rahner)

Social Bookmarks

Counter:

Besucher heute: 12 363 | Besucher gestern: 56 328 | Besucher Tagesrekord: 76 740 | Besucher gesamt: 38 940 785
Gezählt seit: 1. November 2010, 18:37

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link
www.w124-freunde.com ...das Mercedes-Benz Forum rund um den W124


Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?