Du bist nicht angemeldet.

>>> Herzlich Willkommen bei den W124-Freunden <<<
Du bist nicht angemeldet!
Sollte dies Dein erster Besuch bei uns sein, benutze bitte die Hilfe des Forums. Hier wird Dir die Bedienung ausführlich erklärt.
Um alle Funktionen des Forums uneingeschränkt nutzen zu können, mußt Du Dich Registrieren. Die Anmeldung ist unverbindlich und kostenlos!
Solltest Du bereits registiert sein, kannst Du Dich hier anmelden.

uliX

Newbie

  • »uliX« ist männlich
  • »uliX« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 47803 Krefeld

Fahrzeugtyp: S124 280T

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 9. August 2018, 20:01

S124 Benzinpumpe - Erfahrung beim umrüsten auf Kreisel- (Strömungs-)pumpe

Habe aus meinem Lagerbestand eine neue Benzinpumpe verbaut, die leider ziemlich laut ist.
Daher möchte ich sie evtl. nochmal wechseln und überlege die "laute Verdrängerpumpe" gegen eine "leise Strömungspumpe" zu tauschen. Vom Durchfluß her gibt es wohl keine Probleme - aber reicht der Druck?
Moderne Strömungspumpen haben ja nur 0,2 bar - im Gegensatz zu den ca. 6 bar der Verdränger.

Hat jemand Erfahrung im laufenden Betrieb in einem W/S?

uli

strangelet

Mitglied

  • »strangelet« ist männlich

Wohnort: Wiesbaden

Fahrzeugtyp: W124 230CE

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 9. August 2018, 20:04

Naja, die Pumpe hat halt die Daten, nach denen du bestellst.

Eine 0,2 Bar Pumpe anstelle einer 6 Bar Pumpe zu ersetzen; macht absolut keinen Sinn. Damit kann nichtmal die Einspritzanlage arbeiten.

0,2 Bar sind Vergaserpumpen

uliX

Newbie

  • »uliX« ist männlich
  • »uliX« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 47803 Krefeld

Fahrzeugtyp: S124 280T

  • Nachricht senden

3

Samstag, 11. August 2018, 11:29

0,2 bar statt 6 bar

Hallo,

habe leider gerade erst Deine Antwort gelesen.

In meinem Beitrag habe ich versäumt darauf hinzuweisen, daß ich dabei die "hintere Benzinpumpe" meinte, die ja wohl nur den Sprit vom Tank zur ein wenig weiter vorn liegenden zweiten Pumpe fördert, die dann ja mit ihrem Druck die Versorgung der Einspritzanlage garantiert.

Da die hintere nur 0,2 bar für 95 ltr/h benötigt, sollte sie doch ausreichen? Warum beim T eine zweite Benzinpumpe verbaut ist, erschließt sich mir auch nicht.

Schönes Wochenende :S

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »uliX« (11. August 2018, 11:31)


TinOfr

Super User

  • »TinOfr« ist männlich

Wohnort: 91346 Muggendorf

Fahrzeugtyp: S 124 E 220, G 300 D

  • Nachricht senden

4

Samstag, 11. August 2018, 11:35

Die Pumpenleistung haben die damals in Stuttgart nur zufällig ausgewählt. Ich weiß jetzt nicht wo der Filter steckt. hinter der 1. oder der 2. Pumpe. Aber durch den muß der Sprit auch gepumpt werden. Ich hatte meine Pumpe auch vor sechs Jahren gewechselt. Und die surrt auch so vor sich hin, dass sich jeder wundert.

Never change a running System. Aber ohne Wagemut und Forscherdrang würde sich die Welt nicht weiter drehen :) . Also frisch ans Werk gemacht!!!!

Mad_Mat

Forenkenner

  • »Mad_Mat« ist männlich

Wohnort: Tettnang

Fahrzeugtyp: E280T, E280T@320, 300CE Umbau auf 24V, 190E 2.6, C55T AMG

  • Nachricht senden

5

Samstag, 11. August 2018, 13:15

Im TE hast zwei Pumpen weil der so flach und tief verbaut ist.
Bei Limo, Qp, Cab ist zwischen Tank und Pumpe ein Gefälle. Beim Te ist es im Prinzip alles auf einer Höhe.


Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

Besucher heute: 13 754 | Besucher gestern: 38 554 | Besucher Tagesrekord: 76 740 | Besucher gesamt: 34 095 546
Gezählt seit: 1. November 2010, 18:37

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link
www.w124-freunde.com ...das Mercedes-Benz Forum rund um den W124


Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?