Du bist nicht angemeldet.

>>> Herzlich Willkommen bei den W124-Freunden <<<
Du bist nicht angemeldet!
Sollte dies Dein erster Besuch bei uns sein, benutze bitte die Hilfe des Forums. Hier wird Dir die Bedienung ausführlich erklärt.
Um alle Funktionen des Forums uneingeschränkt nutzen zu können, mußt Du Dich Registrieren. Die Anmeldung ist unverbindlich und kostenlos!
Solltest Du bereits registiert sein, kannst Du Dich hier anmelden.

HansDampf

Mitglied

  • »HansDampf« ist männlich

Wohnort: Reutlingen

Fahrzeugtyp: 400E

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 22. Mai 2016, 21:57

Meiner definitv nicht. Bin noch nicht dazu gekommen den Getriebeschalter zu kontrollieren, habe aber festgestellt, dass an der Entlüftung oben ein Schlauch undicht war und den erstmal erneuert. Es kam jetzt zwar nicht mehr vor aber ich konnte auch nicht mehr richtig testen, zu viel Verkehr bei so nem Wetter ;) Mal abwarten ob es nochmal kommt, kann mir nicht vorstellen, dass der Schlauch die Ursache war. Bin jetzt aber endlich öfter mit dem Auto unterwegs, vielleicht lag es nur daran, dass er lange gestanden ist.
Wenn der Benz bremst, brennt das Benz-Bremslicht.

HansDampf

Mitglied

  • »HansDampf« ist männlich

Wohnort: Reutlingen

Fahrzeugtyp: 400E

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 8. Juni 2016, 00:33

Es gibt neues. Hab festgestellt ich hab zu wenig Öl im Getriebe. Musste nen halben Liter nachfüllen. Konnte dann noch ein paar mal testen, war dann alles gut bis jetzt. Hoffe das Getriebe hat nix abbkommen. Bin zum Glück nicht viel mit dem Auto gefahren in letzter Zeit.
Wenn der Benz bremst, brennt das Benz-Bremslicht.

HansDampf

Mitglied

  • »HansDampf« ist männlich

Wohnort: Reutlingen

Fahrzeugtyp: 400E

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 17:20

Zu früh gefreut, es tritt immer noch auf.
Was mich wundert, es ist immer nur im 4. Gang, zwischen 220 und 240 kmh.
Alle anderen Gänge zieht er sauber durch bis es rot wird.

Wäre es möglich, dass sich da mal jemand am Chiptuning versucht hat oder eins der Steuergeräte nen Schuss hat?Kann man das irgendwie herausfinden ohne ein Vermögen zu zahlen?

Der Getriebeüberlastschalter ist getauscht, alle Flüssigkeiten neu, Fehlerspeicher ausgelesen, stand nichts drin (laut Werkstatt).
Die Kats sind neu, die Benzinpumpen laufen unauffällig, Benzinfilter ist neu, Kaltlaufregler abgeklemmt (natürlich nur zu Versuchszwecken), Entlüftungsschläuche sind frei, Zündung ist alles neu, Sicherungen alle gut und sauber, im KI funktionieren alle Lampen...
Vielleicht fällt ja noch jemand was ein...
Wenn der Benz bremst, brennt das Benz-Bremslicht.

nicehand

Forenlegende

  • »nicehand« ist männlich

Wohnort: wiesbaden

Fahrzeugtyp: e 320 coupe

  • Nachricht senden

19

Freitag, 7. Oktober 2016, 15:36

wenn ich nicht weiterkomme geh ich zu nem Profi und lass es machen, bevor ich über Monate häppchenweise viel zu viel verschleudere und keinen cm weiterkomme

hier ist jemand der mit sehr Wahrscheinlichkeit den Fehler beheben wird

Maestro

die paar km wären mir sowas von egal
druffhacken kann jeder spacken

HansDampf

Mitglied

  • »HansDampf« ist männlich

Wohnort: Reutlingen

Fahrzeugtyp: 400E

  • Nachricht senden

20

Freitag, 7. Oktober 2016, 15:50

Ich wil aber selber etwas lernen. Und so ein Forum ist meiner Meinung nach dazu da, um solche Erfahrungen zu teilen. Oder hab ich da was falsch verstanden? Alles was ich bis jetzt erneuert habe hätte sowieso gemacht werden müssen und bis jetzt ist es auch eigentlich ein Luxusproblem. Mein 124 ist ein Zweitwagen und mein Hobby für das ich leider nicht so oft Zeit habe. Vielleicht werde ich irgendwann rüber fahren aber momentan juckt es mich noch zu arg, selber zu suchen.
Wenn der Benz bremst, brennt das Benz-Bremslicht.

mbl240

Forenlegende

  • »mbl240« ist männlich

Wohnort: Lenzkirch

Fahrzeugtyp: E500

  • Nachricht senden

21

Freitag, 7. Oktober 2016, 20:09

Stundensatz Hans Dampf: 0€
Stundensatz Profi: 60€

HansDampf

Mitglied

  • »HansDampf« ist männlich

Wohnort: Reutlingen

Fahrzeugtyp: 400E

  • Nachricht senden

22

Freitag, 7. Oktober 2016, 21:54

Wenns überhaupt reicht...aber egal, weiter im Text, hab grade gesehen,dass ein lh steuergerät vom 5,0l eingebaut ist..werd mich dann mal ein bisschen schlau machen, soweit ich das bis jetzt gelesen habe sind die nicht ganz gleich.
Wenn der Benz bremst, brennt das Benz-Bremslicht.

nicehand

Forenlegende

  • »nicehand« ist männlich

Wohnort: wiesbaden

Fahrzeugtyp: e 320 coupe

  • Nachricht senden

23

Samstag, 8. Oktober 2016, 17:33

klar ist Forum für Hilfe da, klar sollte man es selbst versuchen....Hansdampf beschrieb sein Problem im Mai und nun haben wir Oktober....ich hätt keine Lust solange mit nem Defekt rumzufahren
druffhacken kann jeder spacken

HansDampf

Mitglied

  • »HansDampf« ist männlich

Wohnort: Reutlingen

Fahrzeugtyp: 400E

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 21:39

Wie gesagt, wenn das meinAlltagsfahrzeug wäre würde das auch anders laufen ;)
So, seit ein paar mal fahren fängt im kalten Zustand plötzlich das Kraftstoffpumpenrelais im Stand in D das tickern an und der Motor ruckelt (natürlich).
Das erhärtet mein Verdacht auf ein defektes Motorsteuergerät, das wird ja soweit ich weiß direkt von dort angesteuert.
Die Nummer vom eingebauten Steuergerät stimmt nicht mit der vom EPC überein, das hat wohl schonmal jemand getauscht.
Falls ich das tauschen würde, reicht es nach einem LH0013 4,2l zu suchen? oder muss die genaue Daimler Nummer, oder nur die Bosch Nummer übereinstimmen?
Bei den meisten angeboten steht, dass diese auch für den W140 sind.
Weiß das vielleichtjemand?

Was mir auch noch aufgefallen ist, dieser EZL Abgleichstecker hinter der Modulbox hatte ziemlich marode Kontakte, hab die mal gereinigt, morgen früh ist die Bahn hoffentlich frei... :)
Wenn der Benz bremst, brennt das Benz-Bremslicht.

mbl240

Forenlegende

  • »mbl240« ist männlich

Wohnort: Lenzkirch

Fahrzeugtyp: E500

  • Nachricht senden

25

Freitag, 14. Oktober 2016, 20:42

dieser EZL Abgleichstecker hinter der Modulbox
ähhh, wer ?

HansDampf

Mitglied

  • »HansDampf« ist männlich

Wohnort: Reutlingen

Fahrzeugtyp: 400E

  • Nachricht senden

26

Freitag, 28. Oktober 2016, 19:29

Son schwarzer runder Stecker, hat irgendwas mit der Benzinqualität zu tun soweit ich weiß, muss mich bei Gelegenheit mal schlauer machen. Es sind auf jeden Fall unterschiedliche Widerstände darin und je nachdem wie man in draufsteckt ist es ein anderer Wert. Dürfte bei den meisten verplombt sein. Bei mir natürlich nicht.
Wenn ichs nicht vergess mach ich beim nächsten mal ein Foto davon.

Wie es bis jetzt weiterging:

Ganz mutig ein Steuergerät vom W140 in ebay bestellt, das die gleiche Nummer hatte, wie das EPC verlangt hatte (bzw die gleiche Bosch Nummer) Es gibt gefühlt 1000 verschiedene aber ich habe mich an das LH0013 gehalten was auf dem alten drauf stand und er läuft jetzt wieder ruckelfrei, kein Tickern mehr von hinten, und die Drehzahlnadel ist in allen Temperaturbereichen im Leerlauf wie festgenagelt.
Mehr konnte ich noch nicht ausprobieren, ich berichte weiter wenn ich Zeit habe.
Wenn der Benz bremst, brennt das Benz-Bremslicht.

mbl240

Forenlegende

  • »mbl240« ist männlich

Wohnort: Lenzkirch

Fahrzeugtyp: E500

  • Nachricht senden

27

Freitag, 28. Oktober 2016, 20:35

Was meinst mit Tickern von hinten ? Dazu habe ich im Rest von diesem Beitrag nichts gelesen...oder übersehen.

mfg
mb

HansDampf

Mitglied

  • »HansDampf« ist männlich

Wohnort: Reutlingen

Fahrzeugtyp: 400E

  • Nachricht senden

28

Samstag, 29. Oktober 2016, 15:04

So, seit ein paar mal fahren fängt im kalten Zustand plötzlich das Kraftstoffpumpenrelais im Stand in D das tickern an und der Motor ruckelt (natürlich).
Das erhärtet mein Verdacht auf ein defektes Motorsteuergerät, das wird ja soweit ich weiß direkt von dort angesteuert.

;)

Hatte dann mal die Rückbank unten und hab das relais gebrückt aber man hat deutlich gehört wie es im Hundertstel sekundentakt angesteuert wird. Hab in einem anderen Forum vom selben Phänomen gelesen, daher der Steuergerätetausch. Ob das jetzt aber was mit dem anderen Problem zu tun hat weiß ich noch nicht.
Wenn der Benz bremst, brennt das Benz-Bremslicht.

HansDampf

Mitglied

  • »HansDampf« ist männlich

Wohnort: Reutlingen

Fahrzeugtyp: 400E

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 10. Juli 2018, 09:32

Guten Morgen,

ich bin hier noch ne Auflösung schuldig:

schuld am Abrregeln waren im Endeffekt verdreckte ABS Sensoren, bzw eine verrostete Nabe an der Vorderachse.
Hat man beim Abregeln kurz die Bremse gedrückt, hat er ca 10 kmh weiter beschleunigt. Das Spielchen konnte man bis 250 treiben. Außerdem ist mir aufgefallen, dass er bei starkem Bremsen in dem Zustand leicht nach rechts zog. Selbes Problem habe ich in einem anderen Beitrag mal gelesen und da die Geber an der Hinterachse neu waren und keine ABS/ASR Lampe leuchtete konnte es nur noch vorne sein. Tritt wohl nur bei hohen Geschwindigkeiten auf, wenn das Signal nicht mehr eindeutig ist und wird dann auch nicht im Fehlerspeicher abgelegt.
Schön, wenn alles so funktioniert wie es soll :)

Grüße
Wenn der Benz bremst, brennt das Benz-Bremslicht.

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

Besucher heute: 1 213 | Besucher gestern: 25 154 | Besucher Tagesrekord: 76 740 | Besucher gesamt: 33 088 281
Gezählt seit: 1. November 2010, 18:37

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link
www.w124-freunde.com ...das Mercedes-Benz Forum rund um den W124


Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?