Du bist nicht angemeldet.

>>> Herzlich Willkommen bei den W124-Freunden <<<
Du bist nicht angemeldet!
Sollte dies Dein erster Besuch bei uns sein, benutze bitte die Hilfe des Forums. Hier wird Dir die Bedienung ausführlich erklärt.
Um alle Funktionen des Forums uneingeschränkt nutzen zu können, mußt Du Dich Registrieren. Die Anmeldung ist unverbindlich und kostenlos!
Solltest Du bereits registiert sein, kannst Du Dich hier anmelden.

P2758

Newbie

  • »P2758« ist männlich
  • »P2758« ist der Autor dieses Themas

Fahrzeugtyp: w124 500E

  • Nachricht senden

1

Montag, 23. April 2018, 20:28

Bremsenumbau Hinterachse 500E

Hallo,

so, ich hatte gestern mal endlich Zeit, bei meinem 500E nach dem Schleifgeräusch hinten rechts zu schauen. Rad abgebaut, Bremsklötze raus, und dann fielen mir auch schon die Staubabdeckungen für die Bremskolben im Bremssattel entgegen...Die Gummimanschette der Kolben war schon ziemlich porös, und durch die bereits fehlende Staubabdeckung, hat sich wohl die ganze Mocke...Staub, Dreck, Feuchtigkeit schön im Bremssattel zwischen Kolben und Laufbuchsen festgesetzt. Dadurch, daß die Kolben dann nicht mehr ganz zurückgegangen sind, hat natürlich die Bremse schön geschleift, die Scheibe ist überhitzt und hat jetzt einen schönen Schlag. Da ich noch die alte Bremsanlage hinten drin habe ( Sattel 38mm Kolben, 278mm Scheiben ) möchte ich jetzt bei der Gelegenheit auf das upgrade ( Sattel 42mm Kolben, 300mm Scheiben ) umrüsten.Habe mir heute schon alle Teile ( ATE ) bestellt. 2 x neue Bremssattel, 2 x neue Bremsscheiben, 1 Satz Bremsklötze, 1 Satz Bremsbacken Feststellbremse. Schläuche sind erst Ende 2016 neu gekommen, bleiben also drin. Meine Frage wäre jetzt, ob einer von euch schon mal dieses Upgrade vorgenommen hat. Ich bin mir nicht sicher in wie weit die Ankerbleche Ärger machen? Müssen oder können die irgendwie angepasst werden? Muß da was gebogen oder weggeschnitten werden? Wäre schön wenn ich hier etwas darüber erfahren könnte. Ich habe schon das Forum durchsucht, habe aber nichts wirklich weiterhelfendes gefunden.
Vielen Dank schon mal...
LG aus Essen
Frank

wasserreicher

Super Spammer

  • »wasserreicher« ist männlich

Wohnort: 64331 Weiterstadt

Fahrzeugtyp: 220D Bj68 230TE Bj90 300CE Bj93 E500 Bj04

  • Nachricht senden

2

Montag, 23. April 2018, 20:35

Die Bremsbalance nach hinten zu verschieben kann gefährlich werden.
Normalerweise macht man so einen Umbau nur vorne oder überall
Fortschritt beginnt mit einem Mercedes.

P2758

Newbie

  • »P2758« ist männlich
  • »P2758« ist der Autor dieses Themas

Fahrzeugtyp: w124 500E

  • Nachricht senden

3

Montag, 23. April 2018, 20:43

Hallo Wasserreicher,

vielen Dank erstmal für die '' superschnelle '' Antwort. Was meinst du genau damit? Welche Auswirkungen wird das deiner Meinung nach den beim Bremsen haben? Vorne ist eigentlich noch alles voll funktionsfähig, deswegen wollte ich den upgrade da noch nicht machen. Ich fahre zwar jetzt vorne und hinten auf 300mm Scheiben, aber der 4 Kolben Bremssattel vorne ist ja um einiges '' packender '' als der Zweikolbensattel hinten. Was wären denn deine Bedenken?
LG
Frank

wasserreicher

Super Spammer

  • »wasserreicher« ist männlich

Wohnort: 64331 Weiterstadt

Fahrzeugtyp: 220D Bj68 230TE Bj90 300CE Bj93 E500 Bj04

  • Nachricht senden

4

Montag, 23. April 2018, 21:37

Wenn man es übertreibt ist es wie wenn man die Handbremse zieht.
Bis dahin kann er halt unruhig werden beim Bremsen. Wie mit Trommelbremsen hinten.
Ich würd mir die Teile erstmal hinlegen und dann vorne auf 320 mm gehen
Fortschritt beginnt mit einem Mercedes.

P2758

Newbie

  • »P2758« ist männlich
  • »P2758« ist der Autor dieses Themas

Fahrzeugtyp: w124 500E

  • Nachricht senden

5

Montag, 23. April 2018, 22:16

Hallo,

meinst du wirklich daß das so extrem werden kann? Ich meine, wenn du die Feststellbremse trittst, dann bremst du ja nur hinten. Und beim normalen Bremsen hast du ja sowieso schon eine Bremsverteilung von ca. 70% VA und nur 30% HA. Es gibt ja sogar einige W124 Fahrer, die fragen sich ob ihre Bremse auf der HA überhaupt Bremsleistung hat...
Hast mich mit deinen Bedenken aber jetzt natürlich auch nachdenklich gemacht...und dafür bin ich dir auch dankbar, daran habe ich bei der ganzen Aktion nämlich gar nicht gedacht. Aber mit '' erstmal hinlegen '' ist ja auch nicht so gut, wie gesagt, mein hinterer, rechter Sattel sitzt fest, und die Scheibe ist fratze, mit starkem Schlag und Schleifgeräuschen beim fahren. Wollte ich eigentlich nicht länger mit rumfahren. Und bei der VA wollte ich dann, '' in ferner Zukunft '' direkt auf die 334x32mm Scheiben und Sättel wechseln.
Vielleicht ist ja wirklich noch jemand hier, der da aus eigener Erfahrung sprechen kann, und mir vielleicht Tipps geben kann.
LG
Frank

nicehand

Forenlegende

  • »nicehand« ist männlich

Wohnort: wiesbaden

Fahrzeugtyp: e 320 coupe

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 24. April 2018, 03:58

Vorne haben Alle Karren immer die größeren Bremsen in einem bestimmten Verhältnis zu den hinteren

ganz oder net upgraden, da geb ich dem Wasserreicher absolut Recht

2 neue Ankerbleche vom W210 (oder auch andere ?) aus dem Zubehör für ca 60€ holen, welche auch für 300mm Bremsscheibendurchmesser passen oder das alte Blech biegen und/oder bissle was wegflexen
druffhacken kann jeder spacken

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nicehand« (24. April 2018, 04:00)


P2758

Newbie

  • »P2758« ist männlich
  • »P2758« ist der Autor dieses Themas

Fahrzeugtyp: w124 500E

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 24. April 2018, 07:37

Hallo,

ohne Zweifel, die vorderen Bremsen sollten immer größer dimensioniert sein als die hinteren. Und wenn upgrade, dann richtig, kann ich auch voll unterschreiben. Ich jetzt nun mal die Situation wie beschrieben, und habe gestern auch schon mal nach Sätteln und 320mm Scheiben für vorne im Netz geguckt, Scheiben von ATE kein Problem, aber die Sättel it den 44mm Kolben....gibts weder von ATE, noch von Lucas/TRW oder Brembo. Ich habe ein Restbestand im Netz gefunden, von TRW, Sattel vorne rechts für fast 300€, aber keinen linken Sattel. Wenn ich jetzt zum guten Daimler-Teileonkel gehe, dann habe ich Bedenken, daß die ganze Sache, mit allen Teilen für vorne, 4 stellig wird.
Es wird aber wohl alles nichts nützen...ich werde jetzt erstmal die hintere Bremse einbauen sobald alle Teile da sind und ich die Zeit habe.Dann werde ich das Bremsverhalten erst mal testen. Wenn es wirklich so ist, wie Wasserreicher ja bereits erwähnt hat, das der Wagen beimabbremsen unruhig wird oder das die hintere Bremse sogar beim starken Bremsen ständig vom ABS geregelt wird, weil sie blockiert, dann werde ich natürlich auch in den sauren Apfel beissen, und für vorne die guten Teile bestellen.
By the way, NK oder ABS Sättel gibts zig von im Netz, weiß aber nicht ob die wirklich zu empfehlen sind...vielleicht hat da jemand von euch Erfahrung mit diesen Herstellern.

@ Nicehand: Aber das mit den Ankerblechen, werde ich wohl so machen, wie von dir empfohlen.Danke dir.

Ach so, ich habe gestern noch beim recherchieren für die '' Bremsverteilung beim PKW '' gelesen, daß Rallye Fahrzeuge bei Wertungsprüfungen auf Schotter vorne und hinten die gleiche Bremsanlage verbaut bekommen, damit die Bremsleistung hinten und vorne exakt gleich ist....Frage ist nur, ob mein 500er überhaupt and Rallyes auf Schotter teilnehmen möchte... :crazy: :crazy:


LG
Frank

nicehand

Forenlegende

  • »nicehand« ist männlich

Wohnort: wiesbaden

Fahrzeugtyp: e 320 coupe

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 24. April 2018, 12:12

hier haste Infos ohne Ende zu Bremsen mit dazugehörigen Teilenummern passend für W124 KLICK

anbei Bilder von einem 320CE mit 334x32mm vorne (schwer zu finden und teurer als 320mm Scheibendurchmesser) und hinten mit 300x22mm sowie hinteren neuen W210 Ankerblechen ausm Zubehör
»nicehand« hat folgende Bilder angehängt:
  • c8b37f82-862a-496e-aede-cc6afa06cd7b.jpg
  • 3f8b8992-7c82-4477-8c1c-e9d51977d25a.jpg
druffhacken kann jeder spacken

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nicehand« (24. April 2018, 12:15)


X52X

Foren süchtig

  • »X52X« ist männlich

Wohnort: 12355 Berlin

Fahrzeugtyp: W124 300 CE

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 24. April 2018, 12:30

Hallo Frank

ich an deiner Stelle würde vor dem Umbau schon mal einen Termin mit eine zwei Tagen nach dem Umbau, in einer Werkstatt machen, die einen Bremsenprüfstand hat;
sollten ja alle Werkstätten haben, die TÜV machen
nach dem Umbau erst mal 100 bis 200 km fahren, die Bremsen mit Vorsicht belasten und dann zum Termin auf den Prüfstand, dann wirst du ja das objektive Bremskraftverhältnis von VA zu HA sehen

Gruß
Micha
Nach ganz fest, kommt ganz ab !

P2758

Newbie

  • »P2758« ist männlich
  • »P2758« ist der Autor dieses Themas

Fahrzeugtyp: w124 500E

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 24. April 2018, 12:58

Hallo,

@ nicehand: danke für die Bilder und den Thread, den kannte ich aber schon, daher habe ich ja auch die OEM Nummern....und dann schnell festgestellt, daß es die vorderen Bremssättel für die 334mm Scheibe wohl nur neu beim freundlichen gibt...Ein paar gute gebrauchte der Silver Edition zu finden....ist wohl unrealistisch, und trotzdem noch ziemlich teuer. Aber die vordere Bremsanlage auf dem Bild....das ist schon mal ne Hausnummer...sieht absolut geil aus, und bremst mit Sicherheit noch besser als es aussieht...

@ Micha: genau so wollte ich es machen. Erst einmal hinten einbauen, langsam Einbremsen, und dann mal auf dem Prüfstand. Wir haben hier bei mir eine Mietwerkstatt, die hat auch einen Bremsenprüfstand....Ich habe mir gestern mal meinen letzten TÜV Bericht mit den Bremswerten angeschaut, die VA hat ca. die doppelte Bremskraft wie die HA. Dann habe ich schon mal Vergleichswerte für später...

LG
Frank
»P2758« hat folgendes Bild angehängt:
  • FullSizeRender.jpg

nicehand

Forenlegende

  • »nicehand« ist männlich

Wohnort: wiesbaden

Fahrzeugtyp: e 320 coupe

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 24. April 2018, 13:19

Bremst sich super, vor allem mehrfach hintereinander abbremsen jenseits 200kmh ist der Unterschied enorm

hier dieser Forenkollegen(grandioser Umbau)KLICK dich durch hat vorne 345mm vom W215/W220 in seinem W124 mit geringfügigen Änderungen verbaut....die 330mm Version von diesen Baujahren bekommt man nachgeschmissen für ca 150€/Paar guggstu

Edit: ich hab eh ein riesenrespekt vor der W124 Heckschleuder, welche mit mehr Ps und bissle Nässe und Kurve eh schon sehr gerne ausbrechen---ich würd da neverever noch ein Verstärkungsfaktor wie NUR hinteren Bremsenupgrade machen---klar, wenn man human fährt sollte alles dennoch ok sein. aber aber ....

Edit2: Auszug aus dem Link den du ja auch bereits kennst
Rear splash shields
$34.50 210-420-14/15-44 258-290 Most 258-290mm rears (?)
$28.50 ? 210-420-06/07-44 278-300 Part has been rolled! Most 278-300mm rears (?)

deiner hat ja bereits 278mm hinten, die alten Ankerbleche sollten auch bei 300mm passen
druffhacken kann jeder spacken

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »nicehand« (24. April 2018, 13:38)


P2758

Newbie

  • »P2758« ist männlich
  • »P2758« ist der Autor dieses Themas

Fahrzeugtyp: w124 500E

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 25. April 2018, 10:30

Hallo,

super Link, nicehand. Da hat der Kollege ja wirklich einiges an Arbeit in sein T-Modell gesteckt, meinen Respekt.
Ich möchte aber ehrlich gesagt nicht zwei verschiedene Bremssättel nehmen, und dann jeweils die innere Sattelhälfte von einem, und die äußere Sattelhälfte von einem anderen Sattel zusammenbauen, ein paar neue Gewinde schneiden, und dann passt es auch schon. Wie gesagt, jeder so wie er mag, ich werde aber wohl irgendwann vorne auf die 320 Bremse umsteigen, wenn ich nicht noch zwischenzeitlich irgendwo ein paar Sättel für die 345 Scheiben auftreiben kann.

Habe übrigens gestern mal einen interessanten Vergleichswert erhalten. Bremswerte vom letzten TÜV Bericht einer BMW 520i E39 Limousine. Ist ja Ähnlich wie der 124er, Frontmotor und Heckantrieb. Da war die Bremsleistung auf der HA nur ca. 20% weniger als auf der VA, und das mit der serienmäßigen Bremsanlage. Bei mir habe ich da ja schon ca. 50% weniger. Ich gehe jetzt mal einfach optimistisch davon aus, das ich auch nach dem Upgrade auf jeden Fall noch über dem 20% Wert bleibe. Deswegen bin ich jetzt doch etwas entspannter.

Aber ehrlich gesagt nicehand, wenn dir mit viel PS und viel Nässe das Heck ausbricht... ;( ;( dann ist auch egal welche Bremse du verbaut hast.


Wie auch immer, sobald die neue Bremsanlage an der HA verbaut ist, werde ich nach dem einbremsen auch mal den Bremsenprüfstand besuchen, und dann selbstverständlich berichten...
Bis dahin vielen Dank für euren Input.


P.S. Hier noch die Werte des BMW 520i E39


LG
Frank

»P2758« hat folgendes Bild angehängt:
  • FullSizeRender-2.jpg

nicehand

Forenlegende

  • »nicehand« ist männlich

Wohnort: wiesbaden

Fahrzeugtyp: e 320 coupe

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 25. April 2018, 15:11

so wie ich das verstanden hab, waren diese Maßnahmen für die 345mm notwendig. für die 330mm wäre lediglich eine Unterlegscheibe(Teilenummer wird dort auch genannt) nötig-sonst nix....aber ich bin mir nicht sicher

ich hatte einen bösen Unfall, deswegen bin ich nun etwas Mimimi---an meine Karre wird nix dran oder abgeschraubt welche meine Sicherheit schmälert
druffhacken kann jeder spacken

P2758

Newbie

  • »P2758« ist männlich
  • »P2758« ist der Autor dieses Themas

Fahrzeugtyp: w124 500E

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 25. April 2018, 19:06

Hallo,

das mit deinem Unfall tut mir sehr leid, nicehand. Ich hoffe daß du trotzdem alles gut überstanden hast.

Vielleicht habe ich da auch was überlesen, mit den 345 und 330mm Scheiben und die dazugehörigen Umbaumaßnahmen. Ich werde mir die 11 Seiten nochmal in Ruhe durchlesen...

Deinen letzten Satz, was die Sicherheit betrifft, da sprechen wir absolut die selbe Sprache!! Deswegen werde ich nach meinem Umbau auch alles testen. Und sollte sich beim Bremsen etwas '' nicht richtig '' anfühlen, werde ich auch sofort die VA upgraden.

LG
Frank

P2758

Newbie

  • »P2758« ist männlich
  • »P2758« ist der Autor dieses Themas

Fahrzeugtyp: w124 500E

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 29. April 2018, 11:15

Hallo,

so, die neue, größere Bremsanlage ( Sattel, Scheiben, Klötze und Backen ) für die HA ist eingebaut, bin auch schon ca. 100km gefahren. Mein erster Eindruck, wie vorher, nur mit dem Unterschied das hinten doch ein wenig stärker verzögert als vorher. Nichtsdestotrotz, bin dann auf meiner ''heimlichen Teststrecke'' gefahren, und habe auch Vollbremsungen aus ca. 180km/h hingelegt. Also, aufgrund meiner Erfahrung, kann ich jegliche Bedenken, zwecks Ausbrechen des Hecks beim Bremsvorgang, unruhigem Bremsverhalten oder irgendwelche anderen negativen Eigenschaften, die beim Bremsen auftreten können, die durch mein Bremsenupgrade an der HA hervorgerufen werden könnten, ausschliessen. Das Bremsverhalten ist zu 100% wie vorher. Ich würde soger soweit gehen, daß wenn man es nicht wüßte, das größere Scheiben und Sättel eingebaut worden sind, man würde es auch nicht unbedingt merken. Die Bremswerte vom Prüfstand habe ich noch nicht, da ich aber in diesem Herbst eh zur HU muß, werde ich diese dann mit den vorherigen Werten, vom selben Prüfstand, vergleichen.
Wer also, gezwungenermassen, auch erst ein vom Hersteller eingeführtes Bremsenupgrade an der HA vornehmen muß, kann dies meiner Meinung nach ohne Bedenken tun.


Ein richtiges und vorbildliches Bremsenupgrade, wie auch hier schon mehrfach erwähnt wurde, beinhaltet aber IMMER die Bremsanlage an der VA und HA.

PS: Ankerbleche konnten drin bleiben ohne zu flexen. Da aber an manchen Stellen nur ca. 1-2mm Platz zur Bremsscheibe waren, habe ich die Bleche nur ein wenig gebogen, so daß jetzt genug Platz ist.


Vielen Dank an alle für eure kostbaren Tipps und Beiträge.

LG
Frank

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »P2758« (29. April 2018, 11:19)


Social Bookmarks

Counter:

Besucher heute: 37 413 | Besucher gestern: 39 406 | Besucher Tagesrekord: 76 740 | Besucher gesamt: 36 101 928
Gezählt seit: 1. November 2010, 18:37

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link
www.w124-freunde.com ...das Mercedes-Benz Forum rund um den W124


Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?