Du bist nicht angemeldet.

>>> Herzlich Willkommen bei den W124-Freunden <<<
Du bist nicht angemeldet!
Sollte dies Dein erster Besuch bei uns sein, benutze bitte die Hilfe des Forums. Hier wird Dir die Bedienung ausführlich erklärt.
Um alle Funktionen des Forums uneingeschränkt nutzen zu können, mußt Du Dich Registrieren. Die Anmeldung ist unverbindlich und kostenlos!
Solltest Du bereits registiert sein, kannst Du Dich hier anmelden.
  • »duesenjaeger« ist männlich
  • »duesenjaeger« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 74629 Pfedelbach

Fahrzeugtyp: w124 - 300D

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 3. Januar 2018, 22:45

ZV geht nicht mehr - Problem Pumpe

Hallo
ich war eigentlich der Meinung, ich wäre mit allem langsam durch zum reparieren.
Nun hat vor kurzem meine ZV schlagartig den Dienst eingestellt. Mein Schrauberfreund hatte gleich die ZV-Pumpe als defekt diagnostiziert und mir aufgetragen eine gute gebrauchte zu beschaffen. Das hat sich als etwas problematisch rausgestellt. Ich habe die Multikontursitze drin und brauche somit die Pumpe mit den zwei Abgängen (auch wenn meine Sitze derzeit nicht funktionieren wegen Undichtigkeiten, ist aber abgestöpselt). Die Pumpe hat die Nummer 000 800 10 48 bzw. Bosch 0 132 006 310.
Schwer zu finden, aber ich habe dann doch eine aufgetrieben, kam aus Spanien für hohes Porto. Eingebaut, geht immer noch nicht. Pumpe bleibt totenstill. Anscheinend ist Strom und Signal gegeben. Klaro kann ich jetzt die Pumpe beanstanden. Das würde ich jedoch gerne vorher verifizieren, ob sie wirklich defekt ist.
Daher habe ich nun ein paar Fragen:
Kann ich die Pumpe im ausgebauten Zustand prüfen ? Wenn ja wie ? An welche Pins muß ich was anlegen ? Plus / Minus / Signal von den Türen ? Ist das Signal von den Türen bzw. Kofferdeckel ein 12 Volt - Plus-Signal ? Oder wird es auf Masse gelegt ?
Hat jemand eine weitere Idee, wo der Fehler liegen könnte ?
Kann ich auch eine andere Pumpe testweise einbauen, die den zweiten Luftanschluß nicht hat ? Ist die Beschaltung der Pins bei allen gleich ?
Wenn ja, kann mir jemand eine solche (natürlich gegen Portoerstattung) mal leihen für einen Test ? Sollte natürlich eine sein, die wirklich und definitiv funktioniert.
Vielen Dank vorab schon für die Ratschläge und viele Grüße
Matthias
(Mercedes 300D Baujahr 11/86, ex-Südfrankreich mit ziemlicher Vollausstattung)

Leiche69

Newbie

  • »Leiche69« ist männlich

Wohnort: 59425 Unna

Fahrzeugtyp: W124 250D

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 4. Januar 2018, 00:12

Pumpe sollte einen zweipoligen und einen dreipoligen Stecker haben.
Der Zweipolige ist die Spannungsversorgung.
Braun Masse.
Hier sollten 12 V anliegen.
Der dreipolige Stecker sind die Kicker.
Die stossen, je nachdem welches Schloss betätigt wird, die Pumpe zum laufen an.
Läuft die Pumpe gibt es zwei möglichkeiten, entweder es wird Druck aufgebaut und Sie schaltet ab
oder die Anlage ist undicht, dann schaltet die Pumpe nach einer gewissen Zeit ab.

Also am Dreipoligen nur kurz antippsen, mit einem Kabel, reicht um die Pumpe anzustossen.
Da passiert nichts. (oder im besseren Fall doch ;) )
-----------------------------------------------------------------------


Aktueller Fahrzeugbestand:
69er Kapitän Bestatter zum schrauben
76er Diplomat Taxi aktueller Daily
03er Astra Coupe Tuningopfer in Tochterhänden
89er MB W124 250D Schwiegervaterbenz in Pflege genommen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Leiche69« (4. Januar 2018, 00:20)


Heiko

Foren Experte

  • »Heiko« ist männlich

Wohnort: 45525 Hattingen

Fahrzeugtyp: W124 - 300E

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 4. Januar 2018, 07:15

Hi,

ja, Du kannst testweise eine Pumpe ohne Anschluss für die ortho. Sitze einbauen.

Oftmals sind bei den Pumpen für die ortho. Sitze die Motoren defekt, weil die Pumpen durch eine Undichtigkeit im System der Sitze (oder an den Anschlüssen) durchgebrannt sind. Ihr könnt die Pumpen öffnen und schauen ob die Motoren laufen wenn ihr Spannung drauf gebt. DIe Platinen gehen seltener kaputt.... es sei denn die Pumpe war abgesoffen. Dann reicht es wenn ihr nur den Motor tauscht.



Heiko

  • »duesenjaeger« ist männlich
  • »duesenjaeger« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 74629 Pfedelbach

Fahrzeugtyp: w124 - 300D

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 4. Januar 2018, 19:22

Danke !

Hallo !
danke für die Tips. Ich werde am Wochenende mal testen.
Viele Grüße
Matthias
(Mercedes 300D Baujahr 11/86, ex-Südfrankreich mit ziemlicher Vollausstattung)

  • »duesenjaeger« ist männlich
  • »duesenjaeger« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 74629 Pfedelbach

Fahrzeugtyp: w124 - 300D

  • Nachricht senden

5

Freitag, 5. Januar 2018, 23:41

Getestet !!!

Hallo !
Danke an alle, die sich hier gemeldet haben, insbesondere 1CEupon/8, der mir noch einige zusätzliche Tips per PN gegeben hat.
Ich habe eben einen kleinen Versuchsaufbau auf der Werkbank mit einem Netzteil hergestellt und siehe da, die ausgebaute Pumpe läuft perfekt !!!
Also muß mein Fehler irgendwo im Auto liegen. Da werde ich morgen mal anfangen zu suchen.
Viele Grüße und danke für die Unterstützung hier wünscht Euch
Matthias aus Hohenlohe
(Mercedes 300D Baujahr 11/86, ex-Südfrankreich mit ziemlicher Vollausstattung)

1CEupon/8

Foren süchtig

  • »1CEupon/8« ist männlich
  • »1CEupon/8« wurde gesperrt

Wohnort: Oberrheinische Tiefebene

Fahrzeugtyp: W124-E200T

  • Nachricht senden

6

Samstag, 6. Januar 2018, 06:02

Hallo zusammen.

Meine vom Thread-Ersteller erwähnten PN-Tipps beziehen sich auf die Ortho-Sitze
und sind eigentlich alte Hüte.
Falls es doch jemand noch nicht wissen sollte:
- die Gummiball-Pumpe als Alternative für den Ortho-Sitz bei "normaler" Pumpe
- Ortho-Pumpe (Mopf0/1) hat Reihen-Stecker mit DREI Anschlüssen
- (meine) Mopf2-Pumpe hat 202er-Nummer, für Ortho-Pumpe ist zweiter 3Pin-Stecker vorhanden,
davon nur ein Pin am selbigen Stecker belegt, am Pumpen-Gehäuse aber zwei Pins für diesen Stecker vorhanden
- zwei normale Pumpen (eine für die ZV, eine für die Ortho-Sitze, jeweils separat schaltbar) sind (erheblich) günstiger als eine Ortho-Pumpe

Das war's.
Gruß, Egi

Leiche69

Newbie

  • »Leiche69« ist männlich

Wohnort: 59425 Unna

Fahrzeugtyp: W124 250D

  • Nachricht senden

7

Montag, 8. Januar 2018, 14:09

Danke!
Ich finde es immer toll, wenn bei einer späteren "suche",
das Thema wirklich beendet wurde. ;)

Ich hatte auch schon über deine PN-Tips nachgedacht. :D

Aber jetzt! :thumbsup:
-----------------------------------------------------------------------


Aktueller Fahrzeugbestand:
69er Kapitän Bestatter zum schrauben
76er Diplomat Taxi aktueller Daily
03er Astra Coupe Tuningopfer in Tochterhänden
89er MB W124 250D Schwiegervaterbenz in Pflege genommen.

  • »duesenjaeger« ist männlich
  • »duesenjaeger« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 74629 Pfedelbach

Fahrzeugtyp: w124 - 300D

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 14. März 2018, 15:49

Spannung zu niedrig

Hallo
auch wenn es aus vielen Gründen etwas gedauert hat, habe ich am letzten Wochenende mal etwas geforscht. Die Sicherung ist nagelneu, es kommen 12 Volt rein und gehen auch wieder 12 Volt ab davon.
An der Pumpe selbst kommen am Pluskontakt (rotes Kabel) nur genau 7,00 Volt an, gemessen gegen den Minuspol, aber auch gegen Fahrzeugmasse. Masseanschluß der Pumpe würde ich also nicht verdächtigen. Dagegen sehr wohl die Plusleitung bzw. das was evtl. (?) noch dazwischengeschaltet ist.
Hat jemand einen Verdacht, wo die fehlenden 5 Volt versanden ? Muß ja irgendwo zwischen Sicherungskasten und rechter Rückbank sein. Wo verläuft denn der Kabelstrang genau nach hinten. Dann könnte ich den gleich gezielt mal freilegen.
Vielen Dank und viele Grüße
Matthias
(Mercedes 300D Baujahr 11/86, ex-Südfrankreich mit ziemlicher Vollausstattung)

  • »duesenjaeger« ist männlich
  • »duesenjaeger« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 74629 Pfedelbach

Fahrzeugtyp: w124 - 300D

  • Nachricht senden

9

Montag, 19. März 2018, 19:19

noch ein weiteres Problem

Hallo
ich habe mal wieder etwas weiter gesucht. Nun habe ich, da ja die Spannung an der ZV-Pumpe zu niedrig ist, den Stecker abgezogen und über ein Netzteil die Pumpe extern mit genau 12 Volt beaufschlagt. Wenn ich jetzt den Schlüssel im Schloß (Beifahrertüre) drehe, dann läuft die ZV-Pumpe an, aber die Türen öffnen sich nicht mit derjenigen mit in der ich den Schlüssel drehe.
Hat jemand eine Idee, wo ich jetzt weitersuchen kann ?
Vielen Dank und viele Grüße
Matthias
(Mercedes 300D Baujahr 11/86, ex-Südfrankreich mit ziemlicher Vollausstattung)

Social Bookmarks

Counter:

Besucher heute: 2 783 | Besucher gestern: 23 868 | Besucher Tagesrekord: 76 740 | Besucher gesamt: 32 984 050
Gezählt seit: 1. November 2010, 18:37

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link
www.w124-freunde.com ...das Mercedes-Benz Forum rund um den W124


Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?