Du bist nicht angemeldet.

>>> Herzlich Willkommen bei den W124-Freunden <<<
Du bist nicht angemeldet!
Sollte dies Dein erster Besuch bei uns sein, benutze bitte die Hilfe des Forums. Hier wird Dir die Bedienung ausführlich erklärt.
Um alle Funktionen des Forums uneingeschränkt nutzen zu können, mußt Du Dich Registrieren. Die Anmeldung ist unverbindlich und kostenlos!
Solltest Du bereits registiert sein, kannst Du Dich hier anmelden.
  • »caspar2312« ist männlich
  • »caspar2312« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien

Fahrzeugtyp: Mercedes-Benz W201 190E 2.0 Automatik

  • Nachricht senden

1

Freitag, 12. Januar 2018, 12:59

190E 2.0 4 Gang Automatik Problem

Hallo Leute,

ich besitze nun seit ca. 1 1/2 Jahren einen W201 190E 2.0 mit 4 Gang Automatik (1987). Bisher war auch alles tip top, bis vor kurzem das Getriebe beim Anfahren anfing zu rutschen. Ich habe versucht, so schnell wie möglich die Ursache für das Problem zu finden, bin drauf gekommen, dass der Schlauch zum Ölkühler undicht ist und sich an diesem während der Fahrt Tropfen bilden. Ich bin, seit dem das rutschen begann, ca. 30-40km gefahren. Heute wollte ich zum Getriebeölwechsel in die Hobbywerkstatt fahren, leider lässt sich der Benz nicht mehr aus meiner Garage bewegen... Ich habe den Ölstand bisher noch nicht genau messen können, da ich das Getriebe seit dem Auftreten des Problems nicht warm fahren konnte. Vor einigen Monaten war jedenfalls noch genug drinnen und auch der Zustand noch passabel und ich bin seit dem generell nicht sonderlich viel gefahren.
Zum Problem: Rückwärtsgang funktioniert ohne Probleme wie bisher, Standgas im Vorwärtsgang funktioniert auch (also er rollt normal wie er sollte), sobald ich jedoch Gas gebe passiert nichts, Motor dreht hoch aber der Wagen bleibt stehen, als wenn er im Leerlauf wäre. Fühlt sich also an wie eine massiv rutschende Kupplung beim Schalter.
Hat jemand von euch bereits ein derartiges Problem gehabt, und kann dies am Ölstand liegen, oder gibts da eher ein Problem mit den Bremsbändern/dem Wandler, o.Ä.?

Falls es hier bereits einen derartigen Thread gibt tut es mir leid, dann habe ich ihn nicht gefunden (auch mit Anwendung der Suchfunktion!), wäre euch in dem Fall sehr dankbar wenn ihr mich drauf hinweist und den Link anhängt statt nur den Tipp zu geben die Suche zu verwenden. ;)

Andernfalls freue ich mich über jede Antwort und vorallem Hilfestellungen wie ich den kleinen wieder zum Laufen bringe!

Kurz über mich: Ich bin ein riesiger Autofanatiker und kenne mich an sich technisch recht gut aus, mache auch generell fast alles selber. Allerdings hatte ich nie wirklich mit Automatik zu tun, da dieser Benz mein erster mit AG ist und ich berufsbedingt eher mit Elektroautos zu tun habe. Daher bitte ich euch darauf Rücksicht zu nehmen! :D

Danke im Voraus und ein schönes Wochenende!!

mallnoch

Forenlegende

  • »mallnoch« ist männlich

Wohnort: 28329 - Bremen

Fahrzeugtyp: W124 - 300E in Farbe 122, S124 - 230TE in Farbe 122, C124 - 300 in Farbe 735, W124 - 280E in Farbe 199, S124 - 230TE in Farbe 172

  • Nachricht senden

2

Freitag, 12. Januar 2018, 13:45

Messe mal den Ölstand wenn der Motor lauft.
Das Öl muss nicht warm sein, da muss trotzdem Öl am Messstab sein.

Sonst kipp einfach noch etwas Öl rauf.
Ohne Öl kann er nicht fahren.

Ist zu viel Öl drin, ist es für die Strecke bis zum Ölwechsel egal.
Zu viel Öl wird eh durch den Überlauf raus gedrückt.
W124 Fan, Standort Bremen
Anleitungen ohne Gewähr.

Social Bookmarks

Counter:

Besucher heute: 9 249 | Besucher gestern: 31 606 | Besucher Tagesrekord: 76 740 | Besucher gesamt: 28 415 330
Gezählt seit: 1. November 2010, 18:37

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link
www.w124-freunde.com ...das Mercedes-Benz Forum rund um den W124


Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?