Du bist nicht angemeldet.

>>> Herzlich Willkommen bei den W124-Freunden <<<
Du bist nicht angemeldet!
Sollte dies Dein erster Besuch bei uns sein, benutze bitte die Hilfe des Forums. Hier wird Dir die Bedienung ausführlich erklärt.
Um alle Funktionen des Forums uneingeschränkt nutzen zu können, mußt Du Dich Registrieren. Die Anmeldung ist unverbindlich und kostenlos!
Solltest Du bereits registiert sein, kannst Du Dich hier anmelden.

Philipp79

Mitglied

  • »Philipp79« ist männlich
  • »Philipp79« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Fahrzeugtyp: W 124 230E

  • Nachricht senden

1

Montag, 13. November 2017, 20:29

Rost entfernen - lackieren oder nur perma film

Hallo,

habe ziemlichen Rost an den Querlenkern. Trotzdem ohne Probleme den TÜV bestanden. Würde jetzt mechanisch entrosten, ggf. noch mit Phosphorsäure nacharbeiten.

Dann dachte ich mir mach ich fluid film und anschließend perma film drauf. Oder sollte man vorher noch lackieren?

Grüße aus Berlin

124benz87

Foren Guru

  • »124benz87« ist männlich

Wohnort: Franken !

Fahrzeugtyp: 300D

  • Nachricht senden

2

Montag, 13. November 2017, 20:59

hi,
entrosten
3-5 Schichten Owatrol drauf
1/2 Jahr warten
dann noch mal das gleiche
danach Branto Corux nitrofest
und dann Lackieren
dann haste lange Zeit Ruhe :thumbsup:

Alternativ:
beim Schrotti gebrauchte besorgen
Strahlen lassen
und neu versiegeln

SG Jürgen :bear:

Philipp79

Mitglied

  • »Philipp79« ist männlich
  • »Philipp79« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Fahrzeugtyp: W 124 230E

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 14. November 2017, 10:10

Danke, so werde ich es machen, erst mal entrosten und Owatrol drauf, dann im Frühjahr lackieren...Jetzt sollte nur das Wetter am Wochenende stimmen...

4

Dienstag, 14. November 2017, 10:50

Moin W 124 Freunde, moin Philipp79, mach das mal so :
Alternativ:
beim Schrotti gebrauchte besorgen
Strahlen lassen
und neu versiegeln
und dann kannst Du auch neue Traggelenke einpressen und Querlenkerbuchsen einbauen.
So ´n Querlenker rostet auch innen und da kommst Du mit ´ner Flex und Drahtbürste schlecht bis gar nicht hin; zumal im eingebauten Zustand nicht.

.


Dat is mal wat von achtern :patsch: .
zum Bleistift
Mit freundlichen Grüßen KK



ist der Stern vorn demontiert,fährt es sich recht ungeniert

X52X

Mitglied

  • »X52X« ist männlich

Wohnort: 12355 Berlin

Fahrzeugtyp: W124 300 CE

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 15. November 2017, 12:53

Hallo Philip

ich nehme zur Rostbekämpfung nur noch die POR 15 Produkte (aus den USA) Alleinvertrieb bei Hoerseler in Berlin Wedding! (Internet!)
Kannst du auch mal hinfahren und dich beraten lassen. Die Sachen sind zwar nicht gerade billig, aber es lohnt sich alle male und du darfst
ein ruhiges Gewissen haben, daß da sehr lange Ruhe ist. Die bieten jede Menge verschiedener Materialien für alle Problemzonen bei einer Restauration und Reparatur an.

Da arbeitest du nach dem Entrosten mit "Marine Clean", das neutralisiert den Rost vollständig und bildet eine Zinkphosphatschicht, danach kannst du mit entsprechenden speziellen Farben und anderen Beschichtungen von POR 15 abschließen. Da kommt keine Feuchtigkeit mehr hin und es bilden sich keine Risse in der Versiegelung.
Das macht sich auch sehr gut auf neu eingeschweißten Blechen!
Ich arbeite mit dem Zeug seit 12 Jahren und die bearbeiteten Stellen haben nie wieder Rost gebildet!!!
Einfach Super! Das ist keine Werbung, sondern nur meine persönliche Erfahrung, die ich machen konnte!
Habe von 2003 bis 2005 eine komplette Oldtimer Restauration gemacht und nur mit POR 15 entrostet und versiegelt, sowie die Hohlräume mit Mike Sanders Fett machen lassen.
Owatrol würde ich nur in Hohlräumen, an die man sonst nicht ran kommt, mit der 300 ml Spaydose und 60 cm langen Schlauch mit Düsenkopf anwenden!
Im Internet gibt es von "Oltimer Markt" Rostschutztest über 5 Jahre im Vergleich mit 25 Produkten. Owatrol ist auf Platz 13.
Ich habe mit Owatrol auch gute Erfahrungen gemacht, aber das Bessere ist der Feind des Guten!

Grüße von Micha
Nach ganz fest, kommt ganz ab !

Philipp79

Mitglied

  • »Philipp79« ist männlich
  • »Philipp79« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Fahrzeugtyp: W 124 230E

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 15. November 2017, 14:20

Hallo Micha,

von POR 15 habe ich auch schon gehört. Ich glaub da fahre ich mal vorbei und lass mich beraten.

Grüße

nicehand

Forenlegende

  • »nicehand« ist männlich

Wohnort: wiesbaden

Fahrzeugtyp: e 320 coupe

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 15. November 2017, 21:37

Por15 hatte ich auf meine 4 Whas, waren angerostet. und auf ein 10x10cm neu eingeschweißtes Blech im Motorraum/Stehwand verarbeitet (war überhaupt meine 1te Rostbehandlung)

nach 6 Jahren ohne Garage und durchgehendem Dauerbetrieb, sowie ca 100tkm, war absolut nix von neuem Rost zu sehen

Das Zeug ist sehr ergiebig, aber auch teuer...hatte im Jahr 2009 das Starterpaket für 23€ gekauft, es hat für die oben genannten Arbeiten locker gereicht und ca die Hälfte war noch da

..aber ein nicht zu verharmlosender nachteil ist eine penibel saubere Vorarbeit nach Bedienungsanleitung-Por15 verzeiht keine Fehler- hab mit dem Rest mal bissle schlampiger gearbeitet, nach der Trocknung kann man es wie Kaugummi abziehen
druffhacken kann jeder spacken

Bei_Soest

Foren Experte

  • »Bei_Soest« ist männlich

Wohnort: Soest

Fahrzeugtyp: X

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 15. November 2017, 22:21

im nicht sichtbaren Bereich:

Rost abschleifen bis möglichst alles Lose weg ist

dann Mike Sanders drauf

erst dünn mit der Hand auftragem und mit dem Heißluftfön schön heiß einfönen, dass es überall in die Poren und Ritzen läuft.

abkühlen lassen

dann nochmal schön dick was draufmodelieren


Was ich 2004 so gemacht habe, rostet immer noch nicht wieder weiter


einfach und schnell und wirksam


Grüße
Stephan

9

Donnerstag, 16. November 2017, 01:08

Moin W 124 Freunde,
Rost abschleifen bis möglichst alles Lose weg ist
... dann habe ich es übertrieben :pupillen: .

.
Mit freundlichen Grüßen KK



ist der Stern vorn demontiert,fährt es sich recht ungeniert

AK79

Foren Star

  • »AK79« ist männlich

Wohnort: Hamburg

Fahrzeugtyp: E 200 T MOPF 2

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 16. November 2017, 12:00

ha, das denke ich auch immer - wenn ich irgendwo lese "losen Rost entfernen". Ist halt die Frage wieviel Auto dann noch da ist :P

Mit POR15 u.ä. kommste da nicht weiter :S

mfg
Arne
Kann Spuren von Senf enthalten

Bei_Soest

Foren Experte

  • »Bei_Soest« ist männlich

Wohnort: Soest

Fahrzeugtyp: X

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 16. November 2017, 12:13

sowas würde ich üblicherweise einfach schlachten, oder halt schweißen und dann Fett drauf - ohne großartig zu lackieren, das hat da eh kaum Sinn

Bei_Soest

Foren Experte

  • »Bei_Soest« ist männlich

Wohnort: Soest

Fahrzeugtyp: X

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 16. November 2017, 12:14

ich dachte an Stellen, wo ein Großteil den Bleches noch vorhanden ist.

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

Besucher heute: 6 059 | Besucher gestern: 24 839 | Besucher Tagesrekord: 76 740 | Besucher gesamt: 26 431 746
Gezählt seit: 1. November 2010, 18:37

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link
www.w124-freunde.com ...das Mercedes-Benz Forum rund um den W124


Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?