Du bist nicht angemeldet.

>>> Herzlich Willkommen bei den W124-Freunden <<<
Du bist nicht angemeldet!
Sollte dies Dein erster Besuch bei uns sein, benutze bitte die Hilfe des Forums. Hier wird Dir die Bedienung ausführlich erklärt.
Um alle Funktionen des Forums uneingeschränkt nutzen zu können, mußt Du Dich Registrieren. Die Anmeldung ist unverbindlich und kostenlos!
Solltest Du bereits registiert sein, kannst Du Dich hier anmelden.

Klaus-AC

Foren süchtig

  • »Klaus-AC« ist männlich
  • »Klaus-AC« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 52072 Aachen

Fahrzeugtyp: C124 - E220

  • Nachricht senden

16

Montag, 11. September 2017, 19:48

Ich war dann heute bei dem mir empfohlenen Karosserie-/Lackierbetrieb...

Mein Ansprechpartner schien 124-erfahren zu sein und listete gleich alles auf, was ich hier im Forum auch schon gelesen habe; sein Hände und Augen gingen direkt zu den Stellen, die auch mir bekannt waren. Er erklärte mir auch, dass der Aufwand erst dann abzuschätzen ist, wenn 'alles' demontiert ist. Trotzdem ließ er sich auf eine Zahl ein, die vorhandenen Repro-Kotflügel (starkes Augenbrauenziehen bei ihm) und Reparaturbleche für Wagenheber berücksichtigten: keinesfalls unter € 2.500,-, wenn keine zusätzlichen Teile benötigt werden und sich hinter den Anbauteilen keine Abgründe auftun. Dabei würde der Wagen nur untenrum lackiert; das Dach und die Säulen blieben ausgespart.

Auch wenn das viel Geld für mich ist, so scheint es mir doch in Ordnung im Verhältnis zu der Arbeit die da erledigt werden muss. Ich werde aber noch mal vorbei schauen, wenn der Chef auch da ist, da er ein alter Bekannter meines Schraubers ist.

Ich halte euch auf dem Laufenden - Der Klaus

Jo

Administrator

  • »Jo« ist männlich

Wohnort: 52224 - Stolberg

Fahrzeugtyp: w124

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 14. September 2017, 17:26

Nenn mal einen Namen,

dann kann ich Dir unter Umständen sagen ob das was taugt ...

Klaus-AC

Foren süchtig

  • »Klaus-AC« ist männlich
  • »Klaus-AC« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 52072 Aachen

Fahrzeugtyp: C124 - E220

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 14. September 2017, 18:53

Nenn mal einen Namen,

dann kann ich Dir unter Umständen sagen ob das was taugt ...
Ich war bei Schollen in Aachen, Jo.

Rene L

Newbie

  • »Rene L« ist männlich

Wohnort: Bahra

Fahrzeugtyp: W124 230

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 14. September 2017, 22:13

Ja, der von mir erwähnte Bekannte ist nicht nur ein exzellenter KFZ-Mechaniker (Fokus Oldtimer), sondern hat seinerzeit auch einen C124 für seinen Sohn wieder zum Leben gerufen. Da er aus gesundheitlichen Gründen keine Karosseriearbeiten mehr in Angriff nimmt, begleitet er mich zur Karosseriewerkstatt um die Begutachtung & Kalkulation zu begleiten.
Sei doch froh, daß er sich darum kümmert. Dem Anschein nach, hat er wohl auch Plan von der Materie.
Hab Vertrauen und mach keine Zauberei draus.
Wer viel fragt, geht viel irre. (Nur ein gut gemeinter Rat.)

Jo

Administrator

  • »Jo« ist männlich

Wohnort: 52224 - Stolberg

Fahrzeugtyp: w124

  • Nachricht senden

20

Freitag, 15. September 2017, 06:37

Nenn mal einen Namen,

dann kann ich Dir unter Umständen sagen ob das was taugt ...
Ich war bei Schollen in Aachen, Jo.



Von denen kenn ich leider keinen, ich glaube die haben auch ein Renn-Team.

Tho

Foren King

  • »Tho« ist männlich

Wohnort: CH - Solothurn/ DE - Niedersachsen

Fahrzeugtyp: A124 300CE-24V, CLS 350 CGI

  • Nachricht senden

21

Freitag, 15. September 2017, 11:32

Hallo Klaus

habe das Ganze auch schon hinter mir.

Blöd ist, das man denkt man hat es hinter sich, weil irgendwo kommt dann doch wieder etwas von der roten Pest hoch.

Ist halt ein Dauerthema und er wird mit nahezu 100%iger Sicherheit mehr finden, als das was jetzt auf dem Zettel steht. Bei mir war es so. Mein Blechprofi der sich seit Jahren um mein Cabrio kümmert, macht immer Fotos für mich. Von den Funden und der Bearbeitung. Dann habe ich so eine kleine Dokumentation und nicht nur die Rechnung in der Hand.

Über Winter bekommt er ihn wieder, da wird er sich Hinterachsaufhängung ansehen und nochmal den ganzen Unterboden prüfen.

Mit Mike Sanders wurden die Hohlräume geflutet. Auch schon erledigt.

Ich habe von der Materie ebenfalls keine Ahnung und muss daher immer wieder tief in die Tasche greifen. Mein Cabrio ist aber seit etwa 9 Jahren ein Spassmobil, das nur im Sommer bewegt wird. Ich werde ihn auch nicht mehr verkaufen, soll irgendwann in die Hände meines Erstgeborenen gehen...der muss allerdings noch geboren werden.

Für einen Daily Driver würde ich das alles glaube ich nicht tun. Zumindest wäre es abhängig von meiner jährlichen laufleistung...

Viele Grüsse

Thomas

Klaus-AC

Foren süchtig

  • »Klaus-AC« ist männlich
  • »Klaus-AC« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 52072 Aachen

Fahrzeugtyp: C124 - E220

  • Nachricht senden

22

Freitag, 15. September 2017, 16:23

Sei doch froh, daß er sich darum kümmert. Dem Anschein nach, hat er wohl auch Plan von der Materie.
Hab Vertrauen und mach keine Zauberei draus.
Wer viel fragt, geht viel irre. (Nur ein gut gemeinter Rat.)
Da hast Du bestimmt recht, Rene. - Ich habe jetzt auch keine Lust mehr auf Zweifel oder Denken oder Irgendwas: ich werde es einfach machen.


Ich war bei Schollen in Aachen, Jo.
Von denen kenn ich leider keinen, ich glaube die haben auch ein Renn-Team.
Ja, da hast Du recht: die sind früher sehr erfolgreich im Kart-Sport gewesen.

Für einen Daily Driver würde ich das alles glaube ich nicht tun. Zumindest wäre es abhängig von meiner jährlichen laufleistung...

Viele Grüsse

Thomas
Weißt Du, Thomas: er soll ein Fast-Daily-Driver werden. Ich habe seit 12 Jahren einen Triumph TR6 in der Garage, der mir einfach keine Freude mehr bereitet, da er in der täglichen Nutzung zu 'anstrengend' ist und ich dem Autofahren als Selbstzweck kaum Bedeutung beimesse; es ist ein Mittel zum Zweck für mich und daher soll der TR6 auch weg. Der Benz gefällt mir, da ich ihn im Alltag sehr gut benutzen kann und er mir dabei ein 'anderes' Gefühl vermittelt als die üblichen Butter & Brot-Fahrzeug. Da mir beruflich auch noch ein Wagen zur Verfügung steht, kann ich also mit den Unzulänglichkeiten einer älteren Kiste gut leben. Und so möchte ich ihn in einen 'ordentlichen' Zustand überführen und dort auch erhalten, der aber entfernt aufgehängt ist von Liebhaberei und/oder Außerordentlichkeit.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Klaus-AC« (15. September 2017, 16:27)


Klaus-AC

Foren süchtig

  • »Klaus-AC« ist männlich
  • »Klaus-AC« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 52072 Aachen

Fahrzeugtyp: C124 - E220

  • Nachricht senden

23

Freitag, 22. September 2017, 15:26

Update: in 3 Wochen geht er in der Werkstatt und wird erst mal ein wenig freigelegt; wenn er dann nackig vor uns steht, wird entschieden was gemacht wird.

Letztlich habe ich mich für eine andere kleine Werkstatt entschieden als zunächst geplant, die mir aber schon verschiedenfach empfohlen wurde und die nur 150 Meter von meinem Arbeitsplatz entfernt ist. Als ich vorgestern dort vorstellig wurde, war man gerade dabei einen C124 AMG fertigzustellen, der dort schon seit Jahren betreut wird. Aber auch der Chef und ein Mitarbeiter sind ehemalige W124er-Fahrer und mit der 'Dose' recht vertraut.

Der Chef hat sich viel Zeit genommen, mit mir Optionen zu erarbeiten, wie mit einem limitierten Budget verfahren werden kann; letztlich haben wir uns entschieden, dass wir den Umfang erst nach dem Strip festlegen. Womöglich wird die Überholung dann eben in 2 Schritten erfolgen.- Ich freue mich auf jeden Fall und habe gestern auch mit 'meinem Schrauber' schon die weitere Strategie hinsichtlich Fahrwerk und diverser Kleinigkeiten ins Visier genommen.

Gehabt euch wohl - Der Klaus

Klaus-AC

Foren süchtig

  • »Klaus-AC« ist männlich
  • »Klaus-AC« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 52072 Aachen

Fahrzeugtyp: C124 - E220

  • Nachricht senden

24

Freitag, 13. Oktober 2017, 15:57

Kleines Update

Vergangenen Mittwoch habe ich meinen Wagen zum Karosseriemenschen gebracht und wir sind so verblieben, dass er sich erst mal der beiden vorderen Kotflügel annimmt um diese gegen von mir mitgelieferte neue Ersatzteile in Wagenfarbe zu tauschen. Mit Unterbodenschutz und was auch immer will er dann auch eine gewisse Rostvorsorge treffen. Zeitgleich will er die Motorhaube aufarbeiten um zu schauen, was aus dem vorhandenen Lack noch raus zu holen ist. Danach will er sich mit mir zusammen das Ergebnis anschauen und den nächsten Schritt planen.

Irgendwie finde ich, dass das seriös klingt, da ich ihm auch erklärt habe, dass ich innerhalb eines mir gesetzten Kostendachs bleiben muss.

Es grüßt - Der Klaus

nicehand

Forenlegende

  • »nicehand« ist männlich

Wohnort: wiesbaden

Fahrzeugtyp: e 320 coupe

  • Nachricht senden

25

Freitag, 13. Oktober 2017, 16:48

Kotflügel und Motorhaube zuerst machen halt ich für kontraproduktiv

was machsten nachdem dies obberum schön gemacht ist und unnerum dann festgestellt wird- oh my god da sind ja viel mehr Löcher wie gedacht---und einiges mehr an Kosten auf dich zu kommt


erst die Pflicht (Unnerum Rost, Fahrwerk, Gummis, Lager), dann die Kür mit lacken
druffhacken kann jeder spacken

Klaus-AC

Foren süchtig

  • »Klaus-AC« ist männlich
  • »Klaus-AC« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 52072 Aachen

Fahrzeugtyp: C124 - E220

  • Nachricht senden

26

Freitag, 13. Oktober 2017, 17:03

erst die Pflicht (Unnerum Rost, Fahrwerk, Gummis, Lager), dann die Kür mit lacken

Schon klar. Auf jeden Fall werden im Anschluss Schweller, Türen Radläufe hinten und Heckblech gemacht und im Idealfall kann das Thema Lacken auf das Nötigste reduziert werden.

Fahrwerk, Lager, etc. macht im Anschluss ein anderer Schrauber, sprich, ich habe das auf zwei Werkstätten verteilt.

Der Klaus

nicehand

Forenlegende

  • »nicehand« ist männlich

Wohnort: wiesbaden

Fahrzeugtyp: e 320 coupe

  • Nachricht senden

27

Samstag, 14. Oktober 2017, 02:27

na, dann...good luck
druffhacken kann jeder spacken

Klaus-AC

Foren süchtig

  • »Klaus-AC« ist männlich
  • »Klaus-AC« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 52072 Aachen

Fahrzeugtyp: C124 - E220

  • Nachricht senden

28

Samstag, 14. Oktober 2017, 09:27

na, dann...good luck
Good Luck oder Good Lack?

Klaus-AC

Foren süchtig

  • »Klaus-AC« ist männlich
  • »Klaus-AC« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 52072 Aachen

Fahrzeugtyp: C124 - E220

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 10:49

Ein kleines Update von der Baustelle.

Zwischenzeitlich sind die vorderen Kotflügel abgenommen worden; darunter musste geschweißt werden. Bei der Montage der Repro-Kotflügel (die hatte ich schon) war der Karosseriemensch sehr unglücklich ob der Passgenauigkeit dieser Teile; für mich sieht es okay aus, er aber ist unzufrieden. Unter den ebenfalls demontierten Sacco-Brettern schaut es weniger schlimm aus als befürchtet, denn Rost befindet sich hier kaum. Somit werden jetzt im nächsten Schritt Türen, Schweller/Wagenheberaufnahmen und hintere Radläufe in Angriff genommen.

Beste Grüße - Der Klaus

535 Frank

Foren Guru

  • »535 Frank« ist männlich

Wohnort: Fischerbach

Fahrzeugtyp: W124 300E Mopf0 1988 u.a.

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 11:21

Coole Sache Klaus. Du bist wirklich konsequent. Speziell für einen Nichtschrauber (wie mich) bemerkenswert. Herrlich... :thumbsup:
Gruß 535Frank

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

Besucher heute: 18 510 | Besucher gestern: 29 371 | Besucher Tagesrekord: 76 740 | Besucher gesamt: 35 271 725
Gezählt seit: 1. November 2010, 18:37

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link
www.w124-freunde.com ...das Mercedes-Benz Forum rund um den W124


Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?