Du bist nicht angemeldet.

>>> Herzlich Willkommen bei den W124-Freunden <<<
Du bist nicht angemeldet!
Sollte dies Dein erster Besuch bei uns sein, benutze bitte die Hilfe des Forums. Hier wird Dir die Bedienung ausführlich erklärt.
Um alle Funktionen des Forums uneingeschränkt nutzen zu können, mußt Du Dich Registrieren. Die Anmeldung ist unverbindlich und kostenlos!
Solltest Du bereits registiert sein, kannst Du Dich hier anmelden.

Progger

Moderator

  • »Progger« ist männlich

Wohnort: bei S04

Fahrzeugtyp: 280 T

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 27. Juni 2017, 11:57

Stag 300 Premium seit 2008..


balestirieri

Junior Mitglied

  • »balestirieri« ist männlich
  • »balestirieri« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Sehr ländlich zw. Augsburg u. München

Fahrzeugtyp: E320 CE /LPG /04/93 / 160.000 km E320 T/LPG/ 270.000km

  • Nachricht senden

47

Dienstag, 27. Juni 2017, 12:25

Das find ich nach dem ganzen Theater mit meinem Kühlsystem am Coupè recht interessant, da anfangs ein Motorenbauer den falschen Einbau des Verdampfers (Warm---unten/Kalt---oben)
als Ursache meines Temp.-Problems (angeblich) sicher festgestellt hat.

Wie genau hast Du da die ZKD aus Ursache ausschließen können - war die grad gewechselt?

CO Gehalt im Ausgleichsbehälter ?
In Memoriam Erich Matzek

Progger

Moderator

  • »Progger« ist männlich

Wohnort: bei S04

Fahrzeugtyp: 280 T

  • Nachricht senden

48

Dienstag, 27. Juni 2017, 14:46

ich hatte eh vor den Motor zu tauschen, hab auch einen Thread darüber.

Beim alten Motor war die ZKD und noch einiges anderes hinüber, zu dem war der in alle Himmelsrichtungen inkontinent. Da lag das Temperaturproblem! Deshalb weg...

Der neuere Motor hatte die ZKD vor kurzem gemacht bekommen. Ich habe dann alle anderen Dichtungen, Simmerringe, Schläuche etc neu gemacht (teurer Spaß)
von den Nebenaggregaten sind nur der Klimakompressor und die Servopumpe geblieben, alles andere neu.
Nach den Urlaubsfahrt (gut 1800km) fing der Wagen an heiß zu werden, hatte harte Schläuche und hat das Wasser aus dem Ausgleichsbehälter gedrückt. Allerdings ist er nicht zu heiß geworden. Das hat sich dann kurzfristig eingestellt, nach 2 km war das Wasser auf über 100°
Der Meister bei MB hatte zufällig bei einem M104 das gleiche Problem. Der Wagen auch mit Gasanlage. Seine Lösung: der Verdampfer war undicht und hat Gas ins KW gedrückt.. mit dem Tipp ab zum Gasmann und tauschen lassen. Bin nicht so bewandert mit der Gasanlage

Jetzt ist es so das ich im Stadtverkehr an die 100° Grenze komme, die Lüfter ihrem Dienst verrichten aber ich nicht gut unter 100° komme. Sobald der Wind vorn vorne bekommt, geht es. Deshalb lasse ich den professionell spülen und einen neuen Kühler einbauen.

Mehr geht eigentlich nicht, sollte das dann nicht behoben sein beiben nur noch die Temp-Fühler (die sind 3/4 Jahr alt) Als Schmankerl gönne ich mir noch einen neuen Thermostaten aus der Bucht von Behr, die MB-Dinger sollen nicht so gut sein.


balestirieri

Junior Mitglied

  • »balestirieri« ist männlich
  • »balestirieri« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Sehr ländlich zw. Augsburg u. München

Fahrzeugtyp: E320 CE /LPG /04/93 / 160.000 km E320 T/LPG/ 270.000km

  • Nachricht senden

49

Dienstag, 27. Juni 2017, 16:33

Jetzt nach dem Klimakondensator zu fragen dürfte sich erübrigen. Aber dieser Satz kam mir einfach sehr bekannt vor.
Sobald der Wind vorn vorne bekommt, geht es.

Bei MB ? Mit beiden Mittelchen ? Also ÖL- und Kalkreste ?
Oder Werkstatt nebenan mit LiquiMoly o.ä
Deshalb lasse ich den professionell spülen

.
Als Schmankerl gönne ich mir noch einen neuen Thermostaten aus der Bucht von Behr, die MB-Dinger sollen nicht so gut sein.

ich hab inzwischen 3 im Kochtopf gehabt-alle haben sauber bei 85grad aufgemacht.
In Memoriam Erich Matzek

goremand

Newbie

  • »goremand« ist männlich

Wohnort: Görlitz

Fahrzeugtyp: W124 TE200

  • Nachricht senden

50

Dienstag, 27. Juni 2017, 17:32

Hallo,

in meiner Zeit als KFZ-Mechaniker hatte ich mal einen solchen Fall bei einem Ford Focus. Alles gewechselt, half nix. Das Ende vom Lied war das die Dichtung des Kühlmittelbehälterverschlusses defekt war und sich somit kein Druck im Kühlsystem aufbauen konnte. Prüf das mal bei deinem Auto.

Viel Erfolg:-)

Progger

Moderator

  • »Progger« ist männlich

Wohnort: bei S04

Fahrzeugtyp: 280 T

  • Nachricht senden

51

Dienstag, 27. Juni 2017, 17:38

Der Ausgleichsbehälter ist komplett inkl allem neu

Zitat

Bei MB ? Mit beiden Mittelchen ? Also ÖL- und Kalkreste ?

Oder Werkstatt nebenan mit LiquiMoly o.ä
Bei einem Autokühlerspezialisten in der Nachbarstadt siehe Thread . MB hier vor Ort kann keine Kühler liefern


Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

Besucher heute: 3 075 | Besucher gestern: 30 926 | Besucher Tagesrekord: 76 740 | Besucher gesamt: 24 817 797
Gezählt seit: 1. November 2010, 18:37

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link
www.w124-freunde.com ...das Mercedes-Benz Forum rund um den W124


Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?