Du bist nicht angemeldet.

>>> Herzlich Willkommen bei den W124-Freunden <<<
Du bist nicht angemeldet!
Sollte dies Dein erster Besuch bei uns sein, benutze bitte die Hilfe des Forums. Hier wird Dir die Bedienung ausführlich erklärt.
Um alle Funktionen des Forums uneingeschränkt nutzen zu können, mußt Du Dich Registrieren. Die Anmeldung ist unverbindlich und kostenlos!
Solltest Du bereits registiert sein, kannst Du Dich hier anmelden.
  • »balestirieri« ist männlich
  • »balestirieri« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Sehr ländlich zw. Augsburg u. München

Fahrzeugtyp: E220 05/95 /LPG/ 499.100 km E320CE /LPG /04/93 / 160.000 km E320T/LPG/ 260.000km

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 23. April 2017, 17:34

Da ich grad woanders drauf gestoßen bin-die Blocktiefe vom Kühler ist 42mm --eher ein bissl mehr .
Ein zu kleiner Kühler kann also auch ausgeschlossen werden.

Die kleine Zusatzpumpe am Duoverntil tut auch.
In Memoriam Erich Matzek

Heinrich

Foren Star

  • »Heinrich« ist männlich

Wohnort: Mittelhessen

Fahrzeugtyp: W124 200 10/89. 230T 3/89.

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 23. April 2017, 19:59

Hoffe das kann man erkennen !? Dieser Schlauch ist morgens normalerweise komplett zusammengezogen.

Morsche, ist das der Schlauch vom Kühler zum Thermostatgehäuse?
Gruß
Heinrich

"Die unbequemste Art des Fortbewegens ist das Insichgehen" (Karl Rahner)

  • »balestirieri« ist männlich
  • »balestirieri« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Sehr ländlich zw. Augsburg u. München

Fahrzeugtyp: E220 05/95 /LPG/ 499.100 km E320CE /LPG /04/93 / 160.000 km E320T/LPG/ 260.000km

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 23. April 2017, 21:41

.
Morsche, ist das der Schlauch vom Kühler zum Thermostatgehäuse?

Yepp - genau DER. Ich hab geprüft ob da irgendwo Luft hängt.War nix-kam überall Wasser.
Aber ich hab das Problem glaub mit dem neuen Kühlerverschluß gelöst....hattest Du das paar Beiträge weiter oben gelesen ?
Grüßle
In Memoriam Erich Matzek

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »balestirieri« (23. April 2017, 21:44)


  • »balestirieri« ist männlich
  • »balestirieri« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Sehr ländlich zw. Augsburg u. München

Fahrzeugtyp: E220 05/95 /LPG/ 499.100 km E320CE /LPG /04/93 / 160.000 km E320T/LPG/ 260.000km

  • Nachricht senden

34

Montag, 22. Mai 2017, 10:40

Gelöst !

Hallo alle zusammen,
jetzt endlich wird er nicht mehr zu heiß . puuuhhh
Viele "kluge" Werkstätten haben Geld dran verdient, letztlich mußte ich das Problem selbst lösen.

Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten, Tips und Fragen !
Entscheidend waren die Fragen ,"warum kühlt er nicht im Stand" und "ist der Klimakühler frei"
Dazu muß man sagen das ein sooo verdreckter Klimakondensator/-kühler von außen schwierig zu beurteilen ist.

Nachdem eine umfangreiche Spülung des Kühlsystems nichts brachte (ausser einer verbesserten Regelung des Wärmetauschers durch das Duoventil und einer wieder funktionierenden Zusatzwapu)
habe ich den Kühler nochmal rausgeschmissen und erneuert (110Euro), soweit gekommen, liegt die Demontage des Klimakondensators nahe.
Der Dreck auf dem angehängten Foto spricht für sich, die Lamellen waren auch sehr stark korrodiert.

Der Klimakondensator kostet bei Taxiteile 80 Euro - Qualität und Passgenauigkeit lassen stark zu wünschen übrig - beim nächsten Mal würde ich mehr Geld dafür ausgeben.
Egal - der Tausch des Kondensators ist kein Hexenwerk, das WIS ist dabei durchaus hilfreich.

Grüße an alle hilfreichen Komentatoren
und allseits gute Fahrt
balestirieri
»balestirieri« hat folgendes Bild angehängt:
  • Klima11.jpg
In Memoriam Erich Matzek

nicehand

Forenlegende

  • »nicehand« ist männlich

Wohnort: wiesbaden

Fahrzeugtyp: e 320 coupe

  • Nachricht senden

35

Montag, 22. Mai 2017, 11:42

Bonuspoints gehen an
Wie sieht der Klimakühler denn aus?Sprich ist der vieleicht zu? dann hast du auch kein Luftdurchsatz zum Wasserkühler.Und gibt es ein Temperaturunterschied bei ein-bzw. aus geschalteter Klima?
Gruß,Tomm


wow, der Klimakühler ist ja wahnsinnig zugeschmoddert....dies ist im eingebauten absolut nicht zu erkennen?....gibts ne Möglichkeit im eingebauten Zustand den Klimalüfter präventiv gelegentlich säubern zu können ?
druffhacken kann jeder spacken

Progger

Moderator

  • »Progger« ist männlich

Wohnort: bei S04

Fahrzeugtyp: 280 T

  • Nachricht senden

36

Montag, 22. Mai 2017, 12:59

Puh, richtig viel Schmodder. Ich hab die Kühler, die ca 2 cm Schmodder hatten, beim Umbau ganz vorsichtig durch gepustet.
Reingungsversuche im eingebauten Zustand würde ich nicht machen, da kommt man nicht gut dran, weil ca 2 cm Luft dazwischen und das "Reingungsgerät" kann die Lamellen verbiegen


  • »balestirieri« ist männlich
  • »balestirieri« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Sehr ländlich zw. Augsburg u. München

Fahrzeugtyp: E220 05/95 /LPG/ 499.100 km E320CE /LPG /04/93 / 160.000 km E320T/LPG/ 260.000km

  • Nachricht senden

37

Montag, 22. Mai 2017, 16:24

.dies ist im eingebauten absolut nicht zu erkennen?....gibts ne Möglichkeit im eingebauten Zustand den Klimalüfter präventiv gelegentlich säubern zu können ?

Der Schmodder auf dem Bild ist übrigens NACH dem Öffnen der Zarge,da war vorher NOCH MEHR Dreck, zwei runde Stellen hinter den E-Motoren sieht man auf dem Foto nicht.
Um auf Deine Frage zu antworten:
ich HATTE da bereits die Lanze mit Wasser vorsichtig von vorn draufgehalten und wie Progger ganz richtig schreibt ...der Effekt im eingebauten Zusatnd ist gleich NULL ,auch weil die sichtbaren Stellen vielleicht 30% der Gesamtfläche ausmachen.Die Gefahr , die Lamellen dabei zu verbiegen ist recht groß.

Bei meinem T-Modell mit gleichem Motor habe ich inzwischen mit den Erfahrungen der letzten Tage mal versucht den Zustand/Durchlass des Klimakondensators zu begutachten.
Vergiss es ! Man sieht es einfach nicht was sich an den Rändern und hinter der Zarge verbirgt.
Glücklicherweise hab ich dort KEIN Temperaturproblem.
In Memoriam Erich Matzek

250DTurbo124

Junior Mitglied

  • »250DTurbo124« ist männlich

Wohnort: 14974 Ludwigsfelde

Fahrzeugtyp: 250 D Turbo

  • Nachricht senden

38

Montag, 22. Mai 2017, 22:22

Super, freut mich das du das Problem in den Griff bekommen hast!
Danke auch für die Auflösung!
Bis dann,
beste Grüße
-Mario

me54

Newbie

  • »me54« ist männlich

Wohnort: Mutlangen

Fahrzeugtyp: W124 320TE; 300CE-24

  • Nachricht senden

39

Freitag, 16. Juni 2017, 02:19

Hallo zusammen,

Neugierig was sich bei mir angesammelt hat habe ich die Verkleidung vor dem Kondensator ausgebaut. Ähnliches Bild.
Ein guter Staubsauger und ein Gartenschlsuch wirken Wunder.
Zarge kann im eingebauten Zustand vom Kondensator abgebaut werden.
Anleitung gültig für M104.
-Hupen ausbauen
-Lenkölkühler lösen
-Kühler und Kondensator ausklippen
-Mittelstrebe lösen, eine Schraube im Schlossträger ist von hinten geschraubt 10mm. Schwarze Kunststofverkleidung vor Ventildeckel ausbauen und Kühler nach hinten drücken.
-klips der Zarge ausbauen 6 St. Für die unteren ist eine Zündkerzensteckerzange perfekt.
-Zarge zuerst oben nach vorne ziehen dann Kühler Kondensator Paket nach hinten drücken und Zarge nach vorne rausnehmen.

Schmutz entfernen und Einbau in umgekehrter Reihenfolge.

afu

Mitglied

  • »afu« ist männlich

Wohnort: Heilbronn

Fahrzeugtyp: W124 230CE, E320

  • Nachricht senden

40

Freitag, 16. Juni 2017, 10:25

Moin,

:sdanke: für die Anleitung. Hoffentlich muß ich sie nie nutzen.
Viele Grüße

Afu

Auf dem Baum das sitzt ein Specht, der Baum ist hoch, dem Specht ist schlecht.

  • »balestirieri« ist männlich
  • »balestirieri« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Sehr ländlich zw. Augsburg u. München

Fahrzeugtyp: E220 05/95 /LPG/ 499.100 km E320CE /LPG /04/93 / 160.000 km E320T/LPG/ 260.000km

  • Nachricht senden

41

Freitag, 16. Juni 2017, 12:22

@me54, sehr cool !!!
Mit der Anleitung lässt sich leicht eine mögliche Ursache bei Temperaturproblemen ausschließen.
Waren die 6 Kunstoffdübel/clipse danach noch verwendbar,oder hattest Du neue?
Ich hab neulich (ohne Ausbau) mal Kaltreiniger+Gartenschlauch benutzt...und siehe da ,der Klimakindensator glänzt wieder alu-glänzend-sauber.
Grüßle
In Memoriam Erich Matzek

me54

Newbie

  • »me54« ist männlich

Wohnort: Mutlangen

Fahrzeugtyp: W124 320TE; 300CE-24

  • Nachricht senden

42

Freitag, 16. Juni 2017, 13:13

Die Klipse kann man wiederverwenden wenn man sie richtig ausbaut.
Das sind zweigeteilte Klips, zuerst den gesteckten Teil rausziehen ca.1cm dann kann man den ganzen Klip rausnehmen.
Man muss nur aufpassen beim ziehen. Geht aber mit einer Zündkerzensteckerzange sehr gut.

Gruss
Heiko

  • »balestirieri« ist männlich
  • »balestirieri« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Sehr ländlich zw. Augsburg u. München

Fahrzeugtyp: E220 05/95 /LPG/ 499.100 km E320CE /LPG /04/93 / 160.000 km E320T/LPG/ 260.000km

  • Nachricht senden

43

Sonntag, 18. Juni 2017, 15:42

PS:
nachdem ja eigentlich schon alles ganz ok war konnte ich es einfach nicht lassen DOCH noch mit Säure zu spülen.
Eine Systemspülung mit einem Mittelchen vom Kühlerbauer gab es schon.....das Wasser kamm danach so sauber wieder raus wie beim einfüllen.

Also Thermostat nochmal raus und das Kühlsystem mit Sulfonsäure befüllt (ca. 300g Pulver/ 5 L )dann 20 min. warmlaufenlassen ohne zu fahren, Heizung auf max.
Schon beim ersten Durchlauf kamen Dreck u. Ölreste (die ZKD war schonmal defekt/hatte Öl im Wasser) dann mehrfach unglaublich trübes,schwarzes Wasser mit sandartigen Ablagerungen(Reste von Kühlerdicht?) .
Ich habe jeweils in den Ausgleichsbehälter eingefüllt und abgelassen am unteren Schlauch des Kühlers. Muß mer bissi aufpassen weils heiß ist.
Für einfache Spülungen kann man auch einen Schlauch an den kleinen Überlauf der zum Ausgleichsbehälter geht anschließen, Deckel vom Ausgleichsbehälter auf, die Brühe mit ner größeren Wanne auffangen.

Nach ca. 10 Durchgängen wurde es langsam klarer,bis dahin war IMMER auch ein Ölfilmauf dem Wasser, dann wurde es rostig ;(
Aber alles ist (noch ) dicht.
Vor Allem um den Wärmetauscher hatte ich hier Sorge. Insgesamt habe ich das Wasser ca.30x !! getauscht.
Langfristig bin ich sehr gespannt ob diese agressive Spülung nicht DOCH was zerfressen hat .

Ab und zu hab ich voller Angst auf ein Gluckern vorn rechts / Nähe Batterie gehört, die Entlüftung dauert wohl eine Weile, ich bin meist paar km ganz ruhig gefahren,dabei kam es vor das die Temperatur durchaus zu hoch war. Das hat sich aber eingependelt.
In Memoriam Erich Matzek

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »balestirieri« (18. Juni 2017, 15:48)


Social Bookmarks

Counter:

Besucher heute: 25 656 | Besucher gestern: 35 074 | Besucher Tagesrekord: 76 740 | Besucher gesamt: 21 763 862
Gezählt seit: 1. November 2010, 18:37

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link
www.w124-freunde.com ...das Mercedes-Benz Forum rund um den W124


Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?