Du bist nicht angemeldet.

>>> Herzlich Willkommen bei den W124-Freunden <<<
Du bist nicht angemeldet!
Sollte dies Dein erster Besuch bei uns sein, benutze bitte die Hilfe des Forums. Hier wird Dir die Bedienung ausführlich erklärt.
Um alle Funktionen des Forums uneingeschränkt nutzen zu können, mußt Du Dich Registrieren. Die Anmeldung ist unverbindlich und kostenlos!
Solltest Du bereits registiert sein, kannst Du Dich hier anmelden.
  • »Wodanshaus« ist männlich
  • »Wodanshaus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 45529 Hattingen

Fahrzeugtyp: w124 230E + W124 230CE + MB 100 Karmann, Moto Guzzi Le Mans II, Hyundai Ionic Elektro

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 14. Januar 2020, 23:02

230E Saugrohrheizung

Hallo,

ich bin seit Tagen auf der Suche warum mein geliebtes Coupe zwar anspringt und läuft sich aber im halbwarmen Zustand nicht wieder starten lässt
Ganz warm geht er auch ohne Probleme an. Der Temperaturfühler ist neu und bekommt auch Strom. Das Relais, von dem ich dachte das es an ihm liegen wird ist auch neu,
schaltet aber trotzdem nicht. Strom liegt nur an 85 und 86 an. Die Zuleitung zur Heizung ist natürlich auch tot. Alles mit Zündung an und auch laufenden Motor getestet. Ich habe im Netz zwar einen Schaltplan gefunden, der stammt aber wahrscheinlich von einem Vergaserfahrzeug oder einem Diesel, denn er hat ein Kraftstoffabschaltventil mit Relais eingezeichnet. Laut diesem Plan würde mir x4 bzw. Klemme 30 fehlen.

Dauerbenz

Super Spammer

  • »Dauerbenz« ist männlich

Wohnort: Deutschland

Fahrzeugtyp: Rentnerdaimler

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 14. Januar 2020, 23:42

Saugrohrheizung kannst du bei deinem Symptom ausklammern.

Warm direkt nach Abstellen springen Autos mit Kraftstoffdruckproblemen an. Nach ein paar Minuten.....so 2 bis 5 dann länger nicht mehr......

Dann Druckregler prüfen

Druckspeicher im Saxx

Rückschlagventil/ e im Saxx

  • »Wodanshaus« ist männlich
  • »Wodanshaus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 45529 Hattingen

Fahrzeugtyp: w124 230E + W124 230CE + MB 100 Karmann, Moto Guzzi Le Mans II, Hyundai Ionic Elektro

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 15. Januar 2020, 00:11

hmm, das möchte ich mal ausschliessen. Denn die Saugrohrheizung bekommt im kalten Zustand wirklich keinen Strom. Aber vielleicht habe ich das ja nur geträumt.
Aber Druckspeicher am Pumpenpaket sowie am Mengenteiler sind neu, genauso wie Pumpe und Kraftstoffilter ( welcher übrigens noch der Erste von 1991 war)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Wodanshaus« (15. Januar 2020, 00:19)


mawi2006

Super User

  • »mawi2006« ist männlich

Wohnort: 10369 - Berlin

Fahrzeugtyp: W124 260E Bj. 90 / C124 300CE Bj. 92

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 15. Januar 2020, 01:56

Saugrohrheizung wird beim Starten definitv abgeschaltet, die würde zuviel Strom ziehen.
Und ohne Messen des Kraftstoffdrucks kann man doch gar nichts ausschließen, auch Neuteile können defekt sein. Auch neue Düsen drin?

  • »Wodanshaus« ist männlich
  • »Wodanshaus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 45529 Hattingen

Fahrzeugtyp: w124 230E + W124 230CE + MB 100 Karmann, Moto Guzzi Le Mans II, Hyundai Ionic Elektro

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 15. Januar 2020, 07:46

Da ich nicht starten und gleichzeitig messen kann, lass ich ihn erst an und messe dann. Da die Saugrohrheizung arbeiten muss bis die Temperatur von 40 oder 60 Grad( die Angaben im Netz weichen ab) erreicht ist, sollte sie nach dem Start arbeiten.

Die Einspritzdüsen sind natürlich neu, genauso wie der LMM(inclusive Poti), das Elektrohydraulische Stellglied, die Drosselklappe, sowie alles was mit der Zündung zu tun hat.Der Leerlaufsteller sowie die Düse für den Kaltstart sind nicht neu, funktionieren aber.Alle Unterdruckschläuche sowie die Ventildeckelentlüftung sitzen da wo sie hingehören, falls auch noch jemand auf die Idee kommen sollte. Den fehlenden Strom an der Saugrohrheizung habe ich wirklich gemessen und das blöde Relais funzt ja auch nicht.

Warum habe ich das Gefühl das mich hier keiner Ernst nimmt? Ich schraube schon seit 20 Jahren W124, bin zwar kein Profi, melde mich aber nur wenn ich wirklich nicht mehr weiter weiss.

Tichy

Newbie

  • »Tichy« ist männlich

Fahrzeugtyp: W124 230 Tee

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 15. Januar 2020, 08:28

Verlängerungskabel für das Meßgerät? ;)

  • »Wodanshaus« ist männlich
  • »Wodanshaus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 45529 Hattingen

Fahrzeugtyp: w124 230E + W124 230CE + MB 100 Karmann, Moto Guzzi Le Mans II, Hyundai Ionic Elektro

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 15. Januar 2020, 10:05

ne erst anmachen dann gucken gehen.....

Dauerbenz

Super Spammer

  • »Dauerbenz« ist männlich

Wohnort: Deutschland

Fahrzeugtyp: Rentnerdaimler

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 15. Januar 2020, 11:13

Du fragst ob man dich nicht ernst nimmt und nimmst die Ratschläge auf deine Frage nicht ernst ;)


Wenn du mit der Saugrohrdiagnose durch bist kümmerst du dich bitte um das Thema Rückschlagventil....falls noch nicht geschehen.

  • »Wodanshaus« ist männlich
  • »Wodanshaus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 45529 Hattingen

Fahrzeugtyp: w124 230E + W124 230CE + MB 100 Karmann, Moto Guzzi Le Mans II, Hyundai Ionic Elektro

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 15. Januar 2020, 21:30

Das Rückschlagventil ist mit dem kompletten Pumpenpaket gewechselt worden.

  • »Wodanshaus« ist männlich
  • »Wodanshaus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 45529 Hattingen

Fahrzeugtyp: w124 230E + W124 230CE + MB 100 Karmann, Moto Guzzi Le Mans II, Hyundai Ionic Elektro

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 15. Januar 2020, 21:54

Um mich zu wiederholen, kalt springt er an und läuft sehr unrund bis man ihn warmgefahren hat. Im warmen Zustand springt er ohne Probleme an und läuft auch super.
Halbwarm nach kurzer Fahrstrecke( 1,5 km) geht er gar nicht mehr an. Ich vermute mal im kalten Zustand hilft ihm die Kaltstartdüse über die Runden die natürlich im halbwarmen Zustand nicht mehr läuft und im warmen Zustand nicht mehr benötigt wird. Hinzu kommt das ich an der Saugrohrheizung keinen Strom messen kann und das Relais beim abziehen und wieder aufstecken auch nicht schaltet.

Stefan300TD

Foren Guru

  • »Stefan300TD« ist männlich

Wohnort: Landkreis OHV

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 15. Januar 2020, 22:07

Warum habe ich das Gefühl das mich hier keiner Ernst nimmt? Ich schraube schon seit 20 Jahren W124, bin zwar kein Profi, melde mich aber nur wenn ich wirklich nicht mehr weiter weiss.

Nach so einem Spruch, vergeht mir das Mitdenken.
Viel Erfolg

Stefan
Nachtrag: Nach 20J. 124er-Schrauberei solltest Du wenigstens grundlegendes Infomaterial haben. Dazu gehören Schaltpläne und die WIS.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Stefan300TD« (15. Januar 2020, 22:10)


Dauerbenz

Super Spammer

  • »Dauerbenz« ist männlich

Wohnort: Deutschland

Fahrzeugtyp: Rentnerdaimler

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 15. Januar 2020, 23:46

Halbwarm nach kurzer Fahrstrecke( 1,5 km) geht er gar nicht mehr an
Um mich zu wiederholen
Brauchst dich nicht wiederholen. OK. messe deine Kabel durch. Ich habe den Kabelbaum der PSV mal direkt vom Kasten bis zum 60 Grad Schalter und noch einige andere Kabel nachgebaut. War nen Kabelbrand vom Feinsten.

Bekommst den Plan per PN

Klar ist der in der WIS drinne P14-0013-57

Hast du denn das Tastverhältnis gemessen?......da könnte nämlich auch was zu deinen Startschwierigkeiten erkennbar sein.

Nockenwellensensor

Tempschalter Kühlmittel


...

mawi2006

Super User

  • »mawi2006« ist männlich

Wohnort: 10369 - Berlin

Fahrzeugtyp: W124 260E Bj. 90 / C124 300CE Bj. 92

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 16. Januar 2020, 00:40

Da die Saugrohrheizung beim Starten generell nicht aktiv ist, spielt es doch keine Rolle, wie warm der Motor ist, die kann damit nichts zu tun haben.
Wenn halbwarm, dann mal mit Bremsenreiniger unterstützend starten, damit man weiß, ob es simpel ein Problem von fehlendem Sprit ist, dann weiß man doch, in welche Richtung die Suche gehen müsste.

Und da Du Dich "nie meldest", kann auch niemand etwas über Deinen Kenntnisstand wissen. ;)

  • »Wodanshaus« ist männlich
  • »Wodanshaus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 45529 Hattingen

Fahrzeugtyp: w124 230E + W124 230CE + MB 100 Karmann, Moto Guzzi Le Mans II, Hyundai Ionic Elektro

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 16. Januar 2020, 13:43

Das Tastverhältnis habe ich noch nicht gemessen, weiss aber auch nicht ob das was bringt, denn wird ja bei warmen Motor gemessen und warm läuft er ja Anstandslos.Nockenwellensensor hat er nicht is ja nur nen 102.Kühlmitteltemperatursensor, ist auch neu gekommen aber schon 4 Jahre her, könnte man mal durchmessen.Vielen Dank für den Plan, der weicht doch schon erheblich von dem ab den ich im Netz gefunden habe. Jetzt muss ich nur noch schauen wie ich damit klar komme. Elektrik ist jetzt nicht so mein Ding. Das WIS habe ich zwar auch, wahrscheinlich hätte ich diesen Plan aber nie gefunden. Halte ich aber nicht für so ganz tragisch. Viel schlimmer ist es das die bei Mercedes da auch nicht mehr mit klarkommen.


Edit by Mod: versuche mal ohne übermäßiges Zitieren klar zu kommen. Das wird unübersichtlich

Counter:

Besucher heute: 20 014 | Besucher gestern: 18 163 | Besucher Tagesrekord: 136 955 | Besucher gesamt: 51 468 657
Gezählt seit: 1. November 2010, 18:37

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link
www.w124-freunde.com ...das Mercedes-Benz Forum rund um den W124


Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?