Du bist nicht angemeldet.

>>> Herzlich Willkommen bei den W124-Freunden <<<
Du bist nicht angemeldet!
Sollte dies Dein erster Besuch bei uns sein, benutze bitte die Hilfe des Forums. Hier wird Dir die Bedienung ausführlich erklärt.
Um alle Funktionen des Forums uneingeschränkt nutzen zu können, mußt Du Dich Registrieren. Die Anmeldung ist unverbindlich und kostenlos!
Solltest Du bereits registiert sein, kannst Du Dich hier anmelden.

swatmugga

Mitglied

  • »swatmugga« ist männlich
  • »swatmugga« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW

Fahrzeugtyp: W124 300D STD

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 9. Januar 2020, 16:37

230E geht sowohl auf Benzin als auch auf Gas nach dem Starten direkt wieder aus

Hallo zusammen,

ich habe einen 230E Bj 87 aus Holland bekommen mit Gasanalge.
Egal ob ich ihn auf Gas oder auf Benzin starte geht der Motor kurz an, dreht auf 1200 und dann geht er komplett aus.
Manchmal gelingt mir, dass er an bleibt und läuft unrund im Leerlauf. Sobald man aufs Gas-Pedal tritt (auch vorsichtig) geht er aus.

Da es auch bei Gas (Kraftstoff) passiert würde ich das typische Problem des Krafstoffpumpenrelai ausschließen. Ich habe auch schon die Spritpumpe seperat mit Strom versorgt das hat nichts geändert. (Irgendwie hat meiner das KPR nicht hinter der Batterie).

Hat noch jemand eine Idee? Der dickere Schlauch unten zur Ansaugbrücke sitzt auch sauber.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »swatmugga« (9. Januar 2020, 16:43)


mawi2006

Super User

  • »mawi2006« ist männlich

Wohnort: 10369 - Berlin

Fahrzeugtyp: W124 260E Bj. 90 / C124 300CE Bj. 92

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 9. Januar 2020, 20:44

Wenn da ein KE-Stop verbaut ist, könnte da was im Argen liegen, dass der auf Benzin keinen Durchgang zum EHS hat, Pin 10 und 12 am MSG zum Pin 2+1 am EHS auf Durchgang messen, vielleicht bekommt der auf Benzin zu wenig Sprit und auf Gas beide Kraftstoffe.
Man könnte da jetzt mal mit gezogenem KPR probieren, ob der rein mit Bremsenreinger am Laufen zu halten ist bzw auf Gas läuft. Welche Gasanlage ist verbaut?

Sollte mit abgestecktem EHS aber irgendwie laufen, wenn die KE nicht total verstellt wurde.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mawi2006« (9. Januar 2020, 20:47)


swatmugga

Mitglied

  • »swatmugga« ist männlich
  • »swatmugga« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW

Fahrzeugtyp: W124 300D STD

  • Nachricht senden

3

Freitag, 10. Januar 2020, 19:18

Hallo,

ich habe das Problem heute selber gelöst! Der Luftmengenmesser hing fest, wahrscheinlich durch eine Fehlzündung ausgelöst. Der Wagen geht nun an.
Die Klappe ist bei mir sehr schief und schließt nicht vollständig. Ich glaube das ist nicht normal oder?

Der Wagen läuft auf Gas mit erhöhtem Standgas auf 1200 Touren sauber, auf Benzin stirbt er ab, man muss ihn auf Drehzahl halten. Würde dazu passen, dass er zu Mager läuft und abstirbt.

mawi2006

Super User

  • »mawi2006« ist männlich

Wohnort: 10369 - Berlin

Fahrzeugtyp: W124 260E Bj. 90 / C124 300CE Bj. 92

  • Nachricht senden

4

Freitag, 10. Januar 2020, 21:54

Die Stauscheibe soll bei stehendem Motor komplett schließen und in Höhe des Dämpfers mit dem Knick im Trichter abschließen. Einfach die Stauscheibe ma abschrauben, um Licht ins dunkel zu bringen, vielleicht hat sich da ja was verbogen? Beim Festziehen der Stauscheibe darauf achten, dass die nirgends schleift bzw hakt.

Wieso läuft der mit erhöhtem Standgas? Sollte doch bei 750 U/min liegen. Vielleicht hängt die Stauscheibe falsch und der Poti daran gibt falsche Werte raus? Danch regelt die KE den Leerlauf, sollten bei Solldrehzahl etwa 0,75 Volt zwischen Pin 1 und 2 des Poti zu messen sein.

Bilder findest Du bestimmt reichlich im Netz zur Stauscheibeposition und dem LMM.

swatmugga

Mitglied

  • »swatmugga« ist männlich
  • »swatmugga« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW

Fahrzeugtyp: W124 300D STD

  • Nachricht senden

5

Samstag, 11. Januar 2020, 18:06

Die Scheibe ist bei mir auf jeden Fall gut 1-2mm offen. Ich denke desshalb läuft der Wagen zu mager und stirbt ab. Die Messung an der Buchse Pin 2/3 zeigt auch 100 Prozent Tastverhältnis (mager).

Die erhöhte Öffnung könnte damit auch den hohen Leerlauf unter Gas Betrieb erklären.

Ich schaue mir das morgen mal an und mache Bilder. VG!

Counter:

Besucher heute: 19 407 | Besucher gestern: 18 163 | Besucher Tagesrekord: 136 955 | Besucher gesamt: 51 468 050
Gezählt seit: 1. November 2010, 18:37

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link
www.w124-freunde.com ...das Mercedes-Benz Forum rund um den W124


Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?