Du bist nicht angemeldet.

>>> Herzlich Willkommen bei den W124-Freunden <<<
Du bist nicht angemeldet!
Sollte dies Dein erster Besuch bei uns sein, benutze bitte die Hilfe des Forums. Hier wird Dir die Bedienung ausführlich erklärt.
Um alle Funktionen des Forums uneingeschränkt nutzen zu können, mußt Du Dich Registrieren. Die Anmeldung ist unverbindlich und kostenlos!
Solltest Du bereits registiert sein, kannst Du Dich hier anmelden.

1

Samstag, 16. März 2019, 18:59

300TE: Synchrone Aussetzer bei Gebläse & Innenraumbeleuchtung

Hallo ihr Lieben,
ich habe leider ein dickes Problem mit meinem 300TE (Bj 91). Das Gebläse hatte bereits in der Vergangenheit gelegentlich mal Aussetzer von rund einer Sekunde. Meist drei mal hintereinander, dann war das Problem entweder weg oder das Gebläse ging ganz aus. Ich habe dann den Ventilatorregler auf null gestellt und wieder hochgedreht. Damit war es dann erstmal gelöst.

Nun habe ich den Wagen neulich in der Garage angelassen und das Innenraumlicht war an, da ich die Türe noch offen hatte. Dabei gab es wieder dieses Aussetzer und mir ist aufgefallen, dass exakt synchron mit den Gebläseaussetzern auch das Innenraumlicht aussetzte, sodass ich auf einen elektrischen Fehler tippe. Ich habe daraufhin alle Sicherungen im Sicherungskasten gegen neue ausgetauscht. Weiterhin ist einmal (Mitte 18) die Lichtmaschine kaputtgegangen, wurde aber durch ein Neuteil von MB ersetzt. Die Batterie (SA größere Kapazität) ist allerdings von 2014. Das ÜSR habe ich ebenfalls gegen ein Neues getauscht gehabt, muss aber abermals gewechselt werden, da aus unerfindlichen Gründen Feuchtigkeit unter der ÜSR-Kunststoffkappe sichtbar war.

Weiterhin vielleicht von Relevanz: Der Klimakompressor (manuelle Klima) war kaputt, wurde aber auch gegen ein Neuteil getauscht. Außerdem leidet er unter den mysteriösen Notlaufproblemen und der leuchtenden ASR-Lampe, besonders bei feuchtem Wetter. Ist wohl ein anderes Kapitel, aber ich wollte es nicht unerwähnt lassen.

Habt ihr Ideen? Ich bin sehr dankbar!'

Ein schönes Wochenende und viele Grüße,
AllzeitW124

2

Dienstag, 19. März 2019, 08:07

Hat niemand eine Idee?


Viele Grüße und Danke,
AllzeitW124

Mercedes22

Foren Experte

  • »Mercedes22« ist männlich

Wohnort: 57076 Siegen

Fahrzeugtyp: 200D

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 19. März 2019, 08:43

Den Zündstartschalter könntest du mal überprüfen bzw. am Schlüssel etwas wackeln ob das Problem verschwindet.

Gruß,
Lasse
W 124, 200D, Bj. 2/88, ca. 540.000 km, außen Impalametallic, innen Creme, Jetzt mit 40 SA´s + orig. MB Wackeldackel unterwegs
Klimanachrüstung am 200D

TheLucKy

Junior Mitglied

  • »TheLucKy« ist männlich

Wohnort: Meissen

Fahrzeugtyp: s124 - E220

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 19. März 2019, 17:31

Den Zündstartschalter könntest du mal überprüfen bzw. am Schlüssel etwas wackeln ob das Problem verschwindet.

Gruß,
Lasse
Was macht man, wenn man genau dieses Problem hat? Ich muss den Zündschlüssel nach dem Anlassen immer ein wenig zurück drehen, damit das Gebläse auf der eingestellten Stufe läuft.

@AllzeitW124

Sind die beteiligten Kabel von der bekannten Bröselei am Motorkabelbaum evtl. auch betroffen?

5

Dienstag, 19. März 2019, 18:48

Hallo Ihr beiden,
vielen Dank für die Antworten! Ich habe das vorhin getestet: Motor an, Gebläse auf Stufe vier, Türe auf/Licht an. Die Aussetzer beginnen dann bald. Ich konnte durch Wackeln und leichtes Drehen des Zündschlüssels allerdings keine Veränderung feststellen. Allerdings fand ich bemerkenswert, dass die Aussetzer absolut rhythmisch waren und etwa ein Mal in zwei Sekunden auftraten. Durch Drehen des Gebläseschalters auf null verschwinden sie völlig, d.h. auch die Aussetzer der Innenraumbeleuchtung hören auf. Drehe ich den Regler wieder hoch, tauchen die Aussetzer zuverlässig wieder auf.

@TheLucKy: Es ist ein Mopf 1, allerdings halte ich Isolierungsprobleme zumindest beim ASR-Problem für möglich, da bevorzugt bei Regen und feuchtem Wetter.

Viele Grüße,
AllzeitW124

TheLucKy

Junior Mitglied

  • »TheLucKy« ist männlich

Wohnort: Meissen

Fahrzeugtyp: s124 - E220

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 19. März 2019, 23:55

Batterie ist eigentlich auszuschließen oder? Um auf Nummer sicher zu gehen könntest ja in die nächste Werkstatt und mal ne externe Spannungsversorgung dranhängen lassen. Aber eigentlich sollte der Generator bei Leerlaufdrehzahl ja genug Power liefern. Und Startprobleme mit dem Anlasser haste ja auch nich...

Nigel

Newbie

  • »Nigel« ist männlich

Wohnort: 48231 Warendorf

Fahrzeugtyp: 500E, S600L, 250 CE /8, E320T, E430T W210, 2 x E 55T AMG W210, W126 500SEL

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 20. März 2019, 07:28

Moin,
ich würde den Gebläsemotor tauschen! Hört sich danach an, dass der die Ursache ist, finde ich. Ist aber auch nur eine Vermutung!
Viele Grüße
Nigel

Mercedes22

Foren Experte

  • »Mercedes22« ist männlich

Wohnort: 57076 Siegen

Fahrzeugtyp: 200D

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 20. März 2019, 07:49


Was macht man, wenn man genau dieses Problem hat? Ich muss den Zündschlüssel nach dem Anlassen immer ein wenig zurück drehen, damit das Gebläse auf der eingestellten Stufe läuft.


Zündstartschalter tauschen. Sind im Zubehör sehr günstig, orig. weiß ich gerade nicht...

Gruß,
Lasse
W 124, 200D, Bj. 2/88, ca. 540.000 km, außen Impalametallic, innen Creme, Jetzt mit 40 SA´s + orig. MB Wackeldackel unterwegs
Klimanachrüstung am 200D

TheLucKy

Junior Mitglied

  • »TheLucKy« ist männlich

Wohnort: Meissen

Fahrzeugtyp: s124 - E220

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 20. März 2019, 09:58


Was macht man, wenn man genau dieses Problem hat? Ich muss den Zündschlüssel nach dem Anlassen immer ein wenig zurück drehen, damit das Gebläse auf der eingestellten Stufe läuft.


Zündstartschalter tauschen. Sind im Zubehör sehr günstig, orig. weiß ich gerade nicht...

Gruß,
Lasse
Super, danke! :thumbsup:



Moin,
ich würde den Gebläsemotor tauschen! Hört sich danach an, dass der die Ursache ist, finde ich. Ist aber auch nur eine Vermutung!
Viele Grüße
Nigel
Wie hört sich der Motor denn an? Wenn der rund und ruhig läuft und die Luftzufuhr der eingestellten Stufe entsprechend ist, würde ich mir zunächst das Gefrickel sparen, den auszubauen. Sollte er zu viel Strom ziehen, würde der Regelwiderstand doch zu aller erst wegfliegen, denke ich? ?(

10

Mittwoch, 20. März 2019, 09:58

Hallo beisammen,

vielen Dank für Eure Antworten. Dann werde ich das Gebläse mal tauschen. Es hat sowieso schon etwas gequitscht.

Ich werde mich melden, sobald das getan ist und vom Ergebnis berichten.

Viele Grüße,
AllzeitW124

  • »FlorianWolter« ist männlich

Wohnort: Wietmarschen Lohne

Fahrzeugtyp: C124 CE 300

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 20. März 2019, 10:07

Hallo,
Ich habe momentan ähnliche Probleme, also ebenfalls Stromausfälle die unregelmäßig auftreten und Radio, Fensterheber, Schiebedach betreffen. Sicherungen habe ich letzte Woche alle erneuert, ich denke dann werde ich den Tipp mit dem Zündschloss auch mal verfolgen :D
Du bist also nicht allein @Allzeitw124 ;)

Social Bookmarks

Counter:

Besucher heute: 4 446 | Besucher gestern: 13 268 | Besucher Tagesrekord: 136 955 | Besucher gesamt: 45 037 097
Gezählt seit: 1. November 2010, 18:37

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link
www.w124-freunde.com ...das Mercedes-Benz Forum rund um den W124


Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?