Du bist nicht angemeldet.

>>> Herzlich Willkommen bei den W124-Freunden <<<
Du bist nicht angemeldet!
Sollte dies Dein erster Besuch bei uns sein, benutze bitte die Hilfe des Forums. Hier wird Dir die Bedienung ausführlich erklärt.
Um alle Funktionen des Forums uneingeschränkt nutzen zu können, mußt Du Dich Registrieren. Die Anmeldung ist unverbindlich und kostenlos!
Solltest Du bereits registiert sein, kannst Du Dich hier anmelden.

harryce

Newbie

  • »harryce« ist männlich
  • »harryce« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 74360 - Ilsfeld

Fahrzeugtyp: w124 - 300ce

  • Nachricht senden

1

Samstag, 9. März 2019, 17:05

Hilfe - 300ce-24 bj.91 springt nach Winterpause nicht mehr an.

Hi Leuts, bin total verzweifelt:
300ce-24 bj.91 springt nach der Winterpause nicht mehr an! Als er im Oktober abgestellt wurde war alles top.
- Anlasser dreht, Zündfunke ist da, Sprit ist drin, Kraftstoffpumpen laufen nicht.
Ich habe den Stecker unter der Rückbank rechts getrennt und die Pumpen mit einer externen Batterie kurz anlaufen lassen -> OK.
Folgendes MAS ist verbaut:
Ich vermute einen Kabelbruch, da ich schonmal eine Maus drin hatte.
Kann mir bitte jemand sagen, wo das Kabel für die Pumpen verläuft, bzw. wo es noch wetere Schnittstellen gibt. Denn die Kabel die vom MAS rauskommen, sind defitiv nicht die, welche hinten ankommen.
Um einen Fehler am MAS auszuschließen und nicht die ganze Karre zu zerlegen, möchte ich erstmal eine provisorische Leitung verlegen. Diese würde ich dann Step by Step verkürzen, um den Fehler einzugrenzen ...
So ist zumindest der Plan. Ich hoffe Ihr könnt mich unterstützen.
Danke und schönes Wochenende

wasserreicher

Super Spammer

  • »wasserreicher« ist männlich

Wohnort: 64331 Weiterstadt

Fahrzeugtyp: 220D Bj68 230TE Bj90 300CE Bj93 E500 Bj04

  • Nachricht senden

2

Samstag, 9. März 2019, 18:11

Moin,
kann man das MAS am m104 denn nicht am Stecker brücken um zu testen ob die Leitung i.O. ist?
Fortschritt beginnt mit einem Mercedes.

Weini

Newbie

  • »Weini« ist männlich

Wohnort: 99099 Erfurt

Fahrzeugtyp: W124 200E

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 10. März 2019, 19:25

Hallo Harry,
eher tippe ich auf das Kraftstoff-Kontrollrelais.
Hinter der Batterie unter der Abdeckung sitzt dieses.
Sollte einer die Zündung anschalten (nicht starten) könnte eine zweite Person am Relais ein leises Klicken warnehmen.
Das bedeutet aber noch nicht, das das Relais die Pumpe zuschaltet.
Alternativ Relais ziehen und am Sockel darunter die Klamme 7 und 8 brücken (auf eigene Gefahr).
Jetzt sollte die Pumpe hinten laufen.

Weini

Newbie

  • »Weini« ist männlich

Wohnort: 99099 Erfurt

Fahrzeugtyp: W124 200E

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 10. März 2019, 19:36

Nachtrag,
so auf keinen Fall fahren.
Die Hauptaufgabe von diesem Relais ist, das bei einem Unfall mit abgewürgtem Motor und einem Leck in der Kraftstoffanlage, dieser nicht noch in die Unfallstelle gepumpt wird.
Das Relais erkennt die Motordrehzahl. Deshalb ist das Richtige zu besorgen. Es gibt einen Unterschied zwischen Schalt- und Automatikgetriebe.
War mein Fehler damals. Jetzt fährt das Falsche als Heimbringer im Kofferraum mit.
Diese Erfahrung stammt aus Zeiten wo ich mit meinem W201 unterwegs war.
Diese Technik ist aber identisch zum W124.

Heinrich

Foren Profi

  • »Heinrich« ist männlich

Wohnort: Mittelhessen

Fahrzeugtyp: W124 200 10/89. 230T 3/89.

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 10. März 2019, 20:32

Hallo Harry,
eher tippe ich auf das Kraftstoff-Kontrollrelais.
Hinter der Batterie unter der Abdeckung sitzt dieses.
Sollte einer die Zündung anschalten (nicht starten) könnte eine zweite Person am Relais ein leises Klicken warnehmen.
Das bedeutet aber noch nicht, das das Relais die Pumpe zuschaltet.
Alternativ Relais ziehen und am Sockel darunter die Klamme 7 und 8 brücken (auf eigene Gefahr).
Jetzt sollte die Pumpe hinten laufen.

Nachtrag,
so auf keinen Fall fahren.
Die Hauptaufgabe von diesem Relais ist, das bei einem Unfall mit abgewürgtem Motor und einem Leck in der Kraftstoffanlage, dieser nicht noch in die Unfallstelle gepumpt wird.
Das Relais erkennt die Motordrehzahl. Deshalb ist das Richtige zu besorgen. Es gibt einen Unterschied zwischen Schalt- und Automatikgetriebe.
War mein Fehler damals. Jetzt fährt das Falsche als Heimbringer im Kofferraum mit.
Diese Erfahrung stammt aus Zeiten wo ich mit meinem W201 unterwegs war.
Diese Technik ist aber identisch zum W124.

Was für ein unsachliches Gelaber. Es geht hier um einem 300ce-24 bj.91 mit MAS!
Gruß
Heinrich

"Die unbequemste Art des Fortbewegens ist das Insichgehen" (Karl Rahner)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Heinrich« (10. März 2019, 20:48)


Weini

Newbie

  • »Weini« ist männlich

Wohnort: 99099 Erfurt

Fahrzeugtyp: W124 200E

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 10. März 2019, 21:10

Sorry,
der Unterschied war mir nicht bewußt.

harryce

Newbie

  • »harryce« ist männlich
  • »harryce« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 74360 - Ilsfeld

Fahrzeugtyp: w124 - 300ce

  • Nachricht senden

7

Samstag, 16. März 2019, 16:55

update

Kabel vom MAS zu den Pumpen sind überprüft und OK.

Neue Vermutung ist, dass das MAS nicht angesteuert wird. Was kann ich noch überprüfen?
Kann eine Wegfahrsperre verbaut sein, welche mir da reinfunkt? Denn die Zentralveeriegelung funzt auch nicht. An der Scheibe hab ich diesen Bäpper:

Social Bookmarks

Counter:

Besucher heute: 36 161 | Besucher gestern: 45 915 | Besucher Tagesrekord: 136 955 | Besucher gesamt: 43 304 173
Gezählt seit: 1. November 2010, 18:37

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link
www.w124-freunde.com ...das Mercedes-Benz Forum rund um den W124


Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?